Elterngeldantrag wenn beide in Elternzeit gehen

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von yesse 17.08.07 - 12:12 Uhr

Hi,

unser Baby kommt im Oktober und wir werden beide Elternzeit nehmen - mein Mann die 2 Monate nach der Geburt und ich dann bis zum 12. Lebensmonat.

Nun bin ich mit dem Antrag für das Elterngeld etwas überfordert - ich wollte ihn schon mal vorbereiten und bin über einige Fragen gestolpert.

Was trage ich ein bei den Lebensmonaten für die Elterngeld beantragt werden - bei meinem Mann 1-2 und bei mir 3-12 oder 1-12?

Was tage ich bei der Krankenversicherung ein - momentan sind wir beide Pflichtversichert, aber wie ist das wenn man in Elternzeit ist und Elterngeld bekommt. Was muss man da eintragen.

Reicht es aus die Verdienstabrechnungen der letzten Monate beizulegen oder ist es besser die Bescheinigung vom Arbeitgeber ausfüllen zu lassen?
Werden Urlaubs- und Weihnachtsgeld wirklich nicht berücksichtigt - weil in der Verdienstbescheinigung des Arbeitsgebers werden diese Werte ja abgefragt.

Danke schonmal vorab, ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Viele Grüße
Yesse

Beitrag von alienor 17.08.07 - 17:54 Uhr

Habt ihr das denn abklären lassen?

Habe mal von einer Freundin gesgat bekommen, dass die 2 Vätermonate nur im ANSCHLUSS der EZ der Mutter gehen.

lg, alienor

Beitrag von musicalfever4 22.08.07 - 20:57 Uhr

Hallo Yesse,
ich bin schon in Elternzeit und erhalte Elterngeld. Hab mich mit dem Antrag auch etwas schwer getan. Es ist so, dass die ersten beiden Monate IMMER als Monate der Mutter gelten. Wenn du arbeitest erhälst du ja die ersten 8 Wochen Mutterschaftsgeld, die gelten dann schon als die ersten beiden Monate des Elterngeldes. Außerdem ist es so, dass Elterngeld wirklich nur nach Lebensmonaten gezahlt wird. Mein Sohn ist am 12.5. geboren, also hab ich (nach dem Mutterschaftsgeld) erst Anspruch auf Elterngeld ab dem 12.7. - auch wenn das Mutterschaftsgeld schon ein paar Tage eher aufhört. Wenn du dann die ersten beiden Monate schon beim Antrag mit angibst, erhälst du für die paar Tage anteilig das Elterngeld. So haben die mir beim Amt das jedenfalls gesagt.
LG PEtra