Grosseltern missachten Vereinbarung

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von rhodochiton 16.08.07 - 22:09 Uhr

Wir würden gerne eine Decke ins Bett legen. Aber es wird wegen Erstickungsgefahr empfohlen diese wegzulassen.
Dieser Meinung bin ich auch, zumal unsere Tochter sich in der Nacht hin und her wälzt.

Nun ist sie wöchentlich bei meinen Eltern über Nacht, damit mein Mann und ich einen Abend für uns haben, was ja auch sehr viel für das erhalten einer guten Partnerschaft beiträgt.

Nur reg ich mich gerade sehr auf, weil mein Vater mir erzählte, er habe ihr für in der Nacht ein grosses Badetuch gegeben. Ich war schockiert, weil da kann sie sich ja so richtig einwickeln. Das ist nun schon das 3 mal, dass ich sie bitte, ihr nichts ins Bett zu geben. Ausser neuerdings als Steigerung einen Aff mitnehmen. Zudem will sie dann bei mir auch eine Decke und schläft nicht ein, ist doch logisch, schliesslich ist es kuscheliger mit, aber eben auch gefährlicher...

Mein Vater versuchte sich rauszureden und mir klar zu machen, dass sie machen wie sie wollen und ich musste mich richtig wehren, um ihm klipp und klar zu melden, dass sie sich an unsere Vereinbarung zu halten haben.

Als ich mal unvorhergesehen bei ihnen auftauchte, sagte meine Mutter, es sei eine Ausnahme, dass sie eine Decke im Bett habe.

Nun habe ich natürlich das Vertrauen verloren und auch Angst, dass wirklich mal was passieren könnte. Zudem fühle ich mich nicht ernst genommen.

Ich überleg mir, sie nä Woche nicht mehr zu geben. Allerdings steht sehr bald die Geburt an und dann muss ich sie fast ihnen geben...

Sorry aber musste mal raus...

Beitrag von sanne2209 16.08.07 - 22:15 Uhr

Wie alt ist deine kleine?

Beitrag von rhodochiton 16.08.07 - 22:17 Uhr

Sie wird bald 2 Jahre alt

Beitrag von sanne2209 16.08.07 - 22:26 Uhr

Huhu,
also ich würde auch sagen, dass sie mit Decke schlafen kann. Mit 2 Jahren ist das doch nicht mehr gefährlich.

Dass sich die Grosse. nicht an Regeln halten ist was anderes, aber Grosselt. machen immer vieles anders als die Eltern, und das ist auch gut so.

Ich bin froh,dass ich nicht alles mitkriege. Aber es gibt auch (wenige) Dinge, da beharren wir drauf, dass es so läuft, wie wir wollen.

Werd mal ein bissel lckerer und geb der kleinen eine Decke!

#liebdrueck Sanne

Beitrag von winterzauber 16.08.07 - 22:16 Uhr

Nabend,

also irgendwann kann man Kindern auch eine Bettdecke geben zumal sie aus dem Schlafsackalter ja auch ma raus sind.
Ansonsten müsst ihr wohl auf eure romantischen Abende verzichten und das Kind kommt über Nacht nicht mehr zu Oma und Opa. Ganz einfache Sache ;-)

Lg, Katy mit Hanna Julie *14.Dezember 2003

Beitrag von tagesmutti.kiki 16.08.07 - 22:18 Uhr

#kratz sie ist doch fast 2 Jahre alt richtig??? Da kann sie doch mit na Decke schlafen#gruebel

Lainie hatte vo Anfang an eine Decke und sei es es war meine wo sie noch in meinem Bett geschlafen hat;-)

Also ich finde das es ein wenig übertrieben ist.

Das sie sich nicht an die Vereinbarung gehalten haben ok, ist was anderes und da solltet ihr drüber reden.

knuddels KiKi

Beitrag von happyredsun 16.08.07 - 22:24 Uhr

Hallo,

unser Sohn wird im September 2 und schläft schon seit 4 Monaten mit Decke. Er nimmt sie sich selbst und deckt sich damit zu wenn ihm kalt ist.

