Übergeben nach 12 Woche? und Nerven am Ende

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hikaru75 17.08.07 - 09:30 Uhr

Hallo Zusammen

Kennt das jemand, dass man nach der 12ten Woche sich übergeben muss? Bin ich in der 14ten und jeden Morgen schütteln mich die Krämpfe... ist nicht schön. Hab das seid etwa einer Woche vorher nicht. Mir war zwar übel aber ich musst mich nicht übergeben.
Letzten Freitag musste ich wegen starken Schmerzen ins KH, verdacht auch Blinddarm. Diesen Dienstag hatte ich morgens soviel Blut im Urin das ich Panikartig zum FA bin. (kind ist ok, Blut kam aus der Blase nicht aus der Gebärmutter)
Seid Montag ist mein Freund jetzt weg und kommt heute oder morgen wieder um seine Sachen zu holen...

Ganz ehrlich? Ich kann nicht mehr #heul
Ich weiss gar nicht mehr wie ich für meine Tochter (4J) da sein soll, ich weiss nicht wie ich das ertragen soll das er die Tage kommt um seine Sachen zu holen. Schliesslich wollte ich diese Trennung ja nicht. Dann der Krümmel in mir...

Sorry für s blah blah :-( eigentlich wollte ich nur wissen ob man was gegen dieses ständige Übergeben machen kann

Gruss
Hikaru

Beitrag von katjafloh 17.08.07 - 09:37 Uhr

Also, mir war bis zur 16 Wo. schlecht. Ich mußte mich aber nie übergeben. Mir haben die Akkupressur-Armbänder SEA BANDS sehr gut geholfen. Die trägt man am Handgelenk, gibts in der Apo. Ansonsten frag doch mal deine Hebamme, die kennen viele Mittelchen dagegen.

LG Katja

Beitrag von engelsternchen 17.08.07 - 09:51 Uhr

hallo,

ich weiß wie du dich fühlst.
bei mir war es so, die ersten 12 wochen dauerübel und ab der 12 woche ging die kotzerei los. das ging dann genau bis zur 17-18ssw und dann war es weg.

hatte mir dann immer gleich einen schwangerschaftstee gemacht und das hat geholfen.

alles gute weiterhin.

gruß
jessy und babyboy 26ssw

Beitrag von blondesgift81 17.08.07 - 09:57 Uhr

Hallo Hikaru,
das ist echt unterschiedlich. Man sagt eben nur, daß es verhäuft die ersten 12 wochen vorkommt.
Ich hatte die ersten 12 Wochen gar nix und jetzt, wo ich in der 29/30. SSW bin habe ich es fast jeden Tag.
Meine Freundin hatte es die ganze SS über.
Hoffentlich ist es bei dir bald vorbei, aber ich denk schon.
Machen kann man glaub ich dagegen nix. Man bildet sich das ja nicht ein
LG
Mary

Beitrag von mila81 17.08.07 - 11:02 Uhr

Hallo Hikaru,

mensch du arme#liebdrueck, das ist ja echt der Horror, dass ihr euch grad jetzt getrennt habt. Das mit der Übelkeit ist vielleicht auch der Stress, den du im Moment hast.

Wieso habt ihr euch getrennt???

lg Katrin (16. SSW)

Beitrag von hikaru75 17.08.07 - 16:18 Uhr

mh das es der STress sein könnte an die Idee habe ich noch gar nicht gedacht...

er ist gegen das Kind und ich gegen Abtreibung (das ist die mega kurz Version, aber zu mehr reicht es zeitlich nicht)

Danke für #liebdrueck

Beitrag von tinabina3382 17.08.07 - 11:13 Uhr

Hallo Hukaru,
wir #liebdrueck dich ganz doll und hoffen, dass es dir bald besser geht. Nach meiner Trennung haben mir meine Freunde ganz doll geholfen. Sie haben mich immer (ob ich wollte oder nicht) mit rausgeschleppt und versucht mich aufzuheitern.

LG Tina&Würmchen (9+3)