3. Screening beim "normalen" FA, oder Spezialisten

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sternchen1000 17.08.07 - 09:33 Uhr

Guten Morgen erst Mal,

Also nun hab ich auch mal ne Frage, bin sonst eher stille Teilnehmerin ;-)

Ich bin jetzt in der 27. Woche mit Zwillingen, bis jetzt verläuft auch alles soweit ganz normal. Gestern hat mich eine Bekannte darauf angesprochen, dass ich doch das 3. Screening sicherlich in der speziellen Praxis machen lassen will... Hatte darüber gar nicht nachgedacht und hab mich heute also informiert...

Das 3. Screening soll ja so eine Doppleruntersuchung sein, um zu sehen, ob die Versorgung noch optimal ist. Nun hat mein Arzt nur so ein ganz "olles" Gerät, mit dem man kein 3D oder so was machen kann, also sicher auch keine Doppleruntersuchung. Er hat aber auch nichts gesagt, dass er mich dafür woanders hiinschicken will. Termin hab ich in der 29. SSW bei ihm.

Würdet ihr nun darauf bestehen, diese Untersuchung beim Spezialisten zu machen (war wegen NT-Messung und FD bei einem richtig guten Arzt) oder reicht das auch so aus. Ich möchte natürlich kein Risiko eingehen, immerhin müssen gleich zwei optimal versorgt werden!

Sorry, ein bisschen lang geworden, aber ich würde mich über ein paar Meinungen freuen, bin mir irgendwie unsicher...

Liebe Grüße

Melli #baby#baby-girls 27. SSW

Beitrag von maryj 17.08.07 - 10:59 Uhr

hi
also ich hab auch vor 3 tagen das 3.screening
in der 29ssw....ganz normal beim fa.
wüsste nicht warum man da in eine spezielle klinik gehen sollte.....
halte ich für übertrieben und lächerlich....
denn wenn irgendwas nicht richtig versorgt wird der fa es auch so sehen....
NT-messung und FD wurde bei mir übrigens auch nicht gemacht.

lg maryjane

Beitrag von sternchen1000 17.08.07 - 11:49 Uhr

Hallo,

erst Mal vielen Dank für deine Meinung.

Allerdings muss ich sagen, da eine Zwillungsschwangerschaft schon per se eine Risikoschwangerschaft darstellt, finde ich es nicht lächerlich finde, größt mögliche Sicherheit haben zu wollen.

Man kann immerhin davon ausgehen, dass es die doppelte Belastung für den Körper darstellt im Vergleich zu einer "Einlings-Schwangerschaft".

Na ja werde wohl mit meinem Arzt darüber sprechen.

Gruß

Beitrag von ks7338 17.08.07 - 12:02 Uhr

Hallo,

also das 3.screening hatte ich beim normalen FA. Zur Doppleruntersuchung will er mich zusätzlich noch schicken, aber erst etwas später, da die Versorgung erst dann kritisch werden kann, meint der Arzt. Ob das bei Mehrlingsschwangerschaften aber anders ist weiß ich nicht.

Gruß
Katrin