Ich habe mir da nie Gedanken wegen Erstickungsgefahr gemacht, die Kleinen merken doch wenn sie was auf dem Kopf haben #kratz Unserer zumindest.

Sorry, aber in meinen Augen übertreibst du ein bisschen, willst du die Kleine bis sie 18 ist in einen Schlafsack packen?

Grüße

Beitrag von lucy15 16.08.07 - 22:26 Uhr

Sorry, aber ich glaube, da hast du etwas total missverstanden!!!

Die Empfehlung mit der Decke gilt höchstens fürs erste Jahr- sobald ein Kind sich richtig drehen kann, dann ist eine Decke keine Gefahr mehr! Vor allem, wenn es nur eine dünne, leichte Decke ist!

In dem Alter schlafen total viele Kinder nur noch mit Decke, viele lehnen den Schlafsack total ab, weil man damit nicht gut laufen kann.....also, komm mal wieder runter und laß dein Kind groß werden!

Klar, nicht an Absprachen halten ist nicht so schön, aber hier haben die Großeltern absolut recht.

Und noch was: wen strafst du denn, wenn deine Kleine nicht mehr hindarf? Am meisten doch dich und deinen Mann.

Sei doch froh und dankbar, dass deine Eltern dir so sehr helfen! Ich hatte seid 5 Jahren genau 2 Nächte, wo mein Sohn mal woanders schlafen durfte! Ich wäre total glücklich, wenn meine Eltern meine Kinder mal nehmen könnten!!!

LG;
Lucy

Beitrag von mamas_sternchen06 16.08.07 - 22:27 Uhr

Also das deine Eltern sich nicht an die Abmachung halten, finde ich persönlich unmöglich! Da würd mir mal ganz krass der Kragen platzen.

Zu dem Thema an sich, möchte ich gerne auch noch was schreiben. Ein Kind mit fast 2 Jahren kann schon mal langsam mit ner Decke schlafen.
Meine Tochter hat ein Schnuffeltuch (80x80cm) schon seit sie ca. 8 Monate alt ist. Anfangs hatte ich Angst, dass sie es sich um den Hals wickelt oder so, aber meine Angst war bis jetzt zum Glück unbegründet.
Wenn Deine Tochter lieber mit Decke schläft (was Du ja schon selbst bemerkt hast), dann lass Ihr doch ne Decke...

Naja wie auch immer, mit deinen Eltern würd ich trotzdem nochmal ein ernstes Wörtchen reden. Kann ja nich angehen, dass sie deine Wünsche einfach übergehen!

LG
sarah mit leah 18mon + max 40.ssw

Beitrag von bunny2204 16.08.07 - 22:30 Uhr

hä..ich dachte es geht um einen Säugling, aber Deine Tochter scheint schon mindestens ein Jahr zu sein.

Das mit der Decke gilt doch für Babys (Neugeobren!) also mein kleiner Sohn (4,5 Monate) hat uach so ein Schmusetuch im Bett, er schläft damit einfach besser. Und mein Grosser wollte mit 9 Monaten keinen Schlafsack mehr, da hat er eine Dekce und Kissen bekommen.

Ich glaube ihr übertreibt es ein wenig.

LG BUNNY #hasi

Beitrag von sunflower.1976 16.08.07 - 22:30 Uhr

Hallo!

Deine Eltern sollten sich auf jeden Fall an Vereinbarungen halten. Ich kann gut verstehen, dass Du enttäuscht und sauer bist. Setz Dich am besten mal in einer ruhigen Minute (und nicht direkt nachdem wieder etwas vorgefallen ist) zusammen und besprich es. Nicht mit Vorwürfen sondern als Gespräch, also z.B. warum sie eine Decke gegeben haben usw.

Ich denke aber, dass Du Dir aber wegen der Erstickungsgefahr im Alter Deiner Tochter nicht mehr sooo große Sorgen machen brauchst. Im ersten Lebensjahr ist es auf jeden Fall wichtiger.

