Wie sieht der Schleimtropf aus? Weiss/durchsichtigen Ausfluß + Wehen??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zoora2812 16.08.07 - 14:19 Uhr

Hallo,

ich schon wieder,

es scheint sich was zu tun.
Ich habe plötzlich ganz viel Ausfluß, weiss und jetzt eben durchsichtig, wie kleine glibrige Stückchen oder so (sorry)

Und ich kreig langsam Bauchweh, das sind dann wohl Wehen.
Von Rücken ganz leicht und vorne unterhalb des Bauches.

Oweia, jetzt werd icha ber doch sehr nervös...

LG und bitte helft mir

Jennifer

Beitrag von mamamica 16.08.07 - 14:27 Uhr

Hi Jennifer!
Klingt sehr nach Schleimpfropf! Muss ja bekanntlich nicht viel heißen... Hast du die Bauchschmerzen regelmäßig?
Nicht nervös werden, ganz ruhig bleiben. Freu dich drauf, falls es los geht!!! Alles alles Gute, ich drüch dir die Daumen!!!

Mica

Beitrag von laemanie 16.08.07 - 14:30 Uhr

Hallo Jennifer,

ich habe neulich eine Bekannte beim FA getroffen. Sie hatte noch 1 Woche zum Termin und hat genauso diesen Ausfluss beschrieben. Sie dachte, dass es Fruchtwasser war. Allerdings bestätigte die FÄ, dass das manche Frauen vor der Geburt haben. Bei ihr tat sich noch nichts. Als sie Termin hatte, habe ich sie wieder getroffen und immer noch nichts. Inzwischen wird das Baby da sein, habe aber leider kein Kontakt zu ihr.
:-(
Aber mit den Wehen, was du beschreibst, hört sich schon so an, als ob es los geht. Denn dieser Schleimpfropf kann auch durchsichtig sein, laut meiner Hebamme. Beobachte einfach, ob die Wehen regelmäßig kommen und wenn sie in 5 Minuten-Abständen kommen, dann ab ins Krankenhaus.
Ich habe am 21.8. Termin und bis jetzt nur 1x Fehlalarm am 13.8. mit regelmäßigen Vorwehen, aber Muttermund war noch zu.
Ich gehe jetzt immer, wenn ich unsicher bin, ins Krankenhaus zur Kontrolle. Danach ist man wesentlich beruhigter.
Ich wünsch dir alles Gute und viel Glück mit deinem Zwerg,;-).

Beitrag von anka1974 16.08.07 - 14:39 Uhr

Das kann ein ganz normaler Ausfluss sein oder aber der Schleimpfropf. Allerdings heisst das nicht, das es losgeht.

Bei mir war es so, dass ich ganz oft Wehen hatte und dachte - so jetzt geht es los, dann habe ich im KH angerufen und ein "nette" Hebamme sagte zu mir: "Wenn Sie mit mir telefonieren sind es keine Geburtswehen". Und sie hatte recht.
Als es losging war ich innerlich so aufgewühlt und die Geburtswehen habe ich irgendwie erkannt. Der Bauch würde immer von oben nach unten ganz hart. Die Wehe dauerte ca. 1 Minute und dann war es vorbei.
Als Test hatte uns unsere Hebamme geraten in die Wanne zu steigen. Gehen die Wehen weg, waren es Übungswehen, werden sie stärker sind es echte Geburtswehen.

Ich drück Dir die Daumen. Eine Geburt ist nichts wovor Du Angst haben musst.

LG
Sandra