Sehr gute bekannte als Lehrerin. wie anreden etc??

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von girly87 17.08.07 - 12:09 Uhr

Hallo,

ab Montag mache ich meine Ausbildung zur Erziehrin weiter *freu*. In Deutsch werde ich eine sehr gute bekannte von uns als Lehrerin haben.
Sie ist glaube 28 oder 29. Sie kennt mich seit ich auf der Welt bin(also seit 19 1/2 Jahren) und meine Eltern und mein Bruder noch länger.
Wir sind im selben Karnevalsverein und kennen uns sehr gut.
Wie gehe ich als Schülerin damit um. Das ich im unterricht nicht den Vornamen sagen darf, ist klar. Aber darf ich ausserhalb des Unterrichts in der Schule und unnmittelbar danach wenn ich fragen zu deutsch habe "du" zu ihr sagen??

wäre über erfahrungen etc sehr dankbar.

Lg
verena

Beitrag von john76 17.08.07 - 12:14 Uhr

Wenn ihr sicher unter euch seid, kannst du bestimmt das 'DU' verwenden..
Ich würd sie an deiner Stelle einfach mal fragen, was sie dazu meint - sag einfach, dass du da ein wenig unsicher bist..
Wir hatten damals einen Mitschüler, da war der Vater ab und zu Vertretungslehrer in unserer Klasse und wir wussten es alle - natürlich haben sie sich auch mit 'du' angesprochen..
Aber es ist besser, wenn es keiner weiss, denn sonst heisst es am Ende, du wirst vorgezogen oder so - man kennt ja den Neid der anderen ja leider nur zu gut..

Beitrag von cinderella2008 17.08.07 - 12:16 Uhr

Hallo,

ich würde das mit ihr absprechen, wenn sie eine wirklich gute Bekannte ist.

Ich hatte auch mal eine sehr gute Bekannte, die dann meine Chefin wurde. Wir haben es so gehalten, dass wir uns, wenn im Büro Besucher von außerhalb kamen, gesiezt haben. Wenn wir unter uns waren, ist es beim Du geblieben, auch in der Firma.

LG, Cinderella

Beitrag von 96kati 17.08.07 - 13:20 Uhr

Hallo Verena!

Ich hatte mal meine Patentante als Lehrerin und mir wäre es im Traum nicht eingefallen, sie zu siezen!

In meinem Studium kam es vor, dass Enige unsere Dozenten auch schon vorher aus ihrer Behörde kannten und die haben auch ganz normal "du" gesagt, währenddessen wir Anderen "Sie" benutzt haben.

LG
Kati

Beitrag von nick71 17.08.07 - 16:51 Uhr

Ich würde das auch vorher mit ihr klären...sie wird Dir dann schon sagen, wie sie angesprochen werden möchte.

Beitrag von spufankel 17.08.07 - 17:43 Uhr

Hallo,

was soll das denn bringen sie mit SIE anzusprechen?

Die anderen werden es sowieso erfahren, dass ihr euch kennt.

Ich halte es für Quatsch sie mit Sie anzusprechen.
Da käme ich mir dumm vor. Was ist denn bitte schlimmdaran, dass ihr euch kennt ?

Würde mir im Traum nicht einfallen sie zu sagen.

Und wenn einer Probleme damit hat, z.B. wegen Bevorzugung etc. Der soll erst mal Argumente und Beweise bringen, dass du deshalb bevorzugt wirst.

LG
Spufankel

Beitrag von roterstern 17.08.07 - 18:08 Uhr

Als ich die Schule für Sozialpädagogik (Erzieherin) besuchte, dutzen sich Lehrer und Schüler untereinander.

Beitrag von alpenbaby711 17.08.07 - 19:50 Uhr

Ich fände das DU zwar auch voll OK aber würde sie doch fragen. NIcht das es ihr unangenehm ist, wobei das ist eigentlich falsch ausgedrückt. ABer ich weiß ja nicht wie die Klassenkollegen sind und ob es dann Probleme gibt wenn man sich so gut kennt. Nicht das die euch was unterstellen. So würde ich darüber einfach mal mit ihr sprechen

Ela

Beitrag von schnecki456 18.08.07 - 01:51 Uhr

Hi Verena
Frag Sie danach wie du dich am Besten verhalten sollst. Ich denke im Unterricht siezen und außerhalb duzen. Ich hatte mit meinem Mann mal ein anderes Problem... Ich kannten den Chef meines Mannes aus der Schulzeit...blöd gelaufen,denn ich sagte Dieter weil er in meiner Klasse damals war.Und dann ist er Chef meines Mannes. Die beiden sind auf jeden Fall komplett förmlich miteinander umgegangen.Er rief an und meinte:Hallo Susanne,ist dein Mann da? Ich:klar Dieter,Moment..Dann kam nur Hallo Herr... und alles ging förmlich weiter.Wenn wir uns zusammen auf der Straße begegnet sind,kam ein 'Hallo Zusammen' Ich zurück:Hi Dieter, Er zurück Hallo Herr... Zwar alles komisch,aber hat funktioniert

LG Susi