Hilfe, mein Mann wird für einige Tage zum Baby .... was kochen ?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von kitti1976 16.08.07 - 15:33 Uhr

Hallo, Ihr Lieben,

ich habe mal eine Kochfrage. Mein Mann hat in einem Monat eine ziemlich fiese Kiefer-OP ( da werden die Fundamente für Implantate gesetzt ) und danach darf er ja nur flüssiges essen und das dann auch noch ohne alles, was schleimt oder Petersilienstückchen o.ä. drin hat. Somit fallen Grießsuppen etc. weg. Und die Brühe müsste ich immer schön durchseihen, damit da auch nichts drin ist. Da die Heilung voraussichtlich eine Woche dauert, möchte ich ihm nun aber nicht eine ganze Woche Brühe antun. Habt Ihr noch leckere Alternativen ?

Danke und liebe Grüße


Steffi

Beitrag von anila 16.08.07 - 16:09 Uhr

kannst ihm ja alles (kartoffeln, möhren, geschmorte gurken und zucchini u.a.) mit dem passierstab zubereiten und etwas flüssiger machen, so, daß er es mit einem trinkhalm zu sich nehmen kann... aber ich denke, daß er auch mit einem löffel essen kann.. er streift die masse auf der zunge ab und schluckt es hinter.. das dürfte kein problem sein.

Beitrag von fruehchenomi 16.08.07 - 19:32 Uhr

Stell Dich mal vors Suppenregal im Supermarkt, es gibt doch zig Cremesuppen, und die schleimen auch nicht, wenn man sie ein bißchen dünner macht und gut würzt, damit sie auch schmecken. Laß ihn doch seine Lieblings-geschmacksrichtungen aussuchen. Damit müßte er dann die paar Tage überleben können. Alles Gute Deinem Patienten#augen
LG von Moni