Hochzeitsnacht - (gerade gefunden) *ggg*

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von merline 17.08.07 - 12:42 Uhr

Seit Tagen war das Paar aktiv,
wohl selten, dass man soviel lief.
Es gab zu machen und zu klären,
man schuftete zu eignen Ehren.



Die Aufregung kam noch dazu,
man hatte kaum mehr seine Ruh’.
Vor Stress mit einem Bein im Sarg,
steht vor der Tür der große Tag.



Man lässt ihn rein und auch die Gäste,
gefeiert wird das große Feste.
Getanzt, geredet und getrunken,
zum Abschied jedem zu gewunken.



Nun hat man endlich es geschafft,
die Gäste weg, sich aufgerafft,
den Feiertag jetzt zu beenden,
er trägt sie kraftlos auf den Händen.



Das Ziel, es ist das Hochzeitsbett,
schön dekoriert, nett und adrett,
nun steht bevor die Hochzeitsnacht,
doch es kommt anders als gedacht.



Die Füße platt, der Kopf ganz leer,
Arme und Beine sind so schwer,
die Augen rot und blass die Backen
und steif ist bestenfalls der Nacken.



Wer denkt denn jetzt noch an Verkehr?
Man(n) möchte und kann auch nicht mehr.
Der Wunsch ist nur noch einzuschlummern,
und sich um gar nichts mehr zu ku(e)mmern.



Doch morgendlich erwacht man dann
als Ehefrau und Ehemann,
man schaut verliebt und auch verträumt
und holt schnell nach, was man versäumt’.



Wer hat sich das wohl ausgedacht,
den Mythos von der Hochzeitsnacht?
Der Zeitpunkt, es sich zu besorgen,
ist nicht die Nacht, es ist der Morgen!


#huepf

Beitrag von jamey 17.08.07 - 13:23 Uhr

hab ich so oder so ähnlich in die hochzeitszeitung meiner damaligen "schwägerin" gepackt. meine ex schwimu (die brautmutter) fand das ebensowenig witzig wie mein nettes und witziges sprüchel über schwimus *olle spaßbremse*

Beitrag von meyka 17.08.07 - 13:47 Uhr

*grins*

Ja, so ähnlich stelle ich mir meine Hochzeitsnacht dann bald auch vor;-)
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass man nach fast 24 Stunden auf den Beinen noch Lust auf eine prickelnde Nacht hat.......

Beitrag von merline 17.08.07 - 13:51 Uhr

hätte ich auch nicht gedacht - aber wir waren tatsächlich ncoh recht wach #hicks aber danach hab ich geschlafen wie ein Stein ;-)

Beitrag von eule0879 17.08.07 - 14:03 Uhr

Ne also als wir morgens gegen 4:15 Uhr die Wohnungstür aufschlossen und wir uns gegen 5:15 Uhr endlich aus den Klamotten gepellt hatten (kann dir gar nicht sagen wo meine Friseurin überall Haarnadeln versteckt hatte!!!) waren wir uns einig... HEIJA MACHEN! SOFORT! ;O)

Beitrag von your_nightmare 17.08.07 - 14:12 Uhr

Noch einer zum Thema Hochzeitsnacht:
Die deutsche Braut heiratet den Kellner vom China-Restaurant. Abends im Bett kuscheln sie sich aneinander.
Er: "Mein Liebling, du bist die alleltollste Flau fül mich. Ich velspleche dil, dass ich dich immel glücklich machen welde. Und auch jetzt in unselel Hochzeitsnacht welde ich alles tun, was du dil wünschst. Was wünschst du dil?"

Sie schüchtern und errötend: "69"

Der Bräutigam richtet sich abrupt auf und starrt seine Frau an:
"Du willst geblatenen Leis mit Lindfleisch und Gemüse?"

Beitrag von meetic 17.08.07 - 16:41 Uhr

Meine Rede.#freu Und so ist es bei uns wirklich gekommen. Wir hatten dann hald einen Nachhochzeitsnachmittag.;-)

Liebe Grüsse und viel Spass.#blume

Beitrag von geelinde 18.08.07 - 23:05 Uhr

Genauso ist's gelaufen!!!! #freu#freu#freu