Bin etwas verunsichert heute - hoppala, doch lang geworden...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sobal 17.08.07 - 07:26 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

heute muss ich mal jammern (bisher war mir nicht danach). Ich bin in der 9. SSW und bisher gings mir abgesehen von ein paar Zipperlein gut. Seit gestern gehts mir sogar noch besser, was mich aber total verunsichert :-(
Die ganzen "Anzeichen", die ich so hatte, sind irgendwie verschwunden: Die Pickellandschaft auf meiner Stirn begradigt sich (oder liegts an dem Reinigen?), ich habe nicht mehr so viel Hunger (oder habe ich einfach zu viel gegessen?), heute nacht konnte ich sogar auf dem Bauch liegen (das ging die letzten Tage nicht, weil meine Brust so groß geworden war - die ist allerdings immer noch groß, drückt aber nicht mehr so), mein Kreislauf ist stabil (oder liegts am kühlen Wetter?) etc. #gruebel
Heute Nacht um 5 Uhr ist dann alles hochgekocht. Ich hatte total Angst, dass das kleine Herzchen aufgehört hat zu schlagen (habe keine Bauchweh oder Blutung gehabt) oder sonstwas nicht in Ordnung ist. #kratz Habe dann einen Heulanfall bekommen. Mein Mann meinte "Natürlich ist mit dem Baby alles in Ordnung, wenn du so einen Hormonanfall hast". #hicks Süß, oder? Trotzdem fühle ich mich total durch den Wind. Mein nächster FA-Termin ist heute in einer Woche - solange werde ich wohl abwarten müssen. Hoffentlich gehts mir bald schlechter - Mann, das klingt jetzt aber echt mal schizophren. An dieser Stelle ein "Entschuldigung" an alle Schwangeren, die echt leiden!!!
Habt Ihr etwas Trost oder Rat für mich? Ich weiß nicht, wie ich heute den Tag im Büro überstehen soll, fühle mich voll empfindlich...
Danke fürs Zuhören,
Sobal

Beitrag von tigerlucy 17.08.07 - 07:30 Uhr

Hallo Sobal,

mach Dir keine Gedanken. Mir ging es in den ersten Wochen genauso. Zuerst war mir schlecht und ich hatte ein Ziehen im Unterleib. Der Kreislauf war im Keller und ich hätte nur noch schlafen können. Seit der 9. Woche ist das auch bei mir vorbei und ich hab dem 1. Ultraschall (11. Woche) entgegengefiebert. Hab nur gehofft, dass das Kleine da ist. Meine Freundin hat noch scherzhaft gefragt: "Ja wo soll es denn hin sein?"
Was soll ich sagen, es war alles in Ordnung, das Kleine war munter und gesund. Gestern war ich dann zur NFM und mein Kleines ist immer noch gesund und munter.
Also mach Dir keine Sorgen und genieße die beschwerdefreie Zeit. Ich denke es werden noch andere Zeiten kommen.

Liebe Grüße

Bianca

Beitrag von katha1978 17.08.07 - 07:30 Uhr

Mir gehts auch gut. es war mir nicht übel, nix. esse nicht wie ne schwangere. Kreislauf super. Und bin nun in der 24 SSW. Bei dir wird auch alles ok sein. In der 1. Ss gings mir genau so wie jetzt. und die kleine wird bald 2

Lg

Beitrag von liese1301 17.08.07 - 07:33 Uhr

Hallo Sobal,

mach Dir doch bitte nicht so viele Gedanken, bloß weil es Dir gut geht!!! Sei doch froh und genieße die Zeit.

Ich hatte während meiner bisherigen Schwangerschaft auch keinerlei (und damit meine ich wirklich KEINERLEI) der "typischen" Schwangerschaftsbeschwerden und der Lütten geht es wunderbar... #freu

Also, genieße die Zeit... Bis Du Dein Kind selber spüren kannst wirst Du nunmal mit der Ungewissheit leben müssen, aber das ist auch gut so, denn so achtet man ein bißchen mehr auf sich...

