Was tun gegen "auf dem Bauch liegen" beim Schlafen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von loonybunny 16.08.07 - 16:33 Uhr

Hallo zusammen,
unser kleiner Fratz hat seit ner Woche die Angewohnheit sich auf den Bauch zu drehen. So weit schön und gut!
Abgesehen von der Tatsache, dass das den plötzlichen Kindstod fördert regt er sich tierisch darüber auf und schreit herum. #kratz
Tags über "rette " ich ihn dann immer #freu
aber das ganze macht er auch noch mehrmals (4-5 Mal) die Nacht! Jedes Mal schreit er.
Was macht ihr dagegen?
Bin für Tipps dankbar. Hatte sogar gepuckt, aber das hilft leider auch nix!
#augen

Beitrag von susl.lo 16.08.07 - 17:11 Uhr

hi,

das hatte unsere maus auch als sie es raushatte sich zu drehen. ich hab sie die ersten nächte auch immer wieder umgedreht. irgendwann hat sie dann auch nicht mehr gemeckert, sondern auf dem bauch weitergeschlafen. wg. kindstot würde ich mir keine sorgen machen, weil das nur insofern gefährlich ist, als dass die kleinen ihren kopf nicht zur seite drehen und ersticken können, wenn sie auf dem bauch liegen (also nur ganz am anfang). wenn sie in der lage sind, sich von selbst auf dem bauch zu drehen, sind sie auch in der lage, den kopf zur seite zu legen und normal zu atmen. ich hab unsere maus öfter in der nacht beobachtet und sobald sie mit dem gesicht auf der matratze gelegen ist und keine luft mehr bekam hat sie sich automatisch gedreht. also keine sorge!!

übrigens: sie hat es nach ca. 2 wochen wieder aufgehört sich zu drehen und schläft seitdem wieder auf dem rücken oder auf der seite!!

alles liebe für euch, susi

Beitrag von loona2606 16.08.07 - 17:23 Uhr

Hallo,

also das hat mit dem plötzlichen kindstod so gut wie garnix zu tun!! (lt. meinem Kia) Mein kleiner schläft seit er 5 Wochen ist auf dem Bauch.. und es geht im gut dabei.. was willst du machen? ihn jedes mal umdrehen?? das wäre mir zu blöd, nachts ständig aufzustehen und ihn umzudrehen.. das bauchliegen fördert die kleinen mit all ihren bewegungen (lt. meinem Kia, was ich nur bestätigen kann).. Und wenn er auf dem Bauch schreit, ich denk er wird sich daran gewöhnen..

Gruß Steffi mit Tom (quitschfidele knapp 11 Monate)

Beitrag von fee1976 16.08.07 - 17:51 Uhr

Hi,
wir haben genau das gleiche Problem, nur anders herum ;-)
Unser Kleine schläft eigetnlich nur auf dem Bauch und ich muß - langsam wirds besser - ihn wieder zurückdrehen, wenn er sich auf den Rücken dreht. Wenn er wach ist, bekommt er s schon hin, sich zu drehen, aber nachts ist er damit wohl noch ein wenig überfordert ;-) Aber wie gesagt, es wird schon besser und er heult nicht mehr jedes Mal, wenn er auf dem Rücken liegt und schläft sogar teilweise schon so ein *juppie*

LG

Beitrag von loonybunny 16.08.07 - 20:27 Uhr

Jaja - so hat jeder Seine Problemchen #freu

Das mit dem Jippi klingt aber zuckersüß!

Nochmals Danke für die lieben Antworten,
dann hoffe ich mal, dass er mich nun nicht mehr 5 Mal die Nacht weckt, weil er wieder auf dem Bauch liegt ;-)

Liebe Grüße und nen schönen Abend!