Suche Apfelmußrezept für Baby

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von kanische 16.08.07 - 20:00 Uhr

hallo wir haben bei uns im garten soviele Äpfel, dass ich nun Muß daraus machen möchte für meinen Sohn. Dann brauche ich keine obstgläschen mehr kaufen. Hat einer von euch ein schönes Rezept ohne Zucker? Wie lager ich das Muß dann am besten? Danke für eure Tipps.

LG Carina +Tim 9 Monate

Beitrag von lilli24670 16.08.07 - 22:12 Uhr

Hallo Carina,

ich mache das Apfelmus immer so:

Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und die Äpfel in Stücke schneiden. In einen Topf geben, bischen Wasser dazu, damit es nicht anbrennt. Köcheln lassen ( ich lasse es meist aufkochen, mache den Deckel drauf und schalte die Herdplatte aus ).

Wenn die Apfelstücke weich sind püriere ich sie noch, fertig.

Am längsten haltbar ist das Muß sicherlich, wenn du es einfrierst.

LG Petra

Beitrag von bettenau 16.08.07 - 22:15 Uhr

Hallo Carina

Ich bin begeisterte baby-Brei Köchin... ich mixe einfach ALLES und der kleinen Maus schmeckt es. Gerade erst habe ich ihr unter den Gemüsebrei (Salatgurke, Kartoffel, Karotten) einfach noch ein paar gekochte Nudeln pürriert, die ich noch vom Mittagessen hatte.
Wenn Du jetzt schon Aepfel hast, dann werden das sicher noch etwas säuerliche sein. Die würde ich so machen:

5 Aepfel waschen, klein schneiden und in einer zugedeckten Pfanne mit wenig Wasser kochen. So 5-10min lang.
Dann 1-2 Bananen klein schneiden, in ein Mixglas tun und die gekochten Aepfel dazu geben. Alles pürrieren und FERTIG#mampf !

Aufbewaren tue ich die in Portionen im Gefrierschrank. Wenn Du es etwas fantasievoller magst:

Zu den Aepfeln noch Pfirsiche oder Nektarinen mitkochen und mit den Bananen pürrieren.

Oder dann etwas mehr Wasser beim Kochen verwenden und nach 5-10 Minuten Kochzeit noch etwa 50gr. Hirseflocken auf (5 Aepfel und 1 Banane) einstreuen und nochmals 5min zusammen unter Rühren weiterkochen. Mit den Bananen pürrieren FERTIG.

Die Aepfel kannst du auch ungekocht geraffelt geben, aber dann machen sie vielfach Verstopfung. In Kombination mit Banane kann das schon negativ sein. Also besser kochen, dann gibts keine Verstopfung.

Viel Spass beim Kochen! Nelly