Er ist so anders

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von alleine ......einsam 16.08.07 - 19:51 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich versuche mich kurz auszudrücken:

Mein Partner hat mich vor 3 Monaten betrogen wir haben uns vertragen und am Anfang war auch allles okay (naja wie es in dieser Situation normal ist).

Aber jetzt ist irgendwie der Wurm drin, ich habe das Gefühl er entfernt sich immer mehr von mir, er übersieht mich.

Ich habe gestern auch mit ihm gesprochen und ihm gesagt das ich das Gefühl habe wir leben jeder nur noch für sich(besser er nur für sich).

Ich versuche echt alles die liebe Tour die bösse Tour aber nichts erreicht ihn.

Ich habe auch gesagt das er es sagen soll wenn er meint es hat keinen Sinn mehr.

Er tut das alles so ab warum ich so viel nachdenke ist doch alles paletti.

Vielleicht übertreibe ich auch im Moment, weil ich noch sehr angekratzt bin weger der Geschichte vor 3 Monaten.

Ich weiß auch nicht ist doch alles einfach nur zum K... .
Im Moment tut mir (er) das alles einfach nicht gut.

Was meint ihr???

Danke und einen schönen Abend.

Beitrag von sunshine181175 16.08.07 - 19:54 Uhr

Hallo,

bist du sicher das er dich nicht gerade wieder betrügt? Das würde sein "entfernen" erklären. Ansonsten sollte er sich mal ins Zeug legen. Er hat dich doch beschissen....

LG
Sandra

Beitrag von katifix1981 16.08.07 - 20:08 Uhr

Hallo!!!

Meine Meinung ist wer einmal Fremdgeht tut das immer wieder darum entfernt er sich auch immer mehr!!!!

Ich würde sagen Du kannst die Beziehung abschreiben!!!

Gruss
katifix1981

Beitrag von fr.antje 16.08.07 - 20:14 Uhr

Hallo!

Leider kenne ich auch nur solche Exemplare, die wenn sie es einmal getan haben, haben sie es auch immer wieder getan.

Das letzte Beispiel ist der (inzwischen) Ex-Mann meiner Cousine.

Auch er hat es ja sooooooooo sehr bereut.#bla#bla#bla#augen Er war auch trotzdem ganz "komisch" danach. Nunja, irgendwann schrieb mir meine Cousine morgens eine mail und meinte, dass es bergauf geht. Abends bekam ich eine mail, dass sie die Scheidung einreichen wird. Sie hatte am Nachmittag Fotos bekommen wie er bei der anderen Sch*** war.

LG
#liebdrueckKatharina

Beitrag von nick71 16.08.07 - 20:29 Uhr

Schwamm drüber und gut is kann's ja nun auch nicht sein...beseitigt die Probleme ja nicht. Oder gab es gar keine? Man hört ja gerade von Männern sehr oft, dass sie "ohne Grund" fremdgehen...während wir Frauen das in der Regel dann tun, wenn wir uns ungeliebt und/oder vernachlässigt fühlen.

Ich finde es nämlich eben NICHT normal, dass gleich am Anfang (also kurz nach dem Beschiss) wieder alles in Ordnung ist...da ist doch eher totaler Stress angesagt und die Situation entspannt sich erst SPÄTER wieder, wenn überhaupt.

War es ein einmaliger Seitensprung oder ne Affaire? Bei Letzterem würde ich fast sagen, es ist noch gar nicht vorbei...

Beitrag von sonnenstrahl77 16.08.07 - 20:42 Uhr

Hallo,


also ich kenne es leider auch nur so, dass, wenn jemand fremdgeht, er es immer wieder tut.

Mein Ex-Mann ist seiner Ex fremdgegangen und mir auch.
Es war kein Funke aufrichtiger Reue von seiner Seite zu spüren. Danach konnte man die Ehe vergessen, weil ich ihm das nicht verzeihen konnte, das Vertrauen war total weg.

Kann dich gut verstehen, wie du dich fühlst, ich hatte ebenfalls das Gefühl, dass ich überhaupt nicht mehr zu ihm durchdringe.

Wünsche dir alles Gute!

