Katzen jetzt schon nicht mehr ins KiZi lassen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von melmystical 17.08.07 - 11:34 Uhr

Bislang war unser KiZi nur eine Art Abstellraum und die Katzen durften auch immer hinein.

Jetzt haben wir gestrichen und Bett, Kleiderschrank und Wickelkommode stehen auch schon.
Die beiden Katzen gehen weiterhin ins Zimmer (ist ja jetzt viel Platz zum toben ;-) ) aber jetzt habe ich gemerkt, dass sie ab und an auf die Wickelkommode springen und das möchte ich ja mal gar nicht! (sonst wickel ich später noch eine katze statt das baby :-) )

Also was ist besser: Katzen komplett aus dem Zimmer raus halten oder nur nicht ins Bett und auf die Kommode lassen? #gruebel

#danke

Melanie + #baby 21. SSW

Beitrag von floh79 17.08.07 - 11:45 Uhr

Hallo Melanie,

"Katzen komplett aus dem Zimmer raus halten oder nur nicht ins Bett und auf die Kommode lassen"

Wie willst du das denn kontrollieren ? Selbst wenn du die Katzen einmal von der Kommode runter schubst, springen die beim nächsten Mal wieder drauf!

Also ich würde die Katzen gar nicht mehr ins Zimmer lassen, vielleicht liegt es auch an meiner Abneigung gegenüber Katzen #gruebel.
Ich finde Katzen irgendwie - sorry - eklig und wenn ich dran denke, die machen es sich in dem Babybettchen gemütlich wo dann mein Krümel drin liegt *bäh*, diese Haare. Das erste Wort meines Kinde ist dann warscheinlich miau.....

LG Kerstin (31.SSW)

Beitrag von kathrincat 17.08.07 - 11:46 Uhr

also wir haben auchc 2 katzen und die könnenn ins zukünfige babyzimmer wenn wir auch rein gehen, über nacht ist immer zu, damit sie sich schon mal daran gewöhnen! sie können aber wenn wir mit drin sind a uch auf die wicklauflage oder mal ins bett, dürfen die dann auch wenn baby da sind, sollen ja nicht eifersüchtig werden und den baby schadet es ja a uch nicht. wie gesagt alles wenn wir dabei sind, allein haben die dan nix mehr zusuchen.

Beitrag von kja1985 17.08.07 - 11:56 Uhr

Unsere Katzen durften weiterhin ins Kinderzimmer. Man kann ihnen eigentlich sehr gut beibringen, dass sie nicht ins Bett hüpfen dürfen. Du hast ja noch etwas Zeit, wirf sie einfach konsequent aus dem Bett, wenn sie drin liegen, dann lernen sie das bis zur Geburt sicher.

Wenn ihr weggeht sollte die Kinderzimmertür geschlossen sein, damit die Katzen nicht heimlich im Bett oder auf der Kommode schlafen und wenn später euer Baby drin schläft solln sie natürlich währenddessen auch net rein.

Beitrag von haferfloeckchen 17.08.07 - 12:26 Uhr

Unsere dürfen konsequent nicht mehr ins KIZI und auch nicht mehr in unser Schlafzimmer, weil dort auch die Wiege steht.

Allerdings eher aus Angst, dass sie mal in das Bettchen reinpieseln...das bringen die leider ab und an, dass die unsauber sind, warum auch immer.
Daher sind unsere Türen immer verschlossen.

Aber ich mag genauso wenig, dass sie mir auf die Kommode springen und dann 1000 Haare da herum fliegen.

LG Jenny ET+6

Beitrag von alienor 17.08.07 - 12:57 Uhr

Hallo,

rauslassen finde ich m.E. nicht gut, wie sollen sie sich denn dann jemals daran gewöhnen dass da ein neuer Mensch hinzukommt? Ich würde sie weiterhin reinlassen, aber vom Bett weglassen, Katzen sind lernfähig, das kann man ihnen leicht beibringen. Aber ganz rauslassen würde ich nicht.
Mit der Wickelkomode kann man das auch machen, man muss es ihnen nur beibringen und sie es lernen lassen, das schafft man auch in ca. 19 Wochen *g*

Aber ganz rauslassen finde ich nicht gut, auch bei Katzen kommt da leicht Neid auf...

lg, ali

Beitrag von mausebaer86 17.08.07 - 13:16 Uhr

Unsere 3 dürfen nur noch mit uns ins Kinderzimmer und so wird das auch sein,wenn das Baby da ist. Tagsüber sind sie ja eh immer in Reichweite vom Baby und das soll auch so sein. Aber Kinderzimmer ohne uns ist tabu.