Problem/Kosten Fußboden neu legen??????

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von manavgat 17.08.07 - 08:50 Uhr

Hallo Leuts,

ich brauch da mal ne ungefähre Auskunft:

Gewerberaum ca. 80 qm. Soll möglichst gefliest werden, vorgesehen als Unterrichtsraum (muss also was aushalten).

Problem: der Vormieter hatte wohl irgendeinen "Korkboden?" verlegt, diesen rausgerissen und der Kleber ist leider zurückgeblieben. Das Zeug ist absolut ekelhaft, uneben und total babbisch. Was jetzt? Wie kriegt man das raus und wie bekommt man einen vernünftigen Untergrund, um zu fliesen?

Was würde diese Vorarbeit ca. kosten und wieviel kostet das Verlegen von 80 qm Fliesen????

Heißen Dank im Voraus.

Gruß

Manavgat

Beitrag von isabel_04 17.08.07 - 10:02 Uhr

Hallo,

den Kleber bekommst du mit bestimmten Lösungsmitteln raus, die es im Bauhaus zu kaufen gibt. Die lösen zum Beispiel auch Teppichkleber ab.

Um den Boden gerade und eben zu bekommen, sollte ein sogenannter Ausgleich gegossen werden. Das ist so eine Art flüssiger Beton, den man in einen Raum gießt, der verteilt sich und härtet dann je nach Qualität ca. 1-4 Tage aus.

Dann hat man einen geraden Untergrund auf dem man gut Fliesen kann.

Was das kostet, ist sehr verschieden. Es gibt Fliesen, die kosten 5 Euro den Quadratmeter und bis oben sind keine Grenzen offen. Ich denke durchschnittlich sollte man für Bodenfliesen ca. 10-12 Euro pro Quadratmeter kosten.

Was da an Arbeitskosten anfällt, kann ich nicht sagen, wir machen alles immer alleine!!!! Schätze aber mal groß, dass ein Fliesenleger pro Stunde ca. 30-40 Euro kostet, bei der Fläche sollte man mit ca. 3 Tagen rechnen...dann muss ja auch noch verfugt werden.

Wie sieht es denn mit einem stabilen Laminatboden aus? Der ist schneller verlegt und den gibt es ja auch mit einer Beanspruchung von gewerblichen Räumen. Habt ihr niemanden, der das in Eigenregie machen kann? Das würde ja ungemein sparen...

Grüße

Christina

Beitrag von manavgat 17.08.07 - 13:25 Uhr

Hallo Christina,

danke für Deine ausführliche Antwort. Wir werden dann mal im Baumarkt nachfragen.

Stabiler Laminatboden ist ziemlich teuer, oder nicht?

so einen schlimmer Fußboden hab ich vorher noch nie gesehen...

Gruß

Manavgat

Beitrag von manavgat 17.08.07 - 13:25 Uhr

Hallo steht ja schon da.

Kann noch jemand was zu dem Problem sagen?

bitte!

Gruß

Manavgat