FA überweist zur NFM

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kitekat 16.08.07 - 20:00 Uhr

Hallo Ihr lieben,
heute war ich bei meiner 1.VU. Ich bin in der 10.SSW. Meine Ärztin hat beim Ultraschall das Bild nicht so genau deuten können und mich deshalb zur Nackenfaltenmessung in eine Spezialklinik geschickt (muss noch bis Mo. warten). Hatte jemand von euch das auch schon mal? Das diese Untersuchung viele freiwliig machen hab ich ja schon gelesen, aber das man dahin überwiesen wird, war mir neu. Heisst das das es ernst ist?
Meinem Mann und mir geht es gerade gar nicht gut in dieser Ungewissheit.
Ich freue mich auf eure Antworten!
Gruß Kathleen

Beitrag von mia2706 16.08.07 - 20:06 Uhr

gehört ihr denn zu ner risikogruppe? wir hatten heut auch das 1 screening (bin 10+4 laut FA), und wurden gefragt, ob wir das machen wollen- ich wollt aber net, weil ich das kind so oder so annehme. wolltest du die denn machen lassen?wenn incht- lass es, ich halt von der art der untersuchung eh nix, zuviele bekommen ein seltsames ergebnis, lassen dann doch die fruchtwasseruntersuchung machen, und erfahren dann, das die ganze aufregung umsonst war..ich drück dir die daumen

lg mia

Beitrag von kitekat 16.08.07 - 20:08 Uhr

Hallo, danke für deine antwort. nein, wir gehören zu keiner Risikogruppe-dachte immer wir wären im besten alter. Wollte sie eigentlich nicht machen lassen. Aber eigentlich vertraue ich auch meiner Ärztin. Alles nicht so einfach!
gruß Kathleen

Beitrag von mia2706 16.08.07 - 20:11 Uhr

wenn du sie nicht amchen lassen wolltest- würd ich dir raten, es zu lassen. denn was machste, wenn das ergebnis komisch ist? manche frauenärzte sind etwas zu übereifrig..du musst halt für dich entscheiden, komsmt du auch mit nem behinderten kind klar, oder eben nicht- und könntest du jetzt tatsächlich entscheiden, ein kind abzutreiben, weil die werte nicht in ordnung sind...hört sich hart an, aber so ist es leider. wenn du das eh nicht könntest- warum dann den stress antun und 140 euro bezahlen (soviel kostet es bei uns)

lg

mia

Beitrag von bine0072 16.08.07 - 20:20 Uhr

Sorry - mit dem "sich über die Folgen klar sein" hast Du sicher Recht! Aber man sollte schon vorbereitet sein, oder?

Außerdem muss sie die Untersuchung in dem Fall nicht bezahlen!

Außerdem ist es eine reine Vorsichtsmaßnahme und wenn sie es nicht machen lässt, wird sie sich die ganze Schwangerschaft übr Sorgen machen!

Beitrag von mia2706 16.08.07 - 20:57 Uhr

klar, es ist ja auch ihre entscheidung- nr weil sie ja meinte, dass sie die eigentlich nicht machen wollte, sollte sie schon das für oder wieder gut abwägen. die sorgen- bleiben sowieso, wenn die deswegen weg sind, kommen neue- und das hört nicht auf *lächel*

Beitrag von junge_mami19 16.08.07 - 20:06 Uhr

Hallo Kathleen
Du brauchst dir erstmal keine Gedanken machen. Meine schwester und meine Schwägerin mussten auch dort hin.
Aber ich verstehe manchmal echt nicht,warum einige FA die Schwangeren immer so verrückt machen müssen! Ich wurde die ganze SS verrückt gemacht,ich war echt froh das meine Kleine damals entlich gesund auf die Welt kam.....Ich musste auch in Spezialkliniken ,wegen Loch im Herzen usw.....zum Glück war immer alles falscher Alarm,aber wenn ich höre das junge Frauen immer so verrückt gemacht werden......sorry aber sowas regt mich auf!

Also mach dir keine Gedanken,es ist schon alles Okay!!!

