Wo sind die Leidengenossinen mit Nierenkolik? Komme grad aus dem KH

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wombele 16.08.07 - 14:59 Uhr

Au weia, ich bin jetzt 36+0 und musste vorgestern Nacht ins KH! Dachte echt, das sind Wehen, aber die Schmerzen waren die Hölle und ich konnte mir nicht vorstellen, dass das erst der Anfang zur Geburt sein sollte. Schmerzen hatte ich nur einseitig und da hab ich dann im KH angerufen. Die konnte nur dagen, dass ich das mal mit ner waremn Wanne probieren sollte - hab ich gemacht, wurde dann schlimmer. Also doch Wehen???
Sind dann

Beitrag von wombele 16.08.07 - 15:09 Uhr

ins KH gefahren, dort am CTG KEINE Wehen! Eine schwere Nierenkolik! Dann in die Urologie, die haben mir einen Katheter gesetzt (Himmel, waren das Schmerzen!) Kam mir zudem wie beim Schlachter vor - Beine ganz breit und dann furwekte er mir unten rum, was echt total fies war. Durfte dann wieder zurück auf die Wochenstation und wurde dort über Nacht beobachtet. Naja, mit allem drum und dran, vielen Infusionen und Schmerzmittel. Heute dann endlich nach Hause, wobei mir immernoch die Nieren (beidseitg jetzt) weh tun wenn ich auf der Seite liege. Ich hoffe nur, dass es nicht wieder kommt. Wer hatte das auch schonmal und bei wem kam es wieder oder ist es wirklich weg geblieben? Woll nach der Entbindung nochmal danach schauen lassen aber davor hab ich echt Bammel, wenn die mir wieder so nen Katheter setzen oder gar noch schlimmere Dinge mit mir anstellen....
Danke fürs #bla und vielleicht ist hier jemand mit gleichem Problem???

Das einzige POSITIVE an der ganzen Aktion war, dass mir Ärzte, Hebammen und Krankenschwestern bestätigt haben, dass die Wehen nicht so schlimm und stark an Schmerzen sind wie wenn man solche Koliken hat. Ich freu mich also auf die "leichte" Geburt. Hab das ja jetzt auch überstanden.

Grüssle von Leni

Beitrag von carina1703 16.08.07 - 15:16 Uhr

Hey Leni...

Ich kann dir nur sagen das ich auch schon wegen Nierenkoliken im Krankenhaus lag, und das ganze schon 2 mal.. ist echt unangenehm sowas.

Aber das erfreuliche ist ja das ich auch gehört habe das wenn man die Koliken überstanden hat, die Geburt umso leichter ist da man schon mal mit sehr sehr starken Schmerzen in der Gegend umgehen musste... :-) und jetzt wo ich höre das du das gleiche gesagt bekommen hast vergeht wieder ein Teil meiner Angst vor der Geburt..

Ich wünsche dir alles liebe und gute und hoffe das deine Nieren nun brav zu dir sind und du den restlichen Teil deiner #schwangerschaft genießen kannst..

LG
Carina+#baby inside (Bergfest)

Beitrag von wombele 16.08.07 - 15:26 Uhr

Ja und nun hoffen wir halt mal, dass das stimmt :-) Hab ja nur noch 4 Wochen und werde Dir dann berichten!

Beitrag von sammy1982 16.08.07 - 15:10 Uhr

Hallo,

ich hatte es 2x in meiner SS gehabt und es waren auch höllische Schmerzen für mich #heul beim 2.mal musste ich sogar im KH bleiben weil es so schlimm war ...

Hatte es auch einseitig und eine heftige Entzündung, trotz vielen trinken ...

Wünsche Dir gute besserung und alles Gute weiterhin

Lg Jani & Anna-Lea (*28.02.2007)

Beitrag von wombele 16.08.07 - 15:28 Uhr

Stimmt es, dass die Geburtsschmerzen dann nicht sooo weh tun wie die Schmerzen von der Kolik? Hat jetzt ja auch eine ander dazugeschrieben (siehe Antworten!)

Beitrag von sammy1982 16.08.07 - 15:33 Uhr

Ganz ehrlich gesagt, wußte ich es dann nicht mehr was schlimmer war, denn es tat beides sehr weh #schmoll

ich durfte beim 2.mal 7 Tage im KH bleiben und wurde auch mit Infusionen und Schmerzmittel zugestopft plus viel trinken ... bei mir kam es als erstes um die 28.SSW und dann nochmal in der 31.SSW. Man sagte auch das es nach der Geburt wieder weg gehen würde, liegt halt mit daran das die kleinen Würmer sich sehr breit machen und auch dort ein Stau bilden kann der Entzüdungen auslöst... Ich hatte es jedesmal in der Nacht bekommen und wußte nicht mehr wie ich mich drehen sollte, liegen sollte geschweige denn mich bewegen alles tat sehr weh *schnief*

Ich hatte mir nach der Geburt auch die Frage gestellt was schlimmer war, aber konnte es selber nicht sagen ...

Beitrag von reisemietze 16.08.07 - 15:26 Uhr

Hallo Wombele,

hatte das gleiche Problem vor 2 Wochen, war auch im Krankenhaus, dort hat man mir gesagt, dass kann bis zur Geburt so bleiben, ich soll viel Brennesseltee trinken und die Nieren wärmen und viel ruhen , habe ich dann auch getan und es wurde viel besser, heute habe ich keine schmerzen mehr

Lg reisemietze + Püppi 36+6