Was haltet Ihr davon?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von muckel0479 16.08.07 - 18:41 Uhr

Hallo Ihr Lieben!:-)

Meine Kleine 6 Wochen alt, ist ja leider ein kleines Schreikind. Ich habe ja schon des öfteren gepostet.

Sie schläft eigentlich nur bei uns auf dem Bauch ein. Also liegt sie auch immer auf dem Bauch.

Jetzt war ich heute mit Ihr in der Stadt und nicht lange und sie fing an zu schreien. Aber bei dem Mistwetter konnte ich sie ja schlecht tragen. Also habe ich sie kurz beruhigt und sie dann einfach mal auf den Bauch in den Kiwa gelegt. Und siehe da, ist eingeschlafen.#freu

Kann ich sie jetzt schon auf dem Bauch schlafen lassen. Sie dreht den Kopf schon zur Seite und kann ihn auch schon sehr gut alleine heben. Ich habe nur Angst wegen dem plötzlichen Kindstod. Nachts lege ich sie weiterhin auf den Rücken oder eben sie liegt auf meinem Bauch zum einschlafen.

Lg Muckel mit Nele ( die immer noch im Kiwa schläft )

Beitrag von darkblue6 16.08.07 - 18:49 Uhr

Hallo!

Es gibt viele Babys, die viel viel besser auf dem Bauch schlafen. Beim Kleinen meiner Schwägerin war an Schlafen in Rückenlage gar nicht zu denken - er hat von Anfang an immer auf dem Bauch geschlafen.

Ich denke wenn sich das Baby so sehr gegen das Schlafen auf dem Rücken wehrt sollte man ein Auge zudrücken und es auf den Bauch legen. Solange die anderen Risikofaktoren hinsichtlich SIDS (Raumtemperatur, Rauchen usw.) entsprechend berücksichtigt werden ist denk ich alles gut. Wenn man gar keine ruhige Minute mehr hat, kann man sich zur Not ja evtl. einen Angel Care holen...

Und spätestens wenn sie sich in ein paar Monaten von selber drehen kann ist eh Schluss mit der Rückenlage beim Schlafen;-)

Wart ihr denn schon mal beim Osteopathen mit ihr? Vielleicht tut ihr ja auch was weh, wenn sie auf dem Rücken liegt#kratz

LG,
darkblue + sarah (*7.10.06)

Beitrag von muckel0479 16.08.07 - 18:53 Uhr

Nee, waren wir noch nicht.

Habe noch keinen guten in unserem Umkreis gefunden. Unsere Nachbarin geht mit Ihrer Kleinen jetzt demnächst zu einem.

Wenn der gut ist werde ich den auf jeden Fall auch aufsuchen.

Wie oft muss man denn da hingehen? Und wieviel kostet sowas eigentlich? Nur interesse halber. Man zahlt ja gerne wenn es dem Würmchen dann besser geht.!

Beitrag von darkblue6 16.08.07 - 19:12 Uhr

Ich hatte mit Sarah 2 Behandlungen, weil sie den Kopf immer nur auf 1 Seite gelegt hat.

Je früher man behandelt, umso besser und leichter hilft es wohl. Oft reicht eben 1 Behandlung und danach noch ein Kontroll-Termin.

Bei uns hat eine Sitzung (jeweils ca. 1 Stunde) ca. 70 EUR gekostet. Die gesetzliche Krankenkassen erstatten sowas nicht; private manchmal schon. Ich hab für Sarah eine private Zusatzversicherung, die das zumindest teilweise abdeckt;-)

LG,
darkblue

Beitrag von insomnia79 16.08.07 - 18:51 Uhr

Hallo ;-)

Ich kann dir nur raten, ein Tragetuch zu kaufen.
Meine Freundin hat auch nen kleinen bekommen, der nur geschriehen und ständig auf ihren Bauch wollte.
Sie hat ihn jetzt fast den ganzen Tag im Tragetuch. Das klappt ganz gut und er schläft dort viel.
Zudem kann ich dir nur empfehlen, ihr als mal nen warmes Kirschkernsäckchen auf den Bauch zu legen ;-)

LG esther mit Lara 2 Jahre, 11 Monate + Mirco 8 Monate

Beitrag von annchristin 16.08.07 - 18:57 Uhr

Hallo!
Meine Tochter ist nun fast 4 Monate alt. Ich habe sie am Anfang konsequent auf den Rücken gelegt zum schlafen (bin Kinderkrankenschwester und hatte Angst vor SIDS). Wir hatten aber arge Probleme, Johanna ins Bett zu bringen, weil sie immer wieder aufwachte. Irgendwann hat mein Mann sie einfach auf den Bauch gedreht und sie hat selig geschlafen und sie wirkte viel zufriedener und ausgeschlafen. Daher legen wir sie jetzt zum schlafen immer auf den Bauch und ich habe mit unserem KiA darüber gesprochen. Er sagte, dass es okay ist, wir haben keine anderen Risikofaktoren wegen SIDS. Nun ist Johanna genau wie ihre Mutter eine glückliche Bauchschläferin! Viele Grüße von Anne