bin bissi geknickt

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von miki0906 16.08.07 - 22:25 Uhr

wir haben die einladungen raus seit anfang juni, haben nur den engsten familienkreis und freunde eingeladen.

heute! (1.8. war anmeldeschluss) bekamen wir über meine schwiegermutter mit, das seine cousine noch ihre beiden kinder mitbringt! unsere telnr. stand ja auch nicht auf den einladungen#kratz
seine tante meinte so "wir haben den kindern schon was zum anziehen gekauft, ist doch ok wenn sie auch kommen?!"

#schock wir haben schon 2 plätze zuwenig#hicks aber das wird noch irgendwo gehen, aber noch 2 kinder mehr, die nicht eingeplant waren geht echt nicht! wir haben nur platz für 7 tische und mehr geht einfach nicht- vor allen feiern wir in einem ambiente wo kinder sich nicht wohlfühlen würde, wir rechneten von anfang auch immer nur pro paar. was aus den eiladungen auch hervor ging.

so nun rief mein schatz vorhin an und brachte die nachricht, das die kinder leider bei oma und opa untergebracht werden müssen, weil wir definitiv keinen platz mehr haben. nun wissen die beiden selbst nicht ob sie noch kommen#augen

wißt ihr, wir sind uns 100% einig mit der gästeliste und wenn sie deswegen auch weg bleiben, tuts mir auch herzlich leid, aber man hätte ja auch schon vorher fragen können, bevor die planung steht und nicht mal "nebenbei" oder?

ich bin jetzt aber trotzdem voll geknickt-bin ich ein schlechter mensch, weil wir so entschieden haben?

Beitrag von bettenau 16.08.07 - 22:33 Uhr

NEIN.

Und noch mals NEIN.

Gästelisten sind immer ein Diskusionspunkt bei Hochzeiten. Lass dir um Himmels Willen Deinen Hochzeitstag nicht von so doofen Leuten überschatten. Sollen sie denken, was sie wollen. Geniess die Vorbereitungen, denn das ist so etwas Einmaliges, dass soll dir niemand kaputt machen.

Bei uns haben sogar Leute gefragt: warum bin ich nicht eingeladen?

Was antwortet man da#schock????

Ich wünsche Euch alles Gute und immer dran denken, solange ihr als Brautpaar am selben Strick zieht, kann nichts passieren.

Nelly

Beitrag von miki0906 16.08.07 - 22:43 Uhr

oh nelly!#liebdrueck danke, jetzt gehts mir schon besser! hab grad echt an mir gezweifelt! #schmoll aber zum glück sieht das mein schatz genauso!!

nur seine eltern haben nun angst, das es die familienidylle schädigt#augen jaaaaa, warum sollte es auch bei mir gut gehen? (irgendwas musste ja noch kommen-bisher lief alles ohne probs)

Beitrag von anyca 16.08.07 - 23:02 Uhr

Ich sehe das so wie Du. Man kann ja höflich anfragen, ob die Kinder mitgebracht werden können, aber einfach sagen "Wir haben schon Klamotten gekauft" ist oberdreist!

Mein Bruder heiratet im September und meine Tochter (1 Jahr) ist mit eingeladen, wird aber nach der Trauung trotzdem bei den Schwiegereltern "geparkt", damit es für sie nicht so spät wird bzw. damit ich und mein Mann unbesorgt bis nach Mitternacht tanzen können!:-)

Beitrag von budges... 16.08.07 - 23:55 Uhr

das ist nicht dein ernst??????



du bist ein fake????


ich würde es als selbstverständlich sehen, das wenn wir eingeladen sind, unsere tochter auch willkommen ist. egal welches alter




deine einstellung ist eine frechheit
ich habe bei allen gästen die kinder eingeplant und es war selbstverständlich das diese auch eingeladen waren, auch wenns nicht auf der einladung stand

Beitrag von foldigu 17.08.07 - 00:29 Uhr

Hi,
ja das habe ich auch gedacht.
Bei unserem Bekanntenkreis ist es auch selbstverständlich, dass die Kinder mitkommen. Also wär ich die Mutter, dann würd ich auch nicht kommen, denn das finde ich frech.

Na muss jeder selber wissen, aber ich finde es gehört sich nicht so.
Und ob das ambiente Kindergerecht ist ...hm bei uns gibt es Schlösser, restaurants usw und bis jetzt fühlten sich die Kinder wohl.

