ziehen im unterleib

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sonnenschein195 17.08.07 - 00:37 Uhr

Hallo,Ich brauche eiuren rat.
meine Mens hatte ich am 30Juli,
aber seid einigen tagen hab ich so ein ziehen im unterleib.Ich kann mich nicht vernünftig hinsetzen .oder schwer heben.Wer kennt das von euch?laut meiner Rechnung hatte ich diese woche meinen ES.Aber das kann doch jetzt keine Einnistung sein oder ?sobald ich auf mein Unterleib drücke tut das weh.wenn ich es eingie zeit gehen lasse dann gehts,aber sobalb ich mich dann wieder setze dann fängt das wieder an zu ziehen.

bitte gebt mir jeden rat.Ich danke euch

gruss Vanessa

Beitrag von neco 17.08.07 - 00:40 Uhr

das könnte dein eisprung sein vorher zieht es und pieckt

Beitrag von sonnenschein195 17.08.07 - 00:42 Uhr

danke .aber das es so zieht und pieckt hatte ich vorher noch nie.

Beitrag von neco 17.08.07 - 00:52 Uhr

Nimmst du irgend welche medis oder hast du endo. ???

Beitrag von sonnenschein195 17.08.07 - 00:57 Uhr

nein ich nehme keine medis,ich hatte vor einem jahr eine fg.und das mit dem ziehen macht mich total nervös.weil ich nicht weiss was es ist.Warum die schmerzen da sind.Ich hab vielleicht eine vermutung vielleicht eine Zyste zu haben.Da sind das ja auch höllische schmerzen.Aber mein Eisprung ist jetzt auch gewesen.eins von beiden muss es ja sein entweder eine Einnistung oder zyste.

Beitrag von neco 17.08.07 - 01:14 Uhr

Ich wünsch dir alles Gute,Mögen deine wünsche bald in erfüllung gehen.Geh doch morgen zum ultraschall dann weist du evtl. mehr .
Gute nacht meine liebe.

Beitrag von batzylein 17.08.07 - 06:39 Uhr

Guten Morgen Vanessa,

vielleicht war es doch der ES, bzw. Mittelschmerz.

Ich hatte meine letzte Mens am beginnend am 28.07. und diese Woche fast die gleichen "Symptome" wie Du, lediglich war es bei mir anderstherum. Ich hatte diese wahnsinnigen stehenden Schmerzen im Unterleib meistens beim "Aufstehen", d.h. im Sitzen waren sie nicht soooooo schlimm, aber ich konnte fast nicht aufstehen.

Laut Tempi hatte ich die letzten 3 Tage meinen ES.

Seit Aug. 06 nehme ich die Pille nicht mehr und erst in den letzten 2 Monaten bemerke ich meinen ES durch diesen Mittelschmerz, welcher immer schlimmer wird.

Alles ändert sich mal ... und Ausnahmen bestätigen die Regel.

Eine Einnistung würde ich eher ausschließen, da diese zu früh wäre.

Mach Dir vorerst keinen Kopf deswegen und wenn doch, dann laß Dich von Deinem FA untersuchen.

Alles Gute

Lieben Gruß

Silvia

Beitrag von giethoorn 17.08.07 - 07:04 Uhr

Morgen Vanesse,
kann dir leider nicht sagen was dass ist, nur dass ich diese Beschwerden jetzt auch genau 1 Woche hatte. Nach dem ES, der wurde mir definitv vom FA am 04.08. bestätigt wurde, ging es bei ES+4 los...und dass bis gestern durchgehend. So dass ich teilweise in der Nacht davon wach wurde..gestern wurde es leichter und heute habe ich nur noch ein leichtes Ziehen. Habe am Samstag NMT...mal schaun was kommt oder auch nicht ;-)
Wünsche dir gute Besserung
Andrea#blume