Wann habt ihr mit Stulle angefangen (welches Brot/welcher Belag)?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von eden 16.08.07 - 18:19 Uhr

Hallo,

meine Frage steht ja schon oben. Bin mir bissl unsicher, welches Brot ich meinem Kleinen geben kann und was ich dann als Belag wähle!? Er ist jetzt 10,5 Monate alt (und allergiegefährdet) und ich wollte mit 11 Monaten anfangen, abends Stulle zu geben.

Mein Kleiner bekommt nur Bio und allergiearme Sachen.

#danke für eure Tipps!

Liebe Grüße#blume
eden

Beitrag von katrinchen85 16.08.07 - 18:24 Uhr

Hallo,

hm, das ist ne schwierige Sache... Ich würde bei einem Allergiegefährdeten nicht mit Weizen anfangen, der ist glaub ich recht gefährlich wegen des Glutens.
Außerdem sollte es Vollkornbrot sein, damit auch viele Nährstoffe enthalten sind.
Ich tu dann immer (in deinem Fall Bio-)Butter drauf und milden (bio-)Käse. Schneide alles in kleine Happen und leg ihr immer eins auf den Tisch, was sie dann genüsslich in den Mund schiebt;-)
Sonst ist eben alles, was mild ist, gut. Frischkäse z.B.

LG,Kati und Nina, 11 Monate

Beitrag von darkblue6 16.08.07 - 18:44 Uhr

Hallo!

Ich würde auch zu Vollkornbrot tendieren, am besten natürlich eines, in dem nicht grad riesige Körner drin sind. Das mit dem Gluten ist glaub ich nur ein Problem, wenn eine angeborene Glutenunverträglichkeit (=Zöliakalie) vorliegt...diese Erkrankung hat man ab Geburt, oder man hat sie nicht. Natürlich können sich auch "normale" Getreideallergien entwickeln, aber deswegen würde ich jetzt nicht unbedingt von vornherein auf glutenhaltige Sachen verzichten weil das dann ja auch bei glutenfreien Getreidesorten passieren kann.

Wenn er allergiegefährdet ist würde ich im ersten Jahr nicht unbedingt Milchprodukte als Belag wählen. Vielleicht findest Du im Reformhaus ja einen milden pflanzlichen Brotaufstrich#gruebel Oder Du streichst etwas aus einem Gläschen drauf, z.B. Fruchtmus...

LG,
darkblue + sarah (*7.10.06)

Beitrag von elea 17.08.07 - 08:16 Uhr

bei uns gibts auch vollkornbrot /toastbrot zum frühstück. laura ist auch 10,5 monate alt. als belag bekommt sie etwas butter/margarine und seit neuestem ganz wenig marmelade drauf. sie nimmt sich ihre stückchen auch selbt. ist zwar anfangs eine sauerei, aber die kids haben ihren spaß.

sie ist auch so schon am tisch mit, alles was es bei uns gibt bekommt sie wenigstens auch mal zum probieren (diese woche hab ich es gut gemeint, kartoffeln möhren und erbsen gemacht - laura hats ausgespuckt :-) )allerdings muss ich sagen das es bei uns keine bio-produkte gibt und abneds gibts bei uns noch die flasche zum einschlafen.

lg

alexandra