40. SSW: 3 Tage lang bräunlicher Ausfluss??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mamamica 16.08.07 - 21:05 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Vielleicht weiß jemand von euch, was das zu bedeuten hat:
Am Montag hatte ich nach der Vaginaluntersuchung bei meinem FA eine Blutung, die erst hellrot war und dann dunkler wurde. Ich weiß, das ist normal. Allerdings ist heute schon Donnerstag und ich habe immer noch bräunlichen Ausfluss, teilweise mit durchsichtigen Glibberschleim versetzt. (Sorry#schein). Man könnte ja vermuten, dass das der Schleimpfrof ist, aber kann es sein, dass ich so lange diesen Ausfluss habe, ohne dass Wehen einsetzen?
Mein GMH ist fast vollständig verstrichen und der MuMu ist ca. 2-3 cm offen. Ab und an habe ich das Gefühl, dass ein wenig Fruchtwasser abgehen könnte, da es heute ab und zu schon recht feucht in meinem Slip ist. Ich weiß halt nicht, ob es der Ausfluss ist oder Fruchtwasser. Da das Köpfchen schon tief sitzt, kann das ja auch sein, oder? Muss ich ins KH oder soll ich auf Wehen warten?
Man, mich nervt das alles so. Was soll ich denn jetzt machen? Gefährde ich mein Kind, wenn ich nicht ins KH fahre?

Hoffe Ihr könnt mir helfen!!

Eure Mica (ET-5)

Beitrag von twillis 16.08.07 - 21:07 Uhr

Hallo erstmal! Ich würde zur Sicherheit ins Krankenhaus fahren! Ist wahrscheinlich das beste für dich und deinem Baby!!! So hast du auch ein besseres Gefühl

Beitrag von cathrin1979 16.08.07 - 21:09 Uhr

Hallo !

Könnte die sogenannte Zeichnungsblutung sein. Vielleicht hat die Untersuchung ja den letzten Schubs gegeben und es geht los !

Ruf einfach mal im Kreisssaal an, die sagen Dir schon ob Du kommen sollst oder nicht #liebdrueck
Lieber einmal zuviel ja :-)


LG und alles alles Gute

Cat & Lukas (* 26.09.2006)
http://engellukas.de.tl/

Beitrag von lili... 16.08.07 - 21:12 Uhr

Hallo Mica!
Der Schleimpfropfen kann ganz normal ohne Wehen abgehen, aber wenn deine Fruchtblase nun ein Riss hat oder du ungemerkt einen Sprung hattest, solltest du ins KH - die werden dann nach ca. 8 Stunden, wenn deine Wehen nicht eingesetzt haben einleiten.
Hatte nachts um halbzwölf einen Blasensprung und um 09:30 Uhr morgens war er dann schon da #freu
Ruf doch mal im Kreißsaal bei deinem KH an und beschreibe deine Situation der Hebamme (hatte ich auch gemacht).
Wenn sich das Feuchte etwas glitschig (alkalisch) anfühlt, ist es sicherlich wirklich Fruchtwasser.
Viel Glück und eine leichte Entbindung ;-)
LG, lili

Beitrag von binci1977 16.08.07 - 22:27 Uhr

Hallo!

Bei meinem Sohn habe ich auch den Schleimpfropf verloren und 3 Tage lang passierte rein gar nichts.
Dann ist irgendwann die Fruchtblase geplatzt und erst da fingen die Wehen an.

Stell dir schon mal deine KH-Tasche bereit;-)

LG Bianca