Frage zu Mundfäule und zustehenden "Urlaubstagen" bei krankem Kind

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von elke77 17.08.07 - 11:11 Uhr

Hallo Mädels!

Oh Mann, hinter uns liegt eine Horrornacht. Anna wurde stündlich wach und wollte was trinken. Ich mach´s ja gerne und bin heilfroh, dass sie soviel trinkt - aber müde bin ich schon #gaehn so ein paar Stunden Schlaf am Stück wären mal wieder nicht schlecht #gaehn

Kurz zur Krankheitsgeschichte:
Anna bekam Montag Abend innerhalb einer Stunde Husten und Fieber (39°), welches am Dienstag auch den ganzen Tag über so hoch blieb.
Am Mittwoch hatte sie dann nur noch erhöhte Temperatur und zum Husten kam auch ein Schnupfen dazu #augen
Nachdem sie gestern fieberfrei war, allerdings mittags und gegen Abend aus unerklärlichen Gründen nur am Rumjammern war, wurde es mir dann doch zu unheimlich und wir fuhren zur KiÄ.
MOE hat sie nicht #schwitz allerdings ist ihr Rachen gerötet, da sich der Husten aber schön löst und nicht festsitzt müssen wir erstmal nichts geben (worüber ich heilfroh bin, denn beim letzten Husten bekam Anna Durchfall auf den Hustensaft #augen).
Die KiÄ beäugte Anna´s Zahnfleisch argwöhnisch und meinte, es sei gerötet - finde ich zwar nicht, aber wir sollen beobachten. Es könnte Mundfäule sein #heul

Jetzt zu meiner Frage: wie schnell kommt die Mundfäule denn? Wie war das bei euch? Wenn die KiÄ gestern den Verdacht äussert, müsste es heute schon ausgebrochen sein?
Anna´s Zahnfleisch sieht heute Morgen nicht anders aus als gestern Abend. Ich finde immer noch, dass es nicht auffällig gerötet ist #gruebel
Anna isst zwar wenig, das hat aber wohl mehr mit der Erkältung zu tun. Trinken tut sie ausgesprochen gut #pro
Sie hat heute zwar wieder leicht erhöhte Temperatur - aber auch das beziehe ich eher auf die Erkältung...
Erzählt mal, wie schnell das bei euch kam (und wieder ging #schwitz)!

Und dann habe ich noch eine Frage (an die berufstätigen Mamas):
Ich werde ab 18.9. wieder halbtags arbeiten. Mir und meinem Mann stehen ja eine bestimmte Anzahl an Tagen zu, die wir zuhause bleiben können, wenn unser Kind krank wird.
Wieviele sind das nochmal genau?
An wen muss ich mich wenden um die Tage meines Mannes auf mich überschreiben zu lassen?
Wie läuft das dann ab, wenn das Kind tatsächlich krank ist? Brauche ich da eine Bestätigung vom KiA? Muss ich der KK bescheid sagen? Oder nur dem AG?
Und da ich halbtags arbeite: kann ich dann rein theoretisch doppelt soviele Tage zuhause bleiben? Versteht ihr, wie ich das meine? Ich fehle ja nur den halben Tag und nicht den ganzen...
#gruebel #kratz #schock #heul H-h-h-hiiiilfeeee!

Sorry, ist jetzt ein bisschen lang geworden #hicks
#danke für´s Durchlesen und #danke #danke für jede Antwort #herzlich

LG, Elke+Anna #blume die sich den ganzen Mist bei der TM geholt hat #heul die Eingewöhnung klappt ja suuuuuuuuuper #heul #augen

Beitrag von ennovi 17.08.07 - 11:17 Uhr

Elke... hast Du auch doppelt so viele Urlaubstage??? #augen

Mensch! #cool

Also: 10 Tage Du und Dein Mann. Alleinerziehend 20 Tage. Es gibt einen "Krankenschein" von Doc. der muss zur KK. Mach Dir ne Kopie, manche Ag wollen einen schriftl. Krankmeldung.

Wegen der Überschreibung der Krankentage deines Mannes, frag am Besten mal bei deiner KK an. Sicher brauchst Du auch ne gute Begründung dafür. Ich weiß es aber nicht genau.

So. Alles Klar?

LG ennovi

Beitrag von elke77 17.08.07 - 11:28 Uhr

Ich weiß, dass ich als Halbtagskraft nur 15 Tage Urlaub habe statt 30. Aber es sind doch 15 ganze Tage - oder nicht? Da ich ja aber nur halbtags arbeite, muss ich ja auch immer nur einen halben Tag Urlaub nehmen und kann somit 30 Tage insgesamt zuhause bleiben.
Oder habe ich das Grundprinzip falsch verstanden? #kratz
Und so habe ich es auch mit den Krankheitstagen gemeint. Wenn mir 10 ganze Tage zustehen - kann ich dann als Halbtagskraft 20 halbe Tage zuhause bleiben? Oder ist es völlig schnurz, wie ich arbeite?

