Darf ich meinen kummer hier niederschreiben??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von daydream1538 16.08.07 - 14:02 Uhr

hallo...


ich weis das gehört überhaupt nicht hier rein seit mir nicht böse deswegen!Aber hier fühl ich mich heimisch.....und hier hört man mir zu.....

ich weis nicht mal ob es überhaupt ein riesengroßes problem ist, wahrscheinlich bin ich zu sensibel!
es geht auch nicht um mein baby.....sondern um meinen großen sohn er ist 6jahre....

unser großer kam erst am sonntag vom urlaub mit den schwiegereltern zurück, sie waren zwei wochen....und man sollte meinen das sie genug zeit verbracht haben.....aber irgentwie ist es anders diesmal....montag dienstag war er zu haus.....gestern wollte er dort schlafen!Hat er auch....und ob er heut auch noch dort schlafen will, höchstwahrscheinlich wie es gestern klang!Es tut mir weh....ich will es nicht verbieten....vielleicht ist es auch nur ne fase....aber es tut dennoch weh.....vorallem.....weil er eigentlich nie dort schlafen wollte!Vielleicht liegst aber auch nur an der kleinen katze von ihnen, die haben seit kurzem eine.....und justin toppt mit ihm durch den garten und geht mit ihm spazieren!Aber diese gedanken lassen mich nicht los.....will justin nicht mehr bei mir sein?Er kommt jetzt in knapp zwei wochen in die schule....wieder ein neuer lebensabschnitt....er ist nicht mehr mein kleines baby....ein neues leben beginnt für ihn!
Will er mich nicht mehr?Ach ich weis auch nicht reagier ich zu sensibel?Bin ich zu empfindlich?Muss ich los lassen?
Es tut so weh!

entschuldigt bitte das caos und das durcheinander.....ich bin ziemlich durch den wind.....seit gestern!

Baut mich mal wieder bissel auf......Bitte!!

Sorry das ich euch damit belaste.....aber ich hab doch niemanden zum reden!!#heul

vlg monique

Beitrag von sakirafer 16.08.07 - 14:09 Uhr

Hi Monique,

ich glaube, dein Großer wird einfach immer selbständiger und braucht seine Mama nicht mehr so sehr, wie früher. Er liebt dich sicher noch genauso, aber er ist jetzt unabhängiger und muss seine Erfahrungen machen. Dir als Mama tut es weh, aber du kannst ihn nicht aufhalten. Lass ihn los und er kommt immer wieder.

Ich drück dich!

Gruß von Sara, die das alles noch vor sich hat und auch schon bissl Angst, wenn sie daran denkt...

Beitrag von fraukef 16.08.07 - 14:09 Uhr

Hallo Monique

du belastest hier niemanden - okay?#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

Tja - Dein kleiner Mann wird gross - und selbständig - eigentlich solltest Du Dich freuen ;-) aber klar - am Anfang ist es schwierig...

Mein kleiner Neffe - er ist 5 - ist grad für 3 Wochen bei Oma und Opa zu Besuch - 500 km weit weg von zu Hause... Und er schlägt sich ganz tapfer.

Weisst du meist ist es doch so - bei Oma und Opa werden die Kurzen verwöhnt - da gibt es mal was Schokolade mehr - man darf vielleicht auch ein bisschen länger Fernsehen gucken - und die Katze ist natürlich das absolute Highlight! Klar freut er sich wenn er da hin darf! Aber du wirst sehen - er wird sich genauso freuen, wenn er wieder zu Dir kommt... Also kein Grund, um eifersüchtig zu sein#liebdrueck

Lass Dich nicht unterkriegen - und lass Deinen kleinen Mann selbständig werden! Genieß es doch, dass du dann mal ein wenig mehr Zeit mit dem Baby hast,...

GLG
Frauke

Beitrag von dragonmother 16.08.07 - 14:11 Uhr

Sicher willer dich noch! Mach dir deshalb keinen Kopf...du bist seine Mama und er liebt dich.

Schön langsam wird er einfach selbstständig und du musst etwas los lassen.
Wenn du ihn los lässt wird er immer wieder zurück kommen zu dir...wie ein Boomerang.

Wahrscheinlich wird er bei Oma und Opa alles machen dürfen was er bei dir nicht darf und genießt das jetzt...die werden ihn einfach derzeit total verwöhnen. Und so eine Katze ist schon ein Grund wo anders zu schlafen.

Sei nicht traurig drüber...schön langsam steht er einfach auf eigenen beinen.

Lg Steffi * Kilian

Beitrag von spinat76 16.08.07 - 14:14 Uhr

Hey Monique#liebdrueck,

komm her ich hab immer ein Ohr für Dich!!!#herzlich.

Ich glaube nicht das Du Dir große Sorgen machen mußt. Im Gegenteil. Justin hatte eine tolle Zeit mit seinen Großeltern und will einfach noch mehr davon haben. Das heißt doch nicht das er Dich weniger lieb hat. Ich finde es toll, das er sich nun in dem ALter auch bisel abnabelt. Das ist ganz normal und gesund. Es wäre doch auch nciht schön wenn er als Schulkind nur an Deinem Rockzipfel hinge, oder? Jetzt wo die Schule beginnt ist das genau die richtige Zeit. Klar tut es weh zu sehen das er kein kleines rund um die Uhr kuschelbedürftiges Baby mehr ist, er wird jetzt eben ein kleine Mann. Watre mal es dauert nun nicht mehr so lange dann bettelt er bei Kumpels übernachten zu dürfen. Bald wird sein kleines Herzl für ein kleines Mädel schlagen;-). Aber egal wo er sich auch wohl fühlt, Du bist seine Mama und da kommt keiner ran, weder Freunde, noch die Großeltern.