LG Silvia

Beitrag von twokid83 16.08.07 - 22:31 Uhr

Mal ne Gegenfrage was gebt ihr der Kleinen im Winter??


Meine Söhne schlafen mit Bettdecke und beide waren sehr aktiv, so sehr dass sie aus den Schlafsäcken gewandert sind.

Der Große hat mit 2 Jahren ein großes Bett bekommen und dann 8 Monate später passend dazu eine 2m Bettdecke (die Kinderdecken wäre damals schon zu klein für ihn gewesen, da er über 1m war).


Lg Jule

Beitrag von maus189 16.08.07 - 22:58 Uhr

HI

Das du das Vertrauen verloren hast kann ich verstehen.
Aber eine Decke ist nichts schlimmes, außer deine Maus kann sich nicht Bewegen.

Paula ist nun 16 Monate alt und hat Schlasack und Decke. Nur im Schlafsack ist zu kalt sür sie.

Also schlaf nochmal eine nacht drüber.

Lg Maus189

Beitrag von sparrow1967 16.08.07 - 22:58 Uhr

Ich glaube du versuchst gerade, deine Macht etwas auszuspielen.

Mit 2 jahren kann ein Kind mit eienr leichten Decke schlafen.
Oder schläft sie im Schlafsack?

mach dich mal locker ;-)

sparrow

Beitrag von liz 16.08.07 - 23:28 Uhr

hallo!

glaubst du nicht dass du das übertreibst? mit dem alter ist das mit dem ersticken kein thema mehr. dominik hatte immer ne decke. von anfang an. schlafsack wollte er nicht. kann ihn auch verstehen.

dass deine eltern das nicht respektieren ist eine andere sache. aber wenn ich ehrlich bin, hätte ich dein kind bei mir zu besuch, würde ich ihr auch eine decke geben. einfach weils wirklich kuschliger ist und bei ihr nicht mehr eine gefahr ausgeht.

sei froh dass ihr jemanden habt der euch ne auszeit geben kann.

lg liz

Beitrag von elin666 17.08.07 - 00:11 Uhr

<<<Nun ist sie wöchentlich bei meinen Eltern über Nacht, damit mein Mann und ich einen Abend für uns haben, was ja auch sehr viel für das erhalten einer guten Partnerschaft beiträgt.>>>

Ganz einfach: wenn du kein Vertrauen hast, dann lass' die wöchentlichen Übernachtungen weg und kümmere dich stattdessen selbst um dein Kind. So hast du keinen Grund mehr zur Sorge, allerdings auch keine freien angenehmen Abende mehr allein mit dem Männe... aber nun entscheide, was dir wichtiger ist!?
Ich sehe in dem Ganzen kein Problem. Wenn ich mit irgendwas unzufrieden bin, unterlass' ich es!

E.

Beitrag von remaverin 17.08.07 - 08:19 Uhr

In diesem Alter kannst Du Deine Tochter ruhig mit Bettdecke schlafen lassen. Meine Tochter schläft seit dem 12. Lebensmonat mit einer Bettdecke, funktioniert einwandfrei ;-)

Sei nicht so hart zu Deinen Eltern, sie wollen Deinem Kind nichts böses! Und wenn es nur um ne Bettdecke geht: Keep #cool

LG Miss Piggy

Beitrag von entichen 18.08.07 - 00:19 Uhr

Ich finde auch, dass sie mit ner Decke schlafen könnte. Aber Luca ist auch ein sehr wilder Schläfer und bekommt so bald keine Decke.

Nicht, weil ich Angst hätte, dass er sich einwickelt, sondern weil ich nicht will, dass er sich abdeckt und dann friert.

Aber generell müssen sich Deine Eltern daran halten, was Du möchtest. Du hast ja auch Deine guten Gründe für das Deckenverbot.

Wenn ich das Vertrauen verloren hätte (hatte ich zu Mutter und Schwiegermutter nie), würd ich sie nicht hingeben. Es bringt Dir ja auch keinen schönen freien Abend, wenn Du ständig daran denken musst.

LG entichen