Lg ines+#ei(8SSW)

Beitrag von kitekat 16.08.07 - 20:09 Uhr

Hallo und #danke für die Antwort. Es beruhigt mich zu hören, das wir damit nicht so alleine sind.
Werden jetzt etwas gelassener an die Sache ran gehen.
Gruß Kathleen

Beitrag von junge_mami19 16.08.07 - 20:10 Uhr

Auf alle Fälle!!!

Dir noch ne schöne#schwanger!!!!!!!
Und viel#klee und ein kern gesundes Baby!!!!!!!!!!

#baby

Beitrag von kitekat 16.08.07 - 20:12 Uhr

Vielen Dank, das ist wirklich lieb von dir. Ich wünsche dir auch noch eine schöne #schwanger.
Gruß Kathleen

Beitrag von juliedilay 16.08.07 - 20:14 Uhr

das kann ernst werden muss es aber nicht die nt meiner tochter ist 4,6mm zu hoch gewesen und haben auch alle möglichen tests gemacht und raus gekommen is dasbei nichts keine behinderung kein herzfehler also es muss nicht heissen kann aber ich würds aber jeder zeit wiede machen ich hätte meine tochter auch behindert geliebt aber man will doch wissen ws auf einen zu kommt
mach dir nicht so viel gedanken
lieben gruss
dana und #baby Julie inside
29+2

Beitrag von sonja09 16.08.07 - 20:16 Uhr

Hallo!

Ehrlich gesagt wundert mich das ein bisschen. Bist du privat versichert? Die NFM ist nämlich keine Kassenleistung und wird auch bei Verdacht auf eine Annomalie nicht von der Kasse übernommen!
Ich würde dir raten morgen nochmal bei deiner FÄ anzurufen wenn du dir Sorgen machst. Leider versäumen viele Ärzte es, die Patienten über ihr Tun richtig aufzuklären.

LG
Sonja mit Babymädchen 22. SSW

Beitrag von peppa 16.08.07 - 20:36 Uhr

Hallo Sonja!

Bin auch nicht privat versichert und die NFM wurde bei mir wegen Verdacht von der Krankenkasse übernommen. Bei mir war es genauso, war zur normalen Kontrolluntersuchung bei meiner Ärztin und sie hat mich obwohl wir uns eigentlich gegen die NFM entschieden hatten an einen Spezialisten weiterüberwiesen, da die Nackenfalte auffällig war.

Meine FÄ meinte auch, daß sie als Ärzte dazu verplichtet sind, auf Auffälligkeiten hinzuweisen und weiter Untersuchungen zu veranlassen.

Beitrag von sonja09 16.08.07 - 20:50 Uhr

Hallo!

Dann bin ich falsch informiert, sorry.
Hab aber auch überall gelesen, dass die NFM keine Kassenleistung ist, #kratz.
Aber dann wird sich das wohl seid meiner letzten SS geändert haben.
Danke für den Hinweis!
LG
Sonja

Beitrag von peppa 16.08.07 - 21:29 Uhr

Hallo Sonja!

Da ich mir sogar eine 2 Meinung einholen wollte, hat mich meine FÄ nach meinen Besuch in einer Spezial-Praxis noch in die Uni-Klinik überwiesen. Dort wurde ebenfalls die NF gemessen und dann Choriozottenbiopsie und weitere Spezialultraschalluntersuchengen durchgeführt. Wurde alles über die Krankenkasse abgerechnet und ich mußte keinen Cent bezahlen.

Deshalb rate ich auch davon ab die NFM auf Wunsch durchfühern zu lassen#kratz, da ich so informiert bin, daß bei Auffälligkeiten die Ärzte dazu verpflichtet sind weitere Untersuchengen zu veranlassen, die dann von der Krankenkasse übernommen werden.

Somit ist es für mich Geldmacherei für die NFM abzukassieren.

Ich glaube#kratz, daß die meisten Ärzte absichtlich nicht erwähnen, daß sie bei Auffälligkeiten an der Nackenfalte die Patientin darauf aufmerksam machen müssen, um Geld zu kassieren.

