Stillen alle 1,5 stunden

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tonia1976 16.08.07 - 17:48 Uhr

Hallo,

mein Süßer ist 6 Wochen alt und ein sehr hungrieger. AM tag kommt er alle zwei Stunden, bzw. zwischen Mahlzeit ende und Mahlzeit beginn sind es nur 1,5-1 STunden. In der Nacht alle 2 manchmal 3 Stunden (Mahlzeitende/Mahlzeitbeginn 1,5-2 Stunden).

Ich kann aber nichts ändern oder? Ich will schliesslich bis 1 Jahr stillen. Ich hoffe nur, dass es mit der Zeit besser wird.

Habt ihr andere bzw. ähnliche Erfahrungen gemacht bzw macht?

LG

Tonja

Beitrag von bokatis 16.08.07 - 18:04 Uhr

Liebe Tonja,

tja, jedes Stillkind ist anders...meiner ist so ein Leckermäulchen wie deiner! Habe ihn bis zur sechsten Woche teilweise auch oft zwei Stunden am Stück gestillt, die Pausen zwischen den Mahlzeiten waren ähnlich kurz wie bei dir.
Heute ist Julei fünf Monate und trinkt pro Mahlzeit nur noch etwa fünf Minuten. Allerdings stille ich ihn weiterhin alle 2-3 Stunden, manchmal sind die Abstände auch kürzer.
Aber sei getröstet: Das Ganze ist auch vom Wetter abhängig, ist es warm, dann haben die Kleinen natürlich mehr und öfter Durst!
Ich persönlich hab kein richtiges Problem mit dem Stillen, aber nachts nervt es schon ab und an, da kommt er zur Zeit auch alle 2-3 Stunden....naja, irgendwann fahren sie Auto und gehen in die Disco....da vermisst man dann diese Nähe im ersten Jahr...

Kristina

Beitrag von tonia1976 16.08.07 - 19:07 Uhr

Danke Kristina,

du machst mir Mut :-)

Habe auch kein Problme mit STillen, nur nachts wie du schon sagst, möchte ich schlafen. Ausserdem verschlafe ich ein Bäuerchen mit ihm zu machen, dann druckt er wie verrückt und ist unruhig, dann lasse ich ihn bei mir schlafen, oft beruhigt er sich dann auch.

Dein Kleiner ist ja richtig süß, tolles Foto!!

LG

Tonja

Beitrag von gabue81 16.08.07 - 19:21 Uhr

Hey,
es ist schön von gleichgesinnten zu lesen. #freu Mein Kleiner ist heute genau drei Wochen und kommt pünklich alle zwei Stunden. #schwitz Alerdings hab ich das Prolem,dass er mich nachts auf dem Trockenen sitzten läßt. #heul
Ich stille ihn abend gegen 22 Uhr nochmal und dann schläft er immer bis punkt drei Uhr.
Tja,da platzen mir dann fast die Brüste.... :-[ Aua!!!

Aber ich mach mir da auch keinen Streß.Bin froh wenn er einigermaßen relaxt ist,da er auch ganz schlimm Dreimonatskolik hat. #heul

Also heißt es durchhalten.Es wird Besser!!!
(Erfahrung vom ersten Kind)

Liebe grüße Gaby,Laureano 3 und Connor 3 Wochen

Beitrag von nashivadespina 16.08.07 - 19:39 Uhr

in dem alter kam johanna auch so oft zu mir um gestillt zu werden. ganz normal.#baby
gerade wenn die babys einen wachstumsschub haben, ist der bedarf größer. deshalb ist das häufige anlegen nach Bedarf auch so wichtig,damit die MIlchproduktion den Bedürfnissen des Baby s angepasst wird. Hilft also nur durchhalten,wenn du weiterstillen willst.;-)
Irgendwann werden die Stillabstände größer.

Beitrag von sparrow1967 16.08.07 - 23:05 Uhr

Alles im grünen Bereich.
man rechnet immer von Beginn zu Beginn.

Auch stündliches Stillen ist normal.


sparrow & Langzeitstilkind Moritz*20 Monate*