Jeden Abend das selbe Theater, ich weis nicht mehr weiter :-(

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von 21dani84 17.08.07 - 00:29 Uhr

Huhu,

so langsam aber sicher verzweifel ich hier noch#heul
Ich krieg meine Kleine absolut nicht vor 23 oder 24 Uhr ins Bett, angefangen hat das ganze als sie im April im Krankenhaus lag wegen diesem blöden Rotavirus.
Sie musste 5 Tage dort bleiben, ich war natürlich rund um die Uhr bei ihr, dort hat sie auch in ihrem Bettchen geschlafen und auch immer schön durchgeschlafen, wie sie es schon mit 4 Wochen gemacht hat, aber schon am ersten Abend zu Hause fing das Theater an...

Lisa wollte nur noch in meinem Bett einschlafen, nach 10 Minuten konnt ich sie in ihr Bett legen und dort hat sie weiter geschlafen für 6 Stunden, dann fing das geheule wieder an, hab sie Stundenlang rumgetragen in der Hoffnung ich krieg sie nochmal in ihr Bett, irgendwann war ich dann zu müde und nahm sie mit in meins, ich glaub das war echt ein Fehler.

Seitdem schläft sie nur noch im Maxi Cosi ein, will dann absolut nicht in ihr Bett, nur in meins, und wenn es mal klappt schläft sie ne halbe Nacht in ihrem und will dann schon wieder zu mir und zu guter letzt klappt das Alles auch nicht vor 23 oder 24 Uhr, manchmal wirds sogar halb eins bis sie schläft.
Ich habe ungelogen seit April nicht einen Abend mehr in Ruhe einen Film geguckt oder einfach mal auf der Couch gelegen und mich ausgeruht#heul

Langsam weis ich echt nicht was ich noch machen soll, ich hab sie schreien lassen, hab mich mit dem Stuhl vors Bettchen gesetzt und den Bauch oder Kopf gestreichelt, ihr vorgelesen und und und, aber nix hilft. Das kann doch so nicht weiter gehen, ich will mein Bett endlich auch mal wieder für mich haben:-(

Kennt das jemand von euch?? Habt ihr vielleicht einen Tipp wie ich sie noch ins Bett bzw. in IHR Bett kriegen kann??

Hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen, sonst werd ich wohl doch noch Wahnsinnig werden#schmoll

Sorry für das lange #bla

Liebe Grüße, Dani & Lisa Marie (am 5.9. 1 Jahr "alt"#freu )

Beitrag von hopsi2005 17.08.07 - 01:27 Uhr

Egal, was du tust, nimm sie nicht mehr mit ins Bett. Sie muss lernen, dass ihr Platz zum Schlafen ihr Bett ist. Zur Not musst du sie zum Schlafen bringen und dann schlafend in ihr Bett legen. Ihr Verlangen nach Körperkontakt und Nähe ist ja verständlich und sollte ihr auch nicht verwehrt werden. Aber ein Kind von 1 Jahr kann schon begreifen, dass jeder sein eigenes Bett hat.
Dass sie erst so spät einschläft kenne ich auch nur zu gut aus eigener Erfahrung.Da hilft im Grunde nur eins: ganz behutsam den Rhythmus vorverlegen, pro Woche eine halbe Stunde. Das heißt auch, morgens früher wecken, früher Mittagsschlaf, nachmittags ordentlich Programm und abends wird sie vermutlich im Sitzen/im Stehen einschlafen. Wenn sie nachmittags müde wird, auf jeden Fall wach halten, sonst ist sie nachts wieder fit.
Ich weiß, das ist erstmal beinhart (vor allem für die Mutter), aber es lohnt sich.
Keiner gibt liebgewordene Gewohnheiten gerne auf, Babys schon gar nicht, aber das schöne ist, sie sind auch nicht nachtragend. ;-) Und ich garantiere, sie wird davon keinen bleibenden Schaden davontragen. Also, frisch ans Werk!!!

Beitrag von kleineute1975 17.08.07 - 15:31 Uhr

Hi

also ich sehe das wie meine Vorrdnerin Hopsi..

ich denke auch du musst konsequent bleiben, das wird schon wieder....wenn sie erst um 24 Uhr ins bett kommt, wann hatte sie ihren letzten Schlaf, Mittags#kratz oder wann schläft sie nochmal gegen 18 Uhr#kratz....

LG Ute

Beitrag von 21dani84 17.08.07 - 19:19 Uhr

Danke für eure Antworten, ich hoffe dass das endlich mal wieder wird.
Sie schläft Mittags gegen 12 oder 13 Uhr nochmal eine Stunde wenn überhaupt, wenn sie ihr Gemüse gegessen hat und das war's dann mit schlafen.


Liebe Grüße, Dani

Beitrag von doreen84 17.08.07 - 23:53 Uhr

Hi,

nun da haben Wir wohl etwas gemeinsam, meine Kleine lag im April auch eine Woche im Krankenhaus wegen Rotaviren... vorher hat Sie super geschlafen, hab Sie abends gegen 19 Uhr hingelegt und Sie hat muxmäuschenstill durchgeschlafen bis morgens um ca 6 Uhr... aber seit Sie im KH lag ist das vorbei, ich war immer von morgens um 9 bis abends um 9 bei Ihr, nachts hatte Sie angeblich immer gut durchgeschlafen, aber wer weiß das schon, Sie war schon nach 2 Tagen so extrem heiser das man von Ihrer Stimme kaum noch was gehört hat...
nun ja seither hat Sie totale Schlafprobleme... abends schläft Sie zu 90% ziemlich schlecht ein, allein in Ihrem Bett schon gar nicht..meist leg ich mich dann mit Ihr ins Bett, manchmal kann es schon bis zu 1 1/2 Std. dauern eh sie dann endlich eingeschlafen ist, aber meist ist sie spätestens gegen 20 Uhr eingeschlafen..und dann leg ich Sie schlafend in Ihr Bettchen...oft schreit Sie Nachts etliche Male auf und schläft auch sehr unruhig, meist beruhige ich Sie dann kurz und geb Ihr Ihren Schnulli, oft wiederholt sich das einige Male und wenns überhaupt nicht mehr geht nehm ich sie dann mit zu mir ins Bett und da schlummert Sie dann zufrieden und seelig. Es gibt halt solche und solche Tage...ich bin immernoch der Meinung das sie den KH Aufenthalt noch nicht verarbeitet hat...wer weiß schon was in den Kleinen so vorgeht. Nen Tip kann ich dir leider nicht wirklich geben, aber ich kann absolut nachvollziehen wie es dir geht, falls das nen kleiner Trost ist:-).

Sorry für das viele #bla

Liebe Grüße Doreen & Lainie (8 Monate)