Heute beim FA!!!Brauche euren RAT BITTE!!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von landaba 16.08.07 - 21:40 Uhr

Hallo ihr lieben war heute beim Fa.

Naja was dabei rauskam war nicht sehr erfreulich#schmollIch habe ja vor 3 monaten meine pille abgesetz und hatte letzten monat schon kein eisprung diesen laut ZB schon ....aber meine FA meint ich hätte wohl keinen gehabt(hab ihr auch das ZB gezeigt.
Im US waren mega viele kleine Follikel zu sehen und die schleimhaut ist hoch aufgebaut und unteranderem habe ich eine trockene Scheide und langa Zyklen sie ist sich fast 100%sicher das ich ein Östrogen Mangel habe und in eine KiwuPraxis soll sie meint kann das auch erstmal bei ihr m,achen aber in ner Kiwu praxis kennen die sich besser aus meinte sie(um mit clomi zu beginnen)Aber im nähsten Zykluss werden erstmal die genauen Hormonwerte bestimmt.


Was meint ihr dazu?
Hatte ich einen ES oder warum ist meine tempi gestiegen?
Weiß jemand wie es dann abläuft mit clomi?
Soll ich dann lieber gleich in eine Kiwu Praxis?


HIr noch mein Blat

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=199838&user_id=718252

Sorry für mein vieles#bla aber ist halt alles irgendwie doof:-(
LG und Danke Nadja

Beitrag von suesfrosch 16.08.07 - 22:03 Uhr

Also ich finde auch wenn deine Ärztin sagt es sei kein Es, ist aber einer gewesen. Deine Tempi ist zwar Zackenförmig aber das kommt mal vor.

Ich würde gleich in eine Kiwu-Praxis schlittern denn dann kannst du dir 100% sicher sein gut aufgehoben zu sein.

Beitrag von binci1977 16.08.07 - 22:10 Uhr

Hallo!

Meine Freundin war damals in Freiburg in der Ki Wu-Ambulanz und hat dann Medikamente bekommen.

Da Ergebnis: 3 Kinder, alle nicht mehr als 1,5 Jahre Altersunterschied.


Bei ihr arbeiten beide Eierstöcke gleichzeitig, also sie hat 2 ES pro Monat.

Mitlerweile nimmt sie Hormone, damit sich das wieder normalisiert.

Also es kann dann recht gut klappen, wenn erst mal der "Knoten" geplatzt ist.

ich wünsche dir viel erfolg.

LG Bianca

Beitrag von maja1998 16.08.07 - 22:16 Uhr

hallo,

also bei mir war es ähnlich.
Lt.ZB hatte ich immer einen Tempianstieg, Urbia hat mir immer einen ES angezeigt. Und die Ovus waren auch positiv. Beim US hat sich dann herrausgestellt, dass zwar viele Follikel da sind, aber zu klein zum Hüpfen. Gebärmutterschleimhaut war auch optimal ausgebildet, wie bei dir.
Also hat meine FA mit clomi begonnen- zusätzlich Utrogest, da durch Clomi die Gebärmutterschleimhaut nicht mehr optimal aufgebaut wird.
Mittlerweile habe ich 4 Zyklen hinter mir-ohne Erfolg.Die Hormone hab ich zwar einigermaßen gut vertragen, hab aber fast 6 Kilo zugenommen in dieser Zeit.
Nun ist meine FA an ihre "Grenzen" gestoßen, in 3 Wochen haben wir einen Termin in einer KIWU Klinik.

Ich würde dir raten, auch dorthin zu gehen,zumal dein FA dir das schon vorschlägt.
Es ist ja erst mal ein Beratungs und Analysegespräch. Es bedeutet ja nicht automatisch direkt künstliche Befruchtung.
Seit 3 Jahren "üben" wir nun schon an Nr.2, meine Hoffnung liegt nun in dieser Klinik. Ich denke, es könnte an mehreren Dingen gleichzeitig liegen, dass es nicht klappt. Und dort sind die Experten, die schon vielen geholfen haben.

Hab jetzt lange erzählt, aber deine Geschichte ist meiner eben so ähnlich.

LG

maja