Laut Arzt wehen....morgen evtl. Einleitung...brauche Rat....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von indirak. 16.08.07 - 19:45 Uhr

erst mal Hallo, wie geht es Euch?

War heut beim FA, bin nun ET + 4!!!! Schon seit Tagen immer wieder harten Bauch, ziehen im Rücken und total müde.

Am Dienstag waren laut CTG keine Wehen zu sehen und heute (bei den gleichen Symptomen) waren welche in 5 Min. abstand zu sehen.

Mein FA meint, soll morgen in die Klinik...und evtl. leiten die dann ein...müssten nicht viel machen...brauchen nur einen
"Anstoss"! Dem Baby geht es gut!!!

Nun meine Frage...leiten die Aufgrund dessen wirklich ein...da mein Mann dann natürlich dabei sein will...oder reicht es wenn ich ihn dann Anrufe, da er 50 km von uns entfernt arbeitet???

Sorry fürs lange #bla#bla

Und allen noch ne schöne Zeit!!!

Beitrag von anarchie 16.08.07 - 19:50 Uhr

Hallo!

Ob "die" einleiten ist im Emdeffekt deine Entscheidung - ohne wirklichen Grund würde ich da keinen drin rumpfuschen lassen....

Gruß

melanie mit nr.3(36.SSW)

Beitrag von jonas300703 16.08.07 - 19:57 Uhr

Hallo,

wie? Du hattest Wehen in 5 Min. Abstand und es nicht gemerkt? Geschweige denn, dein FA hat Dich wieder nach hause geschickt? Kann ich nicht so ganz verstehen, denn als ich Wehen in 5 min. Abstand hatte lag ich im Kreissaal.

LG Andrea

Beitrag von felidae74 16.08.07 - 20:07 Uhr

Hallo Andrea,

da gibt es Unterschiede!

Es gibt Geburtswehen die also auch auf dem Muttermund gehen und es gibt die Vorwehen, da weht man und passiert garnichts.

Ich habe bei meiner Kleinen auch alle 7 min. geweht und es ist nichts passiert, erst als die in der Klinik mit Gel nach geholfen haben gingen die Wehen nach unten.

LG
melanie

Beitrag von jonas300703 16.08.07 - 20:14 Uhr

Hallo Melanie,

ok. Dann habe ich es gott sei dank 2 x anders erlebt.

LG Andrea

Beitrag von felidae74 16.08.07 - 20:58 Uhr

Hallo,

ja!!

Bei meiner zweiten hatte ich Wehen und habe sie gar nicht gemerkt, Bin noch zu Fuß ins KH.
Wollte eben die Voruntersuchungen machen lassen, da ein Kaiserschnitt geplant war.

Da war der Muttermund schon 5 cm offen, da wurden sie schnell.

LG
melanie

Beitrag von jonas300703 16.08.07 - 21:08 Uhr

Entschuldige mal bitte, aber bei Wehen in 5 min. Abstand fahr ich doch nicht mehr nach hause. #kratz

Beitrag von felidae74 16.08.07 - 20:03 Uhr

Hallo,

ich bin hier eigentlich nicht mehr, ich habe im November 06 entbunden.
Aber manchmal verschlägt es mich doch noch hier hin.#schein

Also bei mir wurde auch eingeleitet mit genau den selben Symptomen wie bei dir.
Der Kleinen ging es dabei auch sehr gut aber leider hatte sie den Kopf nicht richtig im Becken, sie hielt ihn leicht schräg und deshalb übte sie den notwendigen Druck auf dem Muttermund nicht aus

In der Klinik haben sie mir ein Gel gelegt und es ging direkt 10 Minuten später zur Sache. Da war ich schon froh das mein Mann von Anfang an dabei war.
Der Arzt meinte das jede Frau unterschiedlich reagiert.
Wenn es deinem Mann keine Umstände macht wäre es natürlich für dich hilfreich wenn er von Anfang an dabei ist.
Aber wie gesagt jede Frau ist da anders!

LG
melanie + fiona 17.11.06