Gruß

Beitrag von budges... 17.08.07 - 10:50 Uhr

ich war auch geschockt als ich das las

ich finde es wirklich unhöflich. kinder gehören dazu und es heißt ja nicht das wenn die kinder mitkommen man bis 3 uhr nachts bleibt.

dann geht man eben früher



aber von grund auf die kinder ausladen finde ich mehr als eine frechheit


ich würde nicht hingehen als elternteil



und dann noch sowieso 2 plätze zu wenig


was ist das denn für eine bescheuerte organisation

naja wers mag.. wir nicht ;-)

Beitrag von honey85 17.08.07 - 08:01 Uhr

Haha, meine Mutter sdagt immer " du musst die und die auch einladen weil ihr auch immer eingeladen wart..." Mama, logisch wir waren minderjährig und die Tante meiner Mutter konnte ja schlecht schreiben : "Birgit du bist eingeladen, aber lass deine 7,10, und 13 jährigen Kinder daheim..."
Nur noch AUgenroll...#augen

Beitrag von talisker73 17.08.07 - 08:37 Uhr

Err... Moment mal.

Jeder soll so Hochzeit feiern, wie er will.

Da jetzt so ein Fass aufmachen von wegen: 'Also, wenn meine Kinder nicht mitdürfen, komm ich auch nicht' erscheint mir reichlich kindisch. Erstens müssen Kinder ja nicht überall mit hingeschleppt werden. oft ist so ne Feier ja nicht wirklich kindgerecht. Und wenn der Gastgeber nun mal vom Raum oder Budget her beschränkt ist, sollte das jeder Gast respektieren.
Schliesslich geht es hier um das Brautpaar, die sind die Hauptpersonen, nicht die Gäste.
Auf den Einladungen steht bei uns immer genau drauf, wer eingeladen ist, so kommt es nicht zu Zickereien. Und unsere Gäste sind auch mal froh, als Paar eingeladen zu sein, die definieren sich nämlich icht ausschliesslich nur noch als 'Mutti und Papi'.
Schaltet mal nen Gang runter, würd ich sagen. Vorher anfragen, ob die Kids auch eingeladen sind, wenn'S nicht klar ist, schadet ja nix, oder?#kratz

Beitrag von geelinde 17.08.07 - 08:59 Uhr

Ich bin voll Deiner Meinung! Da gibt es nix hinzuzufügen!

LG, Gerlinde

Beitrag von budges... 17.08.07 - 10:51 Uhr

ich finde sowas selbstverständlich und alles andere ist eine frechheit


wenn meine kinder nicht willkommen sind, dann verzichte ich darauf, sogar auf die freundschaft


ob und wohin ich meine kinder schleppe ist immerhin meine sache


dann hätten sie es auf der einladung vermerken müssen

Beitrag von snowy 17.08.07 - 07:22 Uhr

Hi Miki,

also wenn andere auch noch Kinder haben, so kannst du davon ausgehen, dass sie diese auch mitbringen.

Ich kann nicht so ganz nachvollziehen, warum Kinder nicht so da hinein passen. Wenn eine Hochzeit ausgerichtet ist, so könnte man ein klein bissl noch darauf Rücksicht nehmen. Wenn dies gar nicht möglich ist, so würden sich wohl auch die Eltern darum kümmern, was ihre Kids in der Zeit machen.

Ich denke ich wäre auch so drauf, dass ich gar nicht kommen würde, wenn meine Kids ausgeladen werden. Wie würdest du dich dabei fühlen, wenn du irgendwo eingeladen wärst? Stell dir mal vor, sie hätten gar keine Unterbringung für ihre Kinder. So würde es mir zum Beispiel gehen, wenn meiner noch klein wäre.

Ich wünsch euch eine schöne Feier und ich hoffe ihr bekommt es noch geregelt, denn ich denke mal die Eltern der Kids habt ihr ja nicht ohne Grund eingeladen.

#snowy

Beitrag von kaptainkaracho 17.08.07 - 07:27 Uhr

Guten Morgen

Ganz ehrlich?
Wenn wir zu einer Hochzeit eingeladen werden geh ich davon aus das unser Kind auch eingeladen ist.
Sollte unser Kind dort nicht erwünscht sein (wir reden von einer Hochzeit oder nicht von etwas was für Kinder ungeeignet ist... wie ein Discobeuch) würden wir da definitiv auch NICHT hingehen.

