Wer hat Erfahrung mit Mongolenfleck?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von countryclaudi 17.08.07 - 12:54 Uhr

Hallo sind unter Euch Eltern, die Erfahrung mit Mongolenflecken haben? Shirly ist nun 13,5 Monaten alt und ich hoffe, dass dieser Fleck am Po endlich mal weggeht. es sieht immer so aus als wenn wir sie geschlagen haben und ich muß überall sagen, das es eben ein Mongolenfleck ist. Wir wissen auch nicht hundertprozentig wo dieser her kommt. Der Papa kennt zwar seinen Papa nicht und wird auch schnell braun, daher glauben wir, dass dieser ein Südländer war, aber wir wissen es eben nicht.
Wie sind Eure Erfahrungen? Geht er weg und wenn ja wann?

Gruß Claudia

Beitrag von cathrin23 17.08.07 - 13:09 Uhr

Hi,

meine Tochter hat 3 Mongolenflecken. Jeweils links und rechts an der Hüfte und zwischen den Pobacken bis zum Steißbein. Als sie noch ein Baby war, hat man sie ganz deutlich gesehen. Ich habe mich tierisch erschrocken, weil ich nicht wußte was es war. Die Flecken an der Hüfte sind jetzt mittlerweile ein wenig verblasst. Man sieht sie nur, wenn man es wirklich weiß. Ansonsten fallen sie kaum auf. Der Mongolenfleck zwischen den Pobacken ist noch ziemlich deutlich. Mein KiA sagte auch, dass es mit der Zeit verblassen wird aber sehr wahrscheinlich nie ganz verschwindet.

Das lustige daran ist, dass ja meist wirklich nur südländische Menschen diese Mongolenflecke bekommen.
Wir sind beide Deutsch und auch innerhalb der Familie gibt es keine Südländer. Die Familie meines Mannes allerdings, ist sehr dunkel. Alle haben braune Haare und Braune Augen. Meine Tochter sieht genauso aus. Daher wohl die Mongolenflecken. Wenn man uns beide nebeneinander stellt, würde man niemals auf die Idee kommen, dass sie meine Tochter ist. Ich bin Käseweiß und Schneeblond. Sie ist ganz der Papa. Dunkle Haare, braun gebrannt.

Mehr kann ich Dir zu den Flecken auch nicht sagen. Aber sie verblassen ein wenig.

Liebe Grüße
Cathrin

Beitrag von countryclaudi 17.08.07 - 13:14 Uhr

Hallo Cathrin,

hat denn Dein Mann einen solchen Fleck gehabt? Bei meinem können wir es nicht sagen, da seine Mama seit fast 12 Jahren tot ist und er seinen Papa nicht kennt.

Gruß Claudia

PS: Shirly ihr Fleck ist über fast der ganzen linken Pobacke. Also sehr groß.

Beitrag von cathrin23 17.08.07 - 17:26 Uhr

Hallo,

nein mein Mann hatte diese Flecke als Kind nicht gehabt und auch sonst keiner in der Familie.

Cathrin

Beitrag von relda 17.08.07 - 13:27 Uhr



Was ist ein Mongolenfleck? Habe ich noch nie gehört! #kratz

Beitrag von countryclaudi 17.08.07 - 13:31 Uhr

Das sieht aus wie ein blauer Fleck im Anfangstadium, also nicht grün und blau, sondern eher gräulich. Das haben alle/viele südländische Menschen oder Asiaten. Ich wußte vorher auch nicht, dass es sowas gibt.

Gruß Claudia

Beitrag von relda 17.08.07 - 13:45 Uhr



Aha,

also wie gesagt, noch nie gehört oder gesehen! Und ich hatte auch schon einige südländische Kinder im Kindergarten, aber noch nie bewusst gesichtet!

Beitrag von momsik79 17.08.07 - 13:38 Uhr

Hallo,

unser Kleiner hatte auch einen Mongolenfleck auf der linken Pobacke - der ist aber jetzt so gut wie gar nicht mehr zu sehen.

LG momsik + Jakob (15 Monate)

Beitrag von shanti.y 17.08.07 - 17:07 Uhr

hallo claudia,

der fleck geht in so gut wie allen fällen weg, allerdings kann das auch ein paar jahre dauern.
ich selbst bin halb deutsch, halb indisch, und bin mit einem riesigen und richtig blauen mongolenfleck auf dem hintern auf die welt gekommen :-) weg war er erst, als ich ca. 8 jahre alt war, er ist in den ganzen jahren einfach immer mehr verblasst, bis man ihn nicht mehr sah.
mein sohn, der 3/4 deutsch und eben nur noch 1/4 indisch ist, hat auch so einen fleck, am po und über einem knöchel, allerdings schon sehr viel weniger blau als es bei mir der fall war, fällt eigentlich kaum auf.
denke, wie schnell er so verblasst, daß man ihn nicht mehr sieht, hängt davon ab, wie stark er ist. bei meinem sohn gehe ich davon aus, daß er etwas früher als bei mir verschwunden sein wird.
mach dir keine gedanken, weg geht er sicher auf jeden fall! musst nur etwas geduld haben!

lg, shanti

Beitrag von moni04032005 17.08.07 - 20:46 Uhr

Was ist ein Mongolenfelck? #kratz