Wer kennt sich mit dem LAndeserziehunggeld aus? (Sachsen)

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von anne0482 17.08.07 - 11:40 Uhr

HAllo! #huepf
Und zwar geht es darum: mein Kleiner wird bald 2, ich möchte wieder paar stunden arbeiten, aber um als Alleinerziehende was zu finden, würde es bei Vorstellungsgesprächen besser aussehen, wenn man ne Betreuung für sein Kind vorweisen kann!
KITA- Platz bekommt man nicht von heut auf morgen und jetzt könnte ich meinen Zwerg bei ner TAgesmutter unterbringen, sie hätte noch nen Platz frei ab Sept.
Wenn man dann LAndeserziehungsgled bezieht, darf man ja trotzdem bis zu 30h die Woche arbeiten. Wie lange darf man sein Kind dann in eine Betreuung geben? (staatl.geförderte Tagesmutter) ?? #kratz #gruebel

#danke im Voraus für eure Antworten!

Beitrag von jamey 17.08.07 - 11:57 Uhr

ich dachte im gegensatz zum bundeserziehungsgeld muss man für das landeserziehungsgeld das kind vollständig selbst betreuen! soweit mein stand des wissens.

kitaplätze bekommt man in sachsen allemal...im notfall auch von heut auf morgen. ich habe alle kitas unserer stadt angerufen, war beim ja und hatte innerhalb von 2 tagen nen platz für ein 5 monate altes kind

http://www.slfs.sachsen.de/lva/405.htm

also, wenn du dein kind unterbringen möchtest, dann kannst du es dir nicht staatlich fördern lassen wenn du landeserziehungsgeld weiter beziehen willst. zudem ist zu überlegen wieviel dir vom leg bleibt wenn du arbeitest und ob es nicht sinnvoller wäre, darauf zu verzichten und staatliche förderung für kinderbetreuung in anspruch zu nehmen!!!

Beitrag von muemelkronster 17.08.07 - 12:23 Uhr

Hallo!

Dein Kind wird erst 2 Jahre. Somit hat es bzw. Du für es erstmal Anspruch auf ein weiteres Jahr Bundeserziehungsgeld.

Erkundige Dich doch erst mal bei der Erziehungsgeldstelle!

muemel

Beitrag von jamey 17.08.07 - 12:33 Uhr

bundeserziehungsgeld gibt es für längstens 2 jahre. wenn das kind 2 jahre wird (demnächst), wo hat es denn dann noch anspruch auf NOCH ein jahr erziehungsgeld??? hab ich was verpasst?

Beitrag von muemelkronster 17.08.07 - 16:15 Uhr

Sorry, ich hatte einen Denkfehler. #hicks
Meine Maus ist ja auch zwei und ich krieg Thüringer Erziehungsgeld für sie. #gruebel peinlich, peinlich... #hicks #hicks #hicks

muemel #gruebel