Einladungen zu Festlichkeiten in denen einfach unser Kind nicht erwünscht ist weil es "bequemer ohne" ist dann legen wir da keinen Wert drauf dort zu erscheinen.
Ein Kind ist nun einmal Bestandteil einer Familie, wenn Ihr selber mal welche habt werdet Ihr vielleicht merken wie unpassend (gar taktlos) solch eine Hochzeitseinladung ist bzw. war

Alexa

Beitrag von joyce246 17.08.07 - 07:49 Uhr

Hallo,
Kinder gehören meiner Meinung nach nun mal zu den Eltern / Familie dazu.
Ich habe selber eins.
Ich kann verstehen, dass Du nun sauer bist, wegen dem Platz, aber ich finde, wenn man weiß, da sind Kinder, das ich die einplane bzw. einfach nachfrage....damit man dann nicht doof da steht.

Als wir geheiratet haben, haben wir einfach da nachgefragt wo uns bekannt war, dass Kind/er vorhanden sind ob diese mitgebracht werden oder die Eltern ohne ihre Sprößlinge kommen.
Die meisten haben ihre Kids untergebracht um ungebundener zu sein.Und wirklich bis zum Morgen feiern zu können.

Ich selber handhabe das fast immer auch so, dass meine Große anderweitig untergebracht ist.Und wenn nicht, kläre ICH SELBER ab, ob mein Kind willkommen ist.
Ein paar Kids waren da und das wurde uns gesagt, so konnte man die wunderbar einplanen.

LG,Silke

Beitrag von meyka 17.08.07 - 08:41 Uhr

Ich finde deine Einstellung auch daneben!

Wir haben zwar selber noch keine Kinder- wären aber nie auf die Idee gekommen, dass Famiie und Freunde ihre Kinder zu Hause lassen sollen.
Die kleine Nichte meines Mannes (1,5 Jahre) gehört doch genauso zur Familie wie jetzt meine Schwägerin!

Viele befreundete Paare mit Kindern haben das so organisiert, dass ihre Kinder an unserem Hochzeitstag anderweitig betreut werden- damit sie in Ruhe feiern können.
Aber für die Kids die mitkommen, gibt es selbstverständlich auch einen Platz und ein Kindermenü.....

Und ich muss ehrlich sagen, wenn ich Kinder hätte und die nicht willkommen wären, dann würde ich auch wegbleiben!

Beitrag von eule0879 17.08.07 - 09:11 Uhr

#pro Meyka, dasselbe hätte ich jetzt auch geschrieben, also lass ich es und schliess mich dir an.

Beitrag von talisker73 17.08.07 - 10:27 Uhr

Nun, ich bin froh, dass bei uns im Familien- und Freundeskreis andere Ansichten bestehen. Wenn das bei Euch überall so akzeptiert wird, ist es ja prima. Auf jeden Fall halte ich es für 'gute Kinderstube' dem Wunsch der Einladenden zu entsprechen. Und nicht jeder findet Kinder bei so einem Fest passend. Es kommt ja auch drauf an, ob sich der Nachwuchs zu benehmen weiss, oder?;-)


Beitrag von eule0879 17.08.07 - 15:09 Uhr

Naja, ich denke wenn ich ein Paar einlade, dann gehört das Kind ganz einfach dazu. Ich würde gar nicht auf die Idee kommen die Kinder da auszugrenzen. Wir haben zwar selber keine Kinder und ich weis auch nicht ob ich welche will, aber ich find es halt blöd wenn man einem Paar sagt, dass sie gern kommen können, sich aber für's Kind bitte nen Babysitter suchen müssen...

Beitrag von missdior 17.08.07 - 09:23 Uhr

hallo,

also ich sehe das alles etwas anders.
ich glaube nicht das miki0906 keine kinder mag oder so ABER
ich finde auch kleine kinder haben auf so einer feier wo
geraucht und gesoffen wir nichts zu suchen.
alle eltern haben doch entweder eltern oder freunde
wo sie das kind mal für einen abend abgeben können oder?!
ich heirate auch nächsten freitag und da kommen keine kinder. ok eine 13 jährige kommt aber heutzutage ist eine 13 jährige kein kind mehr.
für meine gäste war es selbstverständlich das die kinder zu hause bleiben oder wie gesagt bei den eltern oder freunden.
die wollen ja auch mitsaufen und ordentlich feiern.
ich gehe auch in 2 monaten auf ne hochzeit und da hätte ich auch keine lust meine kleine mitzunehmen weil ich mich einfach amüssieren möchte.
ich finde man kann ja mal nachfragen ob die kinder mit dürfen aber einfach so bestimmen. hm ich weiß nicht.
bei der taufe standen die namen der kinder auf der einladung mit drauf und bei der hochzeit nicht.
meine meinung.

schön tag euch allen trotz des blöden wetters.
gruß missdior

Beitrag von palea 17.08.07 - 09:42 Uhr

... natürlich sind 13jahrige auch heute noch Kinder!!!!

