Frage zu Hotel Stornierung ! wichtig

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von petra75 17.08.07 - 10:36 Uhr

Hallo an alle, montag war ich in einem hotel da ich streit hatte mit schwiegermutter, wollte dann mal meine ruhe haben und nachdenken.
habe gecheckt., bezahlt aber dort nicht übernachtet, bin nach 2 stunden stadtbummel wieder an die Pforte und erklärte dass ich doch nahc hause will
( habe meine kinder vermisst ).
da ich nicht übernachtet habe und nichts gegessen... kann ich geld zurückverlagen??

was meint ihr

Beitrag von ankaija 17.08.07 - 11:38 Uhr

Hallo

Ich denke nein, noch dazu weil es nicht wegen Krankheit oder einen anderen wichtigen Grund war.

LG von Annett

Beitrag von schneeglitzern 17.08.07 - 12:07 Uhr

Du hast doch eingecheckt und bezahlt. Ob du nun dort schläfst oder nicht kann das Hotel ja nicht überprüfen und kann ihm letztlich auch egal sein.
Du gehst doch auch nicht in eine Schwimmbad, ziehst Dich um, hast plötzlich keine Lust mehr und verlangst Dein Geld zurück oder? mit der Begründung Du warst ja nicht im Wasser.

Gruß
Schneeglitzern

Beitrag von foerstergeist 19.08.07 - 09:44 Uhr

Mir ging es mal ähnlich, nur wurde bei mir die Tochter krank und ich mußte schon am Nachmittag wieder nach Hause.
Bei mir hat man dann den halben Zimmerpreis berechnet.

Viel Erfolg
Andrea

Beitrag von floh79 19.08.07 - 12:39 Uhr

Hallo Petra,

ist jetzt warscheinlich schon zu spät aber:

Es kommt darauf an, was das Hotel für Stornierungsfristen hat.
Bei uns kann man z.Bsp. sein Zimmer bis 16:00 Uhr am Anreisetag kostenfrei stornieren (natürlich außerhalb von Messezeiten o.ä.).

Wenn du danach stornierst oder du nicht übernachten möchtest hast du eben Pech gehabt, außer du findest eine sehr kulante Mitarbeiterin am Empfang. Bei uns wird dies immer je nach Buchungslage entschieden.

LG Kerstin (32.SSW)

Beitrag von porterhouse 21.08.07 - 22:25 Uhr

Meiner Ansicht nach bist Du mit dem Vermeiter einen Gastaufnahmevertrag eingegangen, den Du nicht eingehalten hast. Der Vermieter hat wohl das Recht, das Geld abzüglich der nicht entstandenen Aufwendungen (z.B. Materialeinsatz Frühstück) zu verlangen. Aber genau kann das wohl nur einer Rechtberatung sagen.
porterhouse