Beitrag von ennovi 17.08.07 - 11:37 Uhr

????

Du hast als Halbtagskraft genauso viel urlaub wie jeder andere in Deiner Firma auch! Genau genommen hast du ja auch "nur" den halben Tag frei!

Also ob du den Tag halb oder ganz arbeitest ist schnurz! da du an Freitagen ja auch nur halb oder ganz frei hast. Verstehst Du?

Alles andere ist Milchmädchenrechnung und falsch!

Beitrag von elke77 17.08.07 - 11:49 Uhr

#aha
Ich habe gerade mal die KK angerufen ;-)
Du hast recht - mir stehen 10 Tage zu, egal, wie ich arbeite. Die KK hat nichts dagegen, wenn ich die 10 Tage meines Mannes auf mich übertragen lasse. Ich muss das nur vom AG absegnen lassen, denn grundsätzlich ist das ja sein Problem, da ich ja dann 10 Tage mehr fehlen kann, an denen ich meine Arbeit nicht mache...
Ooooh, das wird sicher lustig #augen
#danke für deine Antwort!

Beitrag von nadi.ha 17.08.07 - 11:45 Uhr

Alsooooo....

ich versuch mich mal ;-)

du arbeitest jeden Tag. also hast du 30 Urlaubstage und 10 Kinderkranktage.
Du arbeitest aber jeden Tag nur 4 Stunden, also ist jeder Urlaubstag und jeder Kinderkranktag nur 4 Stunden "wert" sowie bei dir jeder Feiertag nur 4 Stunden "wert" ist während er bei vollzeitkräften 8 Stunden zählt.
Ich arbeite 34 Wochenstunden, habe 26 Urlaubstage, wobei jeder nur 6,48h "wert" ist...
konnte man das verstehen???

Liebe Grüße
Nadi

PS: zum Thema Mundfäule kann ich leider nix hilfreiches von mir geben :-(

Beitrag von elke77 17.08.07 - 11:51 Uhr

#danke
Ja, ich hab´s verstanden ;-) ich habe mittlerweile auch mal kurz bei der KK angerufen und die haben es mir genauso erklärt.
Eieiei, hoffentlich ist Anna nicht zu oft krank #schwitz

Beitrag von nadi.ha 17.08.07 - 11:57 Uhr

Ich hab auch mal bei meiner KK angerufen, bin privatversichert und der sagt mir bei Privatversicherten gibts sowas garnicht!!! Wie soll das denn gehen?? Bin grad total geschockt!!

Beitrag von elke77 17.08.07 - 12:08 Uhr

Wie, wenn man privat versichert ist gibt es diese Krankheitstage gar nicht? Aber irgendeine Ersatzlösung muss es doch geben!? Hat er denn nichts gesagt was man dann machen muss, wenn das Kind krank ist? Unbezahlten Urlaub nehmen oder was? Bzw erst den bezahlten "herschenken" bis alles aufgebraucht ist? Na super! #schock Da bekommt man richtig Lust auf´s arbeiten, was? #heul
Wobei 10 Tage ja eigentlich auch für die Katz sind... 10 Tage! Anna ist seit Montag Abend krank. Ich hätte also zuhause bleiben müssen. Da am Mittwoch Feiertag war, wären jetzt also schon 3 Tage von den 10 weg - wegen einer Erkältung!! #augen Was ist wenn sie mal richtig krank ist!??
Ich hab gerade überhaupt keinen Bock mehr mit dem Arbeiten wieder anzufangen #schmoll wenn sie gesund ist - prima! Dann ist es sicher nicht schlecht... aber wehe sie wird krank... #gruebel

Beitrag von jungemama23 17.08.07 - 14:15 Uhr

hi,

Mundfäule hatten wir vor kurzem. Lara hatte allerdings kein Fieber dabei. Sie konnte drei Tage lang nicht richtig Essen dann ging es wieder. Sie hatte einen weissen Belag auf der Zunge. Deswegen sind wir zum Arzt und der hat es dann diagnostiziert.

lg Yvonne und Lara 2 Jahre

Beitrag von elke77 17.08.07 - 14:47 Uhr

#danke für deine Antwort!
mmmh, dann denke ich nicht, dass Anna das bekommt. Sie hat heute Mittag mal wieder ausgesprochen gut gegessen #mampf und trinken tut sie auch prima!
Naja, mal sehen, was das WE bringt. Zum Glück hat unsere KiÄ Notdienst #schwitz die weiß ja bescheid!