Und Du meinst doch wohl nicht im Ernst, dass dieser der Zigigestank weniger schadet, als jüngeren Kindern... *kopfschüttel*



Zu dem Ausgangsposting:

Ich habe auch noch keine Kinder, würde aber ebenfalls davon ausgehen, dass diese mit eingeladen sind. Anderenfalls finde ich es notwendig, direkt darauf angesprochen zu werden und es nicht zwischen den Zeilen lesen zu sollen...

Wir werden nächstes Jahr heiraten und haben sämtliche Kinder mit eingeplant - geraucht wird dann gefälligst draußen!

Gruß, palea #katze

Beitrag von gh1954 17.08.07 - 10:29 Uhr

>>> ....geraucht und gesoffen wir nichts zu suchen. <<<

>>> die wollen ja auch mitsaufen und ordentlich feiern. <<<

Eine Hochzeit ist in meinen Augen ein Fest für die ganze Familie, also auch für Kinder, dir scheint es nur auf das Saufen anzukommen...ungestört saufen...ergo müssen die Kinder vorher "entsorgt" werden...

Beitrag von miki0906 17.08.07 - 10:43 Uhr

hui, also bevor ihr bösartig an die decke geht, muss ich wohl noch einiges hinzufügen:

ich kenne seine familie nicht , weil nie kontakt bestand, die cousinen und cousins sind schon "anstandshalber"
dann wußte ich nicht mal das die kinder haben!#schock
hätte ich das gewußt, wäre es kein problem gewesen und ich hätte sie mit eingeplant! wie die 6 jährige tochter seiner anderen cousine und die 2 babys von meinen cousinen! die haben nämlich bis 1.8. bescheid gegeben, das sie mitkommen möchten! das war kein problem! weil da stand noch kein sitzplan!

genauso wie eine cousine von mir einen kumpel mitbringt, das wußte ich auch vorher.

aber gestern haben wir wirklich nebenbei mirbekommen, das sie sie einfach mitbringen, an der frage ist doch ok oder?" hat man ja auch schon gemerkt, das sie sich selber nicht sicher waren und es vorrausgesetzt haben. würde ich auch als mama, ehrlich.

aber es stand nicht auf den einladungen, wer absagt soll bescheid sagen, sondern wer ZUSAGT! und das hat keiner getan, also sind wir von 2 personen ausgegangen.

es ist alles unglücklich gelaufen, aber ich sehe das auch nicht ein auf meiner hochzeit meinen ganzen sitzplan umzustellen (müßte deshalb auf runde tische verzichten und wieder in der scheiß e-form übergehen) nur, weil die sich nicht früher gemeldet haben. unsere hochzeit ist in fast 4 wochen, da könnte man schon vorher bescheid wissen oder?

wir wollen auch kinder und sind am üben und es käme mir normal nicht in den sinn, kinder auszuladen! aber wie gesagt, ich wußte nicht, das sie überhaupt kinder haben, genauso wenig wie mein freund, die sind wohl auch erst 5 und 7.

ach und wegen der unterbringung der kids, die großeltern , tanten und onkels wohnen alle bei denen im dorf, in der gleichen straße oder eine weiter-da gibts bestimmt ne möglichkeit. falls es nicht gar nicht geben würde, habe ich mir überlegt kurzfristig einen kindertisch mit reinstellen zu lassen, aber das wäre nur in letzter not.

ich finde es aber unmöglich wie ihr gleich abgeht! teilweise seid ihr ja regelrecht garstig#kratz
ich wußte das nicht jeder einer meinung sein kann, aber man kann das auch anders mitteilen oder? #liebdrueck

Beitrag von missdior 17.08.07 - 19:24 Uhr

so, jetzt hör mal zu meine liebe gh1954!!!!!!!!!

wie kommst du dazu das ich nur ans saufen denke??
mußt nicht von dir auf andere schieben,ok.
das ist einfach meine meinung und da muß ich mich nicht von
dir blöd anschreiben lassen bzw beleidigen lassen.
ich hoffe das hast du verstanden.
ich will mich auf einer feier einfach amüsieren und nicht
die ganze zeit gucken müßen wo meine tochter ist.
wenn jemand seine kinder mitbringen will ok muß jeder für sich wissen aber komm mir nicht mit deinen blöden sprüchen "dir geht es nur ums saufen".


Beitrag von gh1954 17.08.07 - 19:29 Uhr

Du kannst dich aufregen, wie du willst, dein Post spricht für sich.

Beitrag von missdior 17.08.07 - 19:34 Uhr

bla bla bla

erzähls ner parkuhr

  • 1
  • 2