Sei stolz auf ihn! Glauber mir er liebt Dich über alles. Du mußt Dir nur im Klaren darüber sein, das er das immer weniger deutlich zeigt. Man muß dann lernen zwischen den Zeilen zu lesen, verstehst Du?

Ja ich hab gut reden. Julia und Jannis sind noch lange nciht so weit. Aber Julia ist auch sehr gern bei den Großeltern und irgendwie macht es mich glücklich das sie auch andere liebgewonne Bezugspersonen hat.

Wie laufen den eure Schuleinführungsvorbereitungen?

Sei ganz lieb gedrückt und heul dich ruhig aus. Brauchst Dir null blöde vorkommen.

Anja#sonne

Beitrag von spinat76 16.08.07 - 15:16 Uhr

übrigens mein Mann vergöttert seine Mama heute noch und kuschelt wenn wir zu Besuch sind heimlich mit ihr-könnt mich da totlachen.

Sein Bruder ist einer von der #cool Sorte und wenn er mal zu Hause ist (ca 5 mal im Jahr weil er nicht um die Ecke wohnt) rennt er seiner Mami hinterher wie ein Welpe.

Beitrag von daydream1538 16.08.07 - 14:34 Uhr

hallo...


ach ihr seit so lieb.#liebdrueck.....danke für eure lieben worte....#herzlich

ich fühl mich auch schon besser!ist zwar immernoch ein knoten im herzen.....aber das schaff ich schon!!!hoffe ich doch...#schwitz.

ich drück#liebdrueckeuch alle

vielen dank

Beitrag von dar 16.08.07 - 14:45 Uhr

huhu #liebdrueck


ich kann dich sooo gut verstehen, bei mir ist es grad nicht anders! Mein großer (auch 6 Jahre) kommt am Dienstag in die Schule und auch er "entfernt" sich damit ein Stück von mir.

Hach ja... gestern war er doch noch mein süßes erstes Baby#heul und heute? Heute ist er schon soooo groß und sowas von Stolz jetzt ein Schulkind zu sein und glaube mir, da ist es leider "uncool" immer nur bei Mama zu sein.

Natürlich will er dich noch! Denn sei mal ehrlich, was ist wohl interessanter, die Mama oder das süßse kleine Kätzchen bei Oma und Opa;-), dieser Punk geht eindeutig an das Kätzchen. Aber Du bist und bleibst seine Mama und sowas vergessen Kinder nicht!

Also Kopf hoch, da müssen wir durch, und wir schaffen das doch, oder?


LG
dar

Beitrag von viper82 17.08.07 - 10:22 Uhr

Hey Monique,

ich kann verstehen,das es nicht gerade leicht ist, wenn die Kinder plötzlich lieber zu "anderen" gehen als zur mama - meine Große (2 jahre) wollte die letzten Tage nur von ihrer Omi ins bett gebracht werden - sonst war ein rambazamba in der bude wenn mal was war,weswegen ich sie nicht selbst ins bett bringen konnte...toll war das gefühl nicht, aber versuch es einfach mal von der seite zu sehen:
Dein Sohn fühlt sich offensichtlich bei den Großeltern wohl und das er fast jeden tag zu ihnen will, wird auch vorbei gehen-das ist jetzt für ihn ganz aufregend und spannend und er fühlt sich wahrscheinlich jetzt "richtig groß" das er auch ohne mama "klar kommt"...
und für dich ist es doch auch eine große entlastung zumal du ja noch ein baby hast - du kannst die zeit dann also mit dem baby verbringen (mit deinem sohn hast du ja auch viel zeit allein verbracht) ohne ein schlechtes gewissen deinem sohn gegenüber haben zu müssen oder ihn "abschieben" zu müssen...

Ich bin in einem Haus mit meiner mutter und meinen großeltern aufgewachsen und ich fand es soooo toll...
meine mutter war natürlich nicht GANZ so begeistert - vorallem weil ich schnell den trick raus hatte das ich ganz lieb getröstet werde von meinen großeltern wenns mit meiner mutter mal zoff gab *hehe*
Oder auch was das essen anging: frag mich nicht warum aber bei meinen großeltern hat immer alles besser geschmeckt als bei meiner mutter - es konnte im endeffekt haargenau gleich schmecken-bei meinen großeltern war es besser...

genau das gleiche habe ich jetzt bei meiner tochter, bei omi wird der teller immer ratzfatz aufgefuttert und bei mir kämpfen wir ab der hälfte um jeden löffel...

es ist für kinder irgendwie was besonderes - eben weil es nicht alltäglich ist....aber so toll ich es auch bei meinen großeltern immer fand-nichts ging über meine mama...wenn es mir wirklich schlecht ging wollte ich nur zu mama und auch sonst war mama immer die "hauptperson" für mich - aber kinder können das leider nicht immer so zeigen...

Sei dir sicher: DU bist der wichtigste mensch im leben deines sohnes und wirst es auch immer bleiben - auch wenn er noch andere bezugspersonen hat!versuch dir einfach mal vorzustellen wie es bei dir als kind war - wurdest du nicht auch von deinen großeltern "verhätschelt" und fandest es ganz toll?

Mach dir keine Gedanken!!!!!

Liebe Grüße :-)