Nun geh mal beruhigt zur Arbeit und freu Dich einfach auf Deinen nächsten VU-Termin. ;-)

Liebe Grüße
Louise + #baby 28+5

Beitrag von sobal 17.08.07 - 07:37 Uhr

Also, eines ist mal klar: ich bin definitiv zur Zeit "hormonell". Als ich Eure ganzen aufmunternden Antworten gelesen habe, musste ich heulen. DAS kenne ich definitiv nicht von mir. Habe nicht mal während meiner kirchlichen Trauung geheult.
Ihr seid alle so klasse!!! Jetzt gehts mir schon besser.

Beitrag von katha1978 17.08.07 - 07:41 Uhr

ich habe mir in der 1. SS auch immer ein kopf gemacht warum ist mir nur nicht übel. Habe mich gar nicht schwanger gefühlt. Nicht mal am schluss.

Beitrag von patricia2903 17.08.07 - 07:45 Uhr

Hallo,

da brauchst Du wirklich keine Angst zu haben. Solche Gedanken kommen bestimmt jedem mal von uns. Ich hatte überhaupt keine "SSW-Anzeichen". Weder war mir schlecht, keine Pickel, keine Kreislaufprobleme...nichts. Ich dachte schon...Hä alles i. o.?? Aber es ist alles in Ordnung. Wenn dann mal der Bauch das wachsen anfängt, geht die Unsicherheit weg. Fand ich irgendwie...Kann ich schlecht erklären.

Bin jetzt in der 28. SSW und habe weiterhin keine großen Beschwerden (Toi, Toi, Toi..). Ich versuche möglichst ruhig und gelassen zu bleiben. Manche aus meiner Gymnastikgruppe diskutieren jede Kleinigkeit und machen sich verrückt. Aber das ist ja weder für die Mutter noch für das Baby entspannend. Wenn ich mich jeden Tag drüber aufrege, dass ich dauernd auf Toilette muss - dann hätt ich nichts anderes zu tun. Ich seh es gelassen. Wird sich ja wieder mal ändern...Mein Mann meinte schon: "Du stellst echt den Weltrekord im Toilettenpapier-Verbrauch auf. Ich hab jetzt mal ne Doppelpackung gekauft"... Ich hab mich kaputt gelacht.

Aber am Dienstag war ich das erste mal unsicher, weil ich ein Ziehen unter der Brust hatte. Da ich vorher wirklich nichts hatte, wollte ich es schon abchecken lassen. Zum Glück hatte ich abends eh einen Termin beim FA. Und der hat mich beruhigt. Ist alles bestens. Nachwuchs sucht sich halt seinen Platz... #liebdrueck #liebdrueck

Hoffe Du lässt Dich nicht so runterziehen. Geniesse einfach die Schwangerschaft. Ich lauf seitdem nur noch grinsend durch die Gegend :-D Zumindest sagt man mir nach, dass ich nicht mehr so ungeduldig oder zickig bin #hicks. Ich und launisch..Ts, Ts, Ts...

Hoffe ich konnte Dich etwas aufbauen und Mut geben #liebdrueck

LG Patricia

Beitrag von sobal 17.08.07 - 08:33 Uhr

Liebe Patricia,

du konntest mich aufbauen und Mut geben, definitiv. Ich bin eigentlich auch eher der Typ mit dem Dauergrinsen und alles eher mal entspannt nehmen. Daher wusste ich meinen "Schub" auch gar nicht so recht einzuschätzen. Ich hatte bisher auch wenig Schwangerschaftsanzeigen (Beschwerden mag ich gar nicht schreiben) und habe mich halt nur gewundert, dass das dann auch noch weniger wurde.
Naja, jetzt fiebere ich mal einen schönen Wochenende entgegen (wird wohl heute nicht spät werden im Büro, Gleitzeit sei dank) und werde das ganz entspannt angehen...
Tausend Dank!
Grüße,

Sonja
PS: Mary Poppins ist auch einer meiner Lieblingsfilme. Ist sie nicht einfach die schönste Frau der Welt?

Beitrag von patricia2903 17.08.07 - 09:47 Uhr


Mary Popins ist DIE Beste...Das stimmt. Hab schon zu meinem Mann gesagt, so Filme wie diese und Elliot Schmunzelmonster, Pippi Langstrumpf, Michel von Löneborg und so weiter müssen wir uns auf DVD besorgen. Das kennen die Kinder ja gar nicht mehr...Und ich kann dann (dauert ja noch ewig) auch mitgucken... Reiner Selbstnutzen eigentlich :-D