Dringende Frage hab! Bitte um Antwort

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mokele 16.08.07 - 21:03 Uhr

Hallo alle miteinander,

und zwar hab ich folgende Frage: Geht der Schleimpfropf immer vor dem Blasensprung ab oder kann auch der Blasensprung und Fruchtwasserverlust vor Abgang sein?
Lag nämlich grad in der Wanne und war mir nicht sicher, ob da Fruchtwasser rausging.

Wäre dankbar um Antworten.

LG Mokele ET - 22

Beitrag von sunshine181175 16.08.07 - 21:05 Uhr

Also ich hatte einen Blasenriss oben und da kam nur Fruchtwasser...

Beitrag von cathrin1979 16.08.07 - 21:05 Uhr

Hallo !

Meinen Schleimpfropf hab ich nie kennengelernt :-p Verlass Dich nur nicht darauf !

Wenn Du das Wasser anhalten kannst, dann ist es vermutlich Urin. Falls nicht würd ich mal im Kreissaal anrufen, denn Fruchtwasser kann man nicht halten ! Auf keinen Fall !



LG und alles alles LIebe und Gute

Cat & Lukas (* 26.09.2006)
http://engellukas.de.tl/

Beitrag von mokele 16.08.07 - 21:08 Uhr

Danke für eure schnellen Antworten.

Ich glaub ja nicht dass es Fruchtwasser war, aber ich frag lieber mal nach. Werd nachher dann gleich noch der Hebi anrufen und fragen, was sie meint. In der Wanne ist es halt immer sehr schwer zu sagen, ob da jetzt was fließt oder nicht:-(

Trotzdem nochmals danke

LG Mokele

Beitrag von bianca1522 16.08.07 - 21:09 Uhr

Hi Mokele!

Also wenn du grad entspannt in der Wanne gelegen hast und beim Aufstehen irgendeine Flüssigkeit aus der Scheide gekommen ist, dann war es wahrscheinlich Badewasser. Durch das Liegen entspannst du deine Muskeln und kleine Mengen Wasser können in die Scheide gelangen. Beim Aufstehen spannst du dann wieder einige Muskeln an, sodass dieses Wasser meist mit etwas Druck wieder herauskommt.

Wenn es ein "richtiger" Blasensprung war, dann platscht es als würdest du eine Krug Wasser ausschütten.
Zur Sicherheit würd ich mir aber eine Binde (bloß keine Always!!!) in die Unterhose legen und schauen, ob da noch mehr kommt. Wenn ja und es riecht NICHT säuerlich, dann könnte es Fruchtwasser sein. Bring die Binde ins KH, dort können die untersuchen, was es ist.

Bei mir ging am Schluß ab und an ganz wenig Urin ab, weil das Baby schon so gedrückt hat. Wär auch eine Möglichkeit, riecht aber leicht säuerlich.

Mit Always-Binden funktioniert der Labortest im KH nicht, drum musst du eine andere nehmen, zB Senta oder Carefree.

Alles Liebe

bianca, #baby lea (15 Monate) & #ei (11.ssw)

Beitrag von mokele 16.08.07 - 21:12 Uhr

Danke für den Tipp, werd ich gleich machen.

LG Mokele

Beitrag von barbarella1971 16.08.07 - 22:01 Uhr

Hallo Mokele,
meine erste Geburt begann mit einem Blasensprung, von einem Schleimpfropf hab ich dagegen nichts bemerkt. Das Fruchtwasser kam auch nicht in einem Schwall, sondern immer so "Schnapsglasweise" über Stunden (es begann im Schlaf).
Wenn Du unsicher bist, ruf mal Deine Hebi an, falls Du eine hast, und sonst Dein KH.
In der Badewanne kann sich ja die Vagina wenn sie entspannt ist, weiten und mit Wasser füllen, also ich tippe auch eher auf Fehlalarm. Aber man weiss ja nie. Schwierig. Ich werd mir diese SS Lackmusspapier besorgen, denn ich hatte letztes mal auch drei Wochen vor Geburt schon so Verdächte, aber es war bloss Urin, den ich bei der Dammmassage nicht mehr ganz halten konnte #hicks. Diesmal hab ich keine Lust mehr auf Unsicherheiten.

LG Barbara