Vita 24...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sus2906 17.08.07 - 09:19 Uhr

Hallo ihr lieben Kugelbäuche :-D
ich hoffe, es geht euch so gut wie "uns"!

Ich habe schon sehr oft über das Thema Vita 24 - Stammzellen aus der Nabelschnur gehört und gelesen! Mein Mann und ich überlegen schon die ganze Zeit, ob wir das machen lassen sollten. Es ist allerdings auch sehr teuer.

Gibt es unter euch jemand, der das schon hat machen lassen oder der sich dafür entschieden hat??? #gruebel

Wäre über Info´s von euch wirklich dankbar. #danke

Liebe Grüße
Susi + Würmchen (13. SSW)

Beitrag von rotejule1984 17.08.07 - 09:37 Uhr

Hallo,
Schau mal hier:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=24&tid=551815

Wir selber haben uns jetzt auch dazu entschlossen für unser Mädel eine solche "versicherung" abzuschliessen....

Grüße
Julia

Beitrag von geelinde 17.08.07 - 09:44 Uhr

Hallo Susi,

ich habe mich für eine Nabelschnurblutspende entschieden.

Für uns selbst einlagern ist mir a. zu teuer, b. kann man nicht ausschließen, einen evtl. zur Leukämie führenden vorhanden Gendefekt damit wieder zuzuführen und c. gehe ich erstmal von einem gesunden Baby aus.

Sollte die Spende nämlich nicht zur Stammzellen spende ausreichen, wird dieses Blut aber immer noch zur Forschung (zur Haltbarkeit etc.) verwendet. Hat also auf jeden Fall einen Sinn.

Näheres dazu: www.stammzellbank.de

LG, Gerlinde

Beitrag von littlech 17.08.07 - 11:05 Uhr

Hallo Susi,

also ich überlege auch schon die ganze Zeit. Zum Glück wohne ich hier in Leipzig, sodass ich am Montag einen Info-Abend besuchen kann. Dabei wird man auch durch das Labor geführt und kann Fragen stellen.

Aber ich denke, ich werde es tun. Es ist zwar teuer, aber es ist ja für unser Kind. Außerdem bieten sie auch Finanzierungspläne an. Hast du mal geschaut? Die sind vielleicht besser, wenn man nicht mal eben 2000,00 Euro bar hat.

Lg
Conny 26.ssw