Ab wann Meningokokenimpfung? Bitte viele Meinungen!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von spinat76 16.08.07 - 14:04 Uhr

Hallo Mädels,

heute frage ich mal für eine Freundin von mir. Ihr kleiner ist nun knapp über 6 Monate alt und der Arzt fragte ob er Meningokoken impfen soll. Jetzt bräuchte er 2 Impfungen, wenn es nach dem 1. Lebensjahr gemacht wird, wäre nur eine Impfung notwendig.

Sie weiß nicht was sie machen soll, sie hat noch nen großen Sohn und befürchtet eine Ansteckungsgefahr in desen Krippe (der kleine kommt dadurcha uch mit anderen Kindern in Kontakt).

Ich selber konnte ihr keinen Rat geben. Mein Sohn ist jetzt 5 Monate und hat vor ein paar Tagen die zweite 6fach Impfung bekommen. Nach der ersten hatte er 3 Tage dolles Fieber und nach der zweiten jetzt 2 Tage ca 38,6. Ich weiß also selber nicht was besser ist. Wir kommen auch viel in Kontakt mit größeren (um die 3 jährigen) Kindern durch unsere 2,5 jährige Tochter.

Bitte um Rat und Erfahrungsberichte!!
Danke Anja mit Julia 2,5 Jahre und Jannis 5 Monate

Beitrag von cathie_g 16.08.07 - 14:08 Uhr

wenn er selber in die Krippe geht, dann jetzt. Sonst nach dem ersten Geburtstag. Ist denn Julia geimpft?

LG

Catherina

Beitrag von spinat76 16.08.07 - 14:15 Uhr

Ja Julia wurde mit 1 un nem viertel Jahr gegen Menis geimpft.
Der Große meiner Freundin glaube auch. Aber ja nicht alle anderen Kinder in der Umgebung...#kratz

Beitrag von cathie_g 16.08.07 - 14:46 Uhr

ja, aber dann schleppt sie Euch nichts ins Haus, dachte ich so...

LG

Catherina

Beitrag von daydream1538 16.08.07 - 14:10 Uhr

hallo süße....#liebdrueck

lange nichts gehört!Ich hoffe es geht euch sonst gut?#freu

also zu den impfungen......
Ich lasse simon gegen alles impfen habe mich informiert und das risiko ist mir einfach zu hoch.....dafür kommen viel zu viele krankheiten wieder!Das ist mir dann sicherer!
bis jetzt hat er noch auf keine einzigste impfe reagiert.....#schwitz

ich würd ja zur impfe sagen.....

würd die nie erst mit 1jahr gemacht?Oder bin ich da jetzt falsch?#kratz

vlg monique und simon#freu

Beitrag von spinat76 16.08.07 - 14:18 Uhr

Hihi hab Dir grad auf Deinen Beitrag geantwortet. Wunder Dich nicht wenn ich dann weg bin. Muß Julia zu Oma schaffen, die wollen mit ihr schwimmen in irgendne Therme gehen. Seh sie dann erst morgen nach der Kita wieder.

Julia wurde erst mit über nem Jahr geimpft. Dann reicht eine Impfung aus. Der Doc meinte wohl wenn sies jetzt macht (wgen der Ansteckungsgefahr durch größere Kids) müßte er 2 Pickse bekommen....

Wenn Jannis nur nicht so schlecht auf die Impfungen reagieren würde...

Beim reinpicksen gab es übrigens weder ein Aua noch ein Tränchen. Mein Mini indianer hat nichtmal mit der Wimper gezuckt (stolz bin)

Beitrag von daydream1538 16.08.07 - 14:23 Uhr

ja habs grad gelesen!!Danke dafür.....naja die ganzen vorbereitungen für die schuleinführung...ist auch so ne sache.....ist alles scheise im moment!!

hihi dafür schreit simon kurz wenn der doc piegst.....aber mami nimmt ihn dann immer gleich in den arm und dann ist auch wieder gut!

Beitrag von daydream1538 16.08.07 - 14:26 Uhr

sag mal gehst du in eine grabbelkruppe??weil ich oben das grad gelesen habe!!

ich wird mich ja och gern mit andern muttis treffen!!

Beitrag von spinat76 16.08.07 - 15:13 Uhr

Ich war mit Julchen in einer Krabbelgruppe und fand das immer schön. Hab mich jetzt mit Jannis auch schon angemeldet hier in Klotzsche und denke mal das geht ab Herbst rum los? Vor 6 Monaten denk ich bringt es eh nciht viel.

Weiß ja nicht ob Dir Klotzsche zu weit ist? Über die Autobahn?
Könnt ja mal für Dich anfragen. Und dann kennste mich ja schon mal;-). Die sind allerdings immer recht schnell ausgebucht. Hier gibts dann auch Mittwochs von 15:30 bis 17 Uhr nen offenen Treff wo man hne Anmeldung hingehen kann und halt seinen Euro zahlt. Aber da sind die meisten Kinder überm Jahr. Außerdem ists blöd für Ellis mit großen Kindern (Julia geht ja bis 15:30 in die Kita). Vorher waren wir regelmäßig da.

Ansonsten denke ich gibts das in Meißen bestimmt auch. In Dresden habe ich noch von vielen anderen Krabbelgruppen gehört.

Beitrag von curleysue1981 16.08.07 - 16:41 Uhr

HAllo!

Du verwechselst da wohl was. Meningokokkenimpfung darf erst nach dem 1. Geburtstag geimpft werden. Was in diesem Alter dran wäre ist eine Pneumokokken-Impfung, wobei die seit letztem Jahr Oktober zusammen mit der 6-Fach geimpft wird (zumindest in einem großteil).
Ab dem 7. Lebensmonat wird die Pneumokokken-Impfung 3x geimpft, 2x im Abstand von 4 Wochen und dann im 2. Lebensjahr nochmal. Nach dem 1. Geburtstag noch 2x im Abstand von 8 Wochen und nach dem 2. Geburtstag nur noch 1x (wobei dies nicht von den Kassen getragen wird, da es in dem Alter nicht mehr notwendig ist.)
Meningokokken wird nur einmalig geimpft.

Viele Grüße
Kerstin mit Rieke

Beitrag von spinat76 16.08.07 - 21:52 Uhr

Nee nee, ich meine schon die Meningokoken. Also es geht ja nicht um mich. Meine Freundin war heute zur U5 und wurde gefragt ob sie den Kleinen gleich gegen die Menis impfen lassen will. Sie hat es heute erstmal gelassen weil sie es selber nicht wußte. Die Idee kam also vom Kinderarzt#kratz

Beitrag von curleysue1981 17.08.07 - 09:19 Uhr

Hallo!

Meningokokken (verursachen Hirnhautentzündung) darf erst nach dem 1. Lebensjahr geimpft werden. Da solte deine Freundin lieber nochmal genau nachfragen.

LG
Kerstin