Beitrag von fuxberger 16.08.07 - 20:52 Uhr

Ich weiß nicht, ich glaube nicht, dass ein Fremdgänger immer wieder ein Fremdgänger ist. Ob die Geschichte vorbei ist, können wir hier alle nicht beurteilen, wir kennen deinen Mann ja nicht. Deswegen finde ich es schon bodenlos, wie schnell hier negative Kommentare über die Tastaturen gehen. Ich denke, wenn ein Seitensprung rauskommt, dann muss man die Beziehung hinterfragen. Männer gehen auch nicht ohne Grund fremd, wie es hier eine Schreiberin meint. Vielleicht gibt es Dinge, die ihr ansprechen müsst. Besorg dir doch mal entsprechende Literatur, um dich zu trösten und selbst zu hinterfragen. Ständig mit Fragen bohren und am besten noch hinterherschnüffeln finde ich nämlich auch respektlos deinem Partner gegenüber. Schließlich hast du ihn mal geliebt. Ich wünsch dir, dass ihr wieder zueinander findet!

Beitrag von nick71 16.08.07 - 21:07 Uhr

"Deswegen finde ich es schon bodenlos, wie schnell hier negative Kommentare über die Tastaturen gehen."

Was meinst Du damit genau?

"Männer gehen auch nicht ohne Grund fremd, wie es hier eine Schreiberin meint."

Ich habe ohne Grund BEWUSST in Anführungszeichen gesetzt. Aber ich habe halt die Erfahrung gemacht, dass es für viele Männer schon ein "Grund" ist, wenn's in der Hose juckt und man(n) mal wieder Bock auf Abwechslung hat. Natürlich ist das nicht für ALLE Männer der Beweggrund...habe ich auch nie behauptet.

Beitrag von fuxberger 17.08.07 - 23:06 Uhr

Hallo, zunächst muss ich klar stellen, dass ich niemanden angreifen möchte. Ich habe mich selbst kürzlich hilfesuchend an dieses Forum gewandt und wurde zum Teil böse angegriffen. Und wenn ich mir hier einige Diskussionen so durchlese, finde ich halt, dass viele Mitglieder sehr schnell urteilen und leider auch oft sehr negative Kommentare schreiben. Ich glaube, damit ist niemandem gedient.

Dass Männer immer so auf ihren Sexualtrieb reduziert werden und Frauen es immer ehrlich meinen, finde ich nicht richtig. Hormonell sind beide Geschlechter etwas unterschiedlich ausgestattet, aber auch ich als Frau habe doch manchmal Lust auf was neues (muss ich ja nicht ausleben), wie schade wäre das sonst für meinen (treuen) Partner. Wenn wir davon ausgehen, dass er ebenfalls so sexgesteuert ist, dann tut er mir aber leid, wenn ich mich als Frau nicht auch manchmal ähnlich steuern lasse....oder?

Ist vielleicht ne Altersfrage, aber ich glaube, Frauen sind auch an Sex interessiert und haben Abwechslung vielleicht auch mal gern. Beachte: Dies ist keine moralische Grundeinstellung!!!! (nicht dass ich wieder angegriffen werde!) Genauso können sich Männer ernsthaft verlieben. Manchmal auch in eine andere Frau, als die angetraute...
LG

Beitrag von stemirie 17.08.07 - 11:01 Uhr

Hallo.
Ihr habt Euch vertragen..........das klingt nach Kindern die sich um ein Spielzeug gestritten haben und sich dann wieder versöhnen!!
DU hast ihm (noch) nicht verziehen und vergessen kannst Du das sowieso nicht (könnte ich auch nicht.....).Ich denke darin liegt das Hauptproblem.
Die Sprüche "wer einmal fremd geht, tut es wieder" sind totaler Schwachsinn. Es gibt genug Menschen die diesen Fehler (einmal!!) gemacht haben und daraus gelernt haben!!!

Wenn DU bereit bist zum verzeihen hat eure Beziehung eine Chance. Natürlich wenn Dein Mann das auch will. Rede mit ihm.
Ansonsten wirst Du Dich trennen müssen. Mir würde das immer hinterher rennen und ich könnte weder verzeihen noch vergessen.......

LG Michaela.