eine noch nicht mami hat eine frage..

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sanja86 16.08.07 - 14:45 Uhr

hallo,ich hab hier schon einmal eine frage gestellt,allerdings eine andere..naja meine frage diesmal lautet:ich möchte ja stillen-wenn möglich-und da isst und trinkt ja das baby abwechselnt von der brust,aber ab wann kann oder sollte ich einen tee(z.b.fencheltee)zusätzlich dazu geben?

#danke im vorraus sanja mit #babyselina noch unterm herzen

Beitrag von cat3112 16.08.07 - 14:50 Uhr

Hallo,

wenn du voll stillst - warum möchtest du ihr dann zusätzlich Tee geben?

Nina

Beitrag von nadeschka 16.08.07 - 14:54 Uhr

sie fragt doch, ab wann sie sollte - offenbar ist sie sich halt unsicher

Beitrag von cashrin 16.08.07 - 14:53 Uhr

was meinst du mit essen und trinken abwechslungsweise von der brust? also am anfang stillt man ja nur, sprich das baby trinkt nur.
ich habe meinem sohn ab und zu fencheltee gegeben, weil er so schlimme koliken hatte als er ca. 3 wochen alt war. ist aber nicht nötig, den kleinen tee zu geben, da die muttermilch erst mal völlig ausreicht.
liebe grüsse

Beitrag von 2206 16.08.07 - 14:53 Uhr

Hallo sanja,

wenn du voll stillst braucht dein baby keine zusätzliche Flüssigkeit, selbst wenn du nicht stillen kannst oder willst benötigt es nix ausser milch.
Fencheltee habe ich laura versucht, betonung auf versucht zu geben als sie so bauchweh hatte. Aber sie wollte es garnet

alles gute für die Entbindung

anja mit laura 4,5 monate

Beitrag von stesch 16.08.07 - 14:53 Uhr

Du solltest dem Kind keinen Tee geben, wenn Du voll stillst.
Denn umso weniger das Kind bei Dir trinkt, umso wenier produziert Deine Brust.
Nur wenn es Durchfall hat oder sonst ganz böse krank ist, kann ein Tee gut sein. Aber im Normalfall ist das nicht nötig.

LG
Steffi

Beitrag von schnuppe75 16.08.07 - 14:54 Uhr

Hallo sanja!

Wir geben nur ganz selten mal Tee. Wenn ich das Gefühl hab, das er wirklich noch Durst hat, als es jetzt so heiß war und er ein bissl mit Blähungen gekämpft hat. Sonst stille ich eigentlich nur. Wenn er die eine Brust "ausgetrunken" hat, merk ich das er unruhig und hektisch wird, dann wird gewechselt. Das nächste Mal fange ich dann wieder bei der "letzten" Seite an. Puh... wie kompliziert geschrieben ;-)
Ich wünsch Dir noch eine schöne Schwangerschaft und drück Dir die Daumen zur Geburt und das es mit dem stillen klappt! #pro

LG Schnuppe + #baby Julian #herzlich

Beitrag von sanja86 16.08.07 - 15:01 Uhr

ach so,naja bin halt sehr unerfahren und möchte natürlich alles wissen und besonders jetzt kommen bei mir solche fragen auf#kratz..dachte das das gut wär wenn mann zusätzlich tee gibt-warum auch immer!aber jetzt bin ich ja schlauer und weis das das gegenteil das richtige ist;-) vielen dank euch allen und alles gute für euch und eure kleinen mäuse-bis bald wenn ich dann auch hier hin gehöre#liebdrueck

Beitrag von conchigli 16.08.07 - 15:25 Uhr

Hi,
Wenn dein Kleines dann irgendwann mal Blaehungen hat, hilft es, wenn DU den Fencheltee trinkst oder Fencheltropfen nimmst! Ich habe tassenweise Fencheltee getrunken und meine Maus hatte kaum noch Darmbeschwerden.

Gruss von conchi