LG Peppa

18 SSW

Beitrag von bine0072 16.08.07 - 20:17 Uhr

Hallo Kathleen,

Dein FA überweist Dich doch nur sicherheitshalber.....herkömmliche FA-Praxen sind diagnostisch nicht soooo gut, wie spezielle diagnostische Kliniken ... oder Institute (man ennt sie auch DEGUM III - Praxen)

Sei froh, dass sie lieber einmal zu viel überweist, als einmal zu wenig. Wie Du schreibst, hat sie auf dem Ultraschall etwas gesehen das sie nicht deuten kann - das muss aber rein gar nichts heißen! Für eine verdickte Nackenfalte wäre es aus meiner Sicht in der 10. SSW auch zu früh!

Mache Dir bitte nicht so arge Sorgen - mein zweites Kind hatte eine Nackenfalte von 9mm und wirklich einen Chromosomenschaden - glaube mir.....die Nackenfalte konnte man nicht übersehen....selbst ich habe sie ganz deutlich erkannt - da gab es keinerlei Zweifel und ich wurde auch nicht zu einer Messung überwiesen, sondern direkt zu eier Biopsie.

Deine FÄ ist lediglich unsicher - wäre sie sich sicher, hättest Du mit Sicherheit einen Termin zur Chorionzottenbiopsie bekommen #liebdrueck

Bine - die Dir die Daumen drückt und gaaaaaaaanz sicher ist, dass es eine reine Vorsichtsmaßnahme ist

Beitrag von sonja09 16.08.07 - 20:24 Uhr

Huhu!
Hab grade deine VK gelesen und drück dir die Daumen für morgen! Viel #klee

LG
Sonja mit Babymädchen 22. SSW

Beitrag von peppa 16.08.07 - 20:46 Uhr

Hallo Kathleen!

War vor einigen Wochen genau in der selben Situation. Wurde von meiner FÄ auch zu einem Spezialisten überwiesen.
Eigentlich hatten wir uns gegen die NFM entschieden.

Ergebis war dann eine Nackenfalte in der 11 SSW von 2,8mm bei einer SSL von 4,5 cm. Mir wurde zu einer Choriozottenbiopsie geraten, die ich auch habe machen lassen.
Gott sei dank war das Ergebins ok. Auch weitere Spezial-Ultraschall Untersuchungen haben bisher keine Auffälligkeiten ergeben. Nächste Woche habe ich nocheinmal einen Termin in der Uni-Klink, wenn dann wieder alles (Herz und andere Organe) unauffällig ist, sind damit die Spezial-Untersuchungen abgeschlossen.

Also, Kopf hoch und nicht zu sehr verückt machen lassen.

LG Peppa

18 SSW

Beitrag von s_a_m 17.08.07 - 09:16 Uhr

Klar, wenn dein Arzt eine Unterschuchung nicht so vornehmen kann, dass ein brauchbares Ergebnis dabei rauskommt, muss er seinen Patienten eine geeignetere Praxis mit besseren Geräten und/oder geübteren Ärzten vorschlagen. Das ist bei allen Untersuchungen so. Würde aber trotzdem nochmal fragen, ob du die Untersuchung selbst zahlen musst oder ob sich das dadurch erledigt hat, dass dein Arzt "beim Ultraschall das Bild nicht so genau deuten" konnte. Die Nackentransparenzmessung ist in Deutschland nunmal eine Wunschleistung und leider wird sie euch die Ungewissheit nicht nehmen, denn eine Diagnose oder einen Diagnoseausschluss werdet ihr nicht bekommen.

Liebe Grüße
Sabine

...die heute Nachmittags auf der Geburtstagsparty von Eric eingeladen ist :-) Der kleine Fratz hatte bei Nackentransparenzmessung und seine Mama bei sämtlichen Bluttests ausgezeichnete Werte und kam gestern vor drei Jahren mit Freier Trisomie 21 (der häufigsten Form von Down-Syndrom) zur Welt :-p. Tja, und seine Mama sagt heute: "Sicher würde ich die Nackenfaltenmessung beim zweiten Kind wieder machen! Zum schön Bilder gucken, aber sonst für nix ;-)." http://www.ericmagnus.de