Mumi abpumpen und dann nochmal aufwärmbar??? Dumme Frage sorry

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von dina295 17.08.07 - 09:48 Uhr

Hallo,

so 4 Tage vorm ET gehen einem ja die dämlichsten Gedanke durch den Kopf und einem davon wollte ich mal an die Frische Luft lassen!!#hicks#schein

Also will mir heute Aventfläschen kaufen (2kl. zur Sicherheit) falls was mit dem Stillen nicht alles so klappt und ich etwas abpumpen muss...jetzt meine Frage:#kratz

Verfüttert man die MUMI dann gleich oder wie ist das, kann ich sie auch im K-schrank aufbewahren bis der kleine kommt und dann wieder erwärmen???? Denn man pumpt je nicht erst ab wenns Kindlein schon nach der Mahlzeit schreit oder????#gruebel

Will nämlich wissen ob ich nen Flaschenwärmer auch gleich mit besorgen muss!! Will halt nur alles da haben, brauchen tue ich es früher oder später eh!;-)

Wäre dankbar für eure Antworten!!!#danke#danke

LG#katze Dina ET -4 mit #hasiNevio immernoch inside

Beitrag von maulmont 17.08.07 - 09:56 Uhr

Hallo,

war gestern gerade auf dem Stillabend.

Kannst MuMi bis zu 24 std. im Kühlschrank und bis zu 3 Monate in der Gefriertruhe aufbewahren.

Warmachen sollte man es im Flaschenwärmer oder im Wasserbad. Mikrowelle sollte man nicht verwenden.

Aber jetzt bin ich verwirrt. Wenn WAS nicht klappen sollte willst du abpumpen und so verfüttern?? Wenn du abpumpen kannst, kann dein Zwerg doch auch selber trinken, oder bin ich da jetzt verwirrt???#kratz

lg Ulrike

Beitrag von dina295 17.08.07 - 11:23 Uhr

Hi, meinte wenn manl was ist und mein mann Füttern muss oder falls meine Brustwarzen so lädiert sind das ich erstmal nur abpumpen kann, so war es bei meiner Bekannten, weil ihr im KH keiner so richtig gezeigt hat oder geschaut hat das sie richtig anlegt!

Für diesen Fall!

LG Dina

Beitrag von alienor 17.08.07 - 13:20 Uhr

Wenn deine Brustwarzen so lädiert sind, kannst du auch nicht abpumpen, denn die Pumpen sind viel heftiger als ein Baby ;)

und wenn dir niemand zeigt wie man richtig anlegt, dann frag danach.

lg

Beitrag von freesie 17.08.07 - 09:58 Uhr

hallo,

du kannst die muttermilch gleich verfütter.... aber dann brauchst ja auch nicht abpumpen. im kühlschrank hält sie auch ein weilchen. wie viele stunden weiss ich aber nicht mehr.... ist schon zulang her. müsste aber in den bedienungsanleitungen der pumpe stehen und in manchen ratgebern (google???)
ich hab die milch immer eingefrohren und dann hat sie mein mann aufgetaut. hat gut funktioniert und dann hält sie glaub ich 3 monate.

noch ein tip. wenn du die milch einfrieren willst gibt es die aventpumpe auch mit so bechern. aus diesen muttermilchbechern kann man mit dem dazugehörigen adapterstück auch gleich die flasche geben. fand ich sehr praktisch. haben danach auch den brei in diesen bechern eingefrohren;-). diese becher lassen sich einach gut stapeln, einfrieren und man kann gleich in sie reinpumpen und aus ihnen füttern.

wünsch dir nen schönen Tag,
Maren

Beitrag von lieserl 17.08.07 - 11:06 Uhr

Hallo!

Also, du kannst die Mumi gleich geben, 24 st. im Kühlschrank und bis zu sechs Monaten im Gefrierschrank aufbewahren. Im Flaschenwärmer aufwärmen geht total langsam, schneller ist kochendes Wasser (aus dem Wasserkocher) in ne Große Tasse, Fläschchen rein und kurz warm werden lassen.
Was du brauchst ist ein Vaporisator (ausser du willst alles im Topf auskochen) ;-)

Grüße
Lieserl mit Lukas (*29.1.07)

Beitrag von dina295 17.08.07 - 11:25 Uhr

Danke für eure Antworten,

man ist ja noch nicht so versiert wenn man damit noch nix zu tun hatte und im Geschäft wollen die ihre Ware ja auch immer unter die Leute bringen!!!

Danke an Euch und LG Dina

Beitrag von m.p.g.o. 17.08.07 - 13:09 Uhr

kleiner Tipp noch: Ich hab einige Fläschchen vom Krankenhaus mitgenommen, bzw. dort Mumi abgepumpt, eingefroren, mit nach Hause genommen und die leeren Fläschchen nicht mehr zurückgegeben#hicks (wurde allerdings gesagt daß das Einmalfläschchen sind).#schein

Beitrag von pooki 17.08.07 - 12:42 Uhr

da ich meinen kleinen nicht werde stillen können hab ich mich schon damit befasst, wie ich das zeitmäßig am besten hinbekomme mit dem pumpen, aufwärmen, etc.

hab dazu eine stillberaterin kontaktiert, die mir folgendes geschrieben hat

bei normaler Raumtemperatur (19 – 22 ºC): 10 Stunden
im warmen Zimmer (25 ºC): 4 bis 6 Stunden
im Kühlschrank (0 – 4 ºC, nicht in der Kühlschranktür): bis zu 8 Tagen
in der Kühltasche mit Kühlelementen (15 ºC):24 Stunden
in der Tiefkühltruhe (-19 ºC):mindestens 6 Monate


ich werde also vermutlich soweit gehen, die nachts abgepumpte milch einfach neben mein bett zu stellen und dem zwerg dann mehr oder minder "kalt" zu geben. alles andere würde vermutlich nur dazu führen, dass ich nach ein paar wochen abstille... meine tochter mochte die Mumi auch kalt, von daher werd ich mich nicht mit dem aufwärmen aufhalten. natürlich nicht unbedingt direkt aus dem kühlschrank, aber evt. eben die frisch gepumpte gar nicht erst da rein stellen...

lg
pooki