Geburtstag: Kann ich diese Leute gleichzeitig einladen?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von meileinstein 16.08.07 - 18:20 Uhr

Vor zwei Jahren starb meine Mutter. Außer mir kümmerten sich noch meine Schwiegermutter und Schwiegertante sehr rührend um meinen Vater, der sonst niemanden hat.

Nach einem halben Jahr fand mein Vater per Annonce eine neue Partnerin und meinte daraufhin, alle anderen Beziehungen kurz und klein schlagen zu müssen. Er beleidigte mich aufs Äußerste, brach den Kontakt zu mir ab und meldete sich auch bei den beiden Frauen nicht mehr. Die sind - verständlicherweise - sauer.

Jetzt, nach weiteren anderthalb Jahren, taucht er bei mir auf und entschuldigt sich unter Tränen. Wir haben nun wieder Kontakt, ich habe seine Entschuldigung angenommen.

Nun steht mein Geburtstag ins Haus. Kann ich alle zusammen einladen? Ich gehe nicht davon aus, dass mein Vater weitere Entschuldigungen ausspricht. Er wird einfach so tun, als wenn nichts gewesen wäre. Muss ich den anderen irgendwas erklären? Soll ich evtl. aus diplomatischen Gründen zweimal feiern und erst beim nächsten Geburtstag alle an einen Tisch setzen? Was meint ihr?

Beitrag von funnysun 16.08.07 - 20:12 Uhr

Hi,

das ist eine schwierige Situation, aber ich würde nicht 2 mal feiern deswegen.

Das ist DEIN Fest, und DU möchtest mit den Menschen zusammen sein die DIR wichtig sind.

Wenn diese Menschen Dich auch lieben, sind sie hoffentlich so erwachsen Dir diesen Tag nicht zu vermiesen.

Also feier mit wem Du möchtest, wer nicht kommen will soll es lassen, und wer sich nicht benimmt wird nett hinaus komplimentiert;-)

Viel #klee
funny

Beitrag von bambolina 16.08.07 - 23:39 Uhr

Ich würde die "Kontrahenten" darauf hinweisen, wer alles kommt und aus welchen Gründen. Es ist DEIN Geburtstag und wer nicht kommen möchte hat Pech gehabt.

Habe letzt meinen Geburtstag gefeiert. Zwei der geladenen Gäste haben sich vorher fürchterlich verkracht. Ich hätte nie zweimal gefeiert, wer nicht will der hat gehabt - sie kamen übrigens beide.

lg bambolina

Beitrag von bobb 17.08.07 - 08:32 Uhr

ich würde auch nicht 2x feiern,es ist dein tag und wer sich nicht benehmen kann,sollte nicht kommen oder wieder gehen.

wir hatten ne ähnlich blöde situation bei unserer hochzeit.meine schwiegermutter und die 2.frau meines schwiegervaters haben sich nicht verstanden(situation zu erklären wäre jetzt zu lang).es war eine stimmung am tisch,meine güte...im nachhinein ärgere ich mich,daß ich nicht mal klartext geredet hab.ich wollte aber nicht noch mehr stunk.
jetzt würde ich das nicht mehr so mitmachen.

Beitrag von kathrincat 17.08.07 - 09:45 Uhr

ich würde die anderen einfach fragen! und wenn sie immer noch sauer sind und nicht wollen, würd ich 2 mal feiern und ihm sagen warum er nicht zur normalen feier eingeladen ist.