Er läuft tlw. aber ...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von naddy25 17.08.07 - 13:08 Uhr

Hallo!

Pierre läuft sogar recht fix an beiden Händen, tlw. an einer Hand und zu Hause sogar bis zu 5 Schritte alleine. Nun das "Problem" wir sind seit letzter Woche in einer Spielgruppe. Dort sind die Kiddies 2 Monate älter wie Pierre aber 1-2 Köpfe kleiner - wirklich -. Allerdings fitschen die alle durch die Gegend und was macht Pierre: krabbeln - geht ja schneller. Okay, uns wurde schon von Fachleuten gesagt, dass es bei Pierre was länger dauert, er ist nun mal tlw. 10-15 cm größer als der Durchschnitt und dementsprechend auch 2-3 kg schwerer und muss daher mehr Maße hochwuchten. Nur heute war da eine neue Mutti, die hat geguckt, als ob Pierre nicht normal wäre. Aber mehr als üben kann ich ja nicht mit ihm und ich kann ihn ja nicht zwingen oder schimpfen, wenn er nicht läuft. Draußen mit Schuhe oder hier drinnen macht er es ja. Aber er wollte halt schnell zu den anderen Kindern etc., da ging es halt per Krabbeln schneller. Ich hoffe, je länger wir da sind, dass er dann doch irgendwann durch die anderen inspiriert wird, auch mal alleine loszulaufen. Aber, er ist in anderen Sachen genauso weit bzw. weiter. Und hinstellen und an Möbeln entlanglaufen konnte er auch schon mit 9 1/2, Krabbeln auch recht früh, nur das eigentliche Laufen, ist noch nicht so sein Ding.
Danke dass ich mich mal Aus#bla#bla#bla durfte.
LG
Nadine, Pierre fast 16 Mon. und little Bauchbewohner

Beitrag von sunflower.1976 17.08.07 - 13:15 Uhr

Hallo!

Lass Deinem Sohn Zeit! Es ist doch alles im Rahmen!
Laufen üben kann man nicht wirklich. Das Gleichgewicht ist ein völlig anderes, wenn er an beiden Händen läuft, als wenn er es alleine macht.
Versuch vielleicht mal, das "Üben" ganz wegzulassen und die Initiative von Deinem Sohn ausgehen zu lassen. Wenn er an einer Hand laufen möchte - okay. Pass´ dann die Höhe seines Händchens an die seiner freien Hand an. Denn dann ist er richtig im Gleichgewicht und muss esnauch selber halten.
Das Laufen kommt von ganz alleine. Dein Sohn braucht bestimmt nicht mehr viel Zeitm bis er es selber kann!

LG Silvia

Beitrag von naddy25 17.08.07 - 17:06 Uhr

für die lieben Worte!

Beitrag von sandy1979 17.08.07 - 13:35 Uhr

Huhu! Wie gehts dir so? Höre kaum noch von dir:-((#heul.
LG Sandra

Beitrag von tinchen_ 17.08.07 - 13:56 Uhr

Hallo

das kenne ich. Aaron ist fast 1 1/2, läuft inzwischen an einer Hand aber frei noch lange nicht. Manche Mütter gucken einen wirklich an als hätte man ein schwer zurückgebliebenes Kind. Meine Tochter (4) war knapp ein Jahr als sie laufen konnte aber sie war nicht innerhalb eines Jahres 3x im Krankenhaus, hatte auch kein KISS Syndrom, nicht 2x Bronchitis usw.
Also jedes Kind ist anders. Lass Dich einfach nicht ärgern.
Wie groß und wie schwer ist denn dein Kleiner?

LG
Martina, Katharina (4) & Aarón (1 1/2)

Beitrag von naddy25 17.08.07 - 17:07 Uhr

Hallo!

Pierre ist ca. 89 cm groß und wiegt so 12-13 kg. Alle denken immer, er wäre schon über 2.

LG
Nadine

Beitrag von visilo 17.08.07 - 14:07 Uhr

Das geht plötzlich ganz schnell, Freunde von uns haben einen Sohn der ist 15 Monate jünger wie Lukas ( 94 cm, 12,5 kg) aber schon größer und schwerer, der kann auch erst seid kurzem laufen, die wurden auch immer dumm angesprochen weil "so ein großes Kind" immer nur krabbelt, dann ging es ganz schnell mit 17 Monaten stand er plötzlich auf und fing richtig schön an zu laufen als hätte er noch nie was anderes gemacht. Dicht auf dumme Sprüche höhren dafür ist deiner sicher bei was anderem schon viel weiter wie Gleichaltrige ;-).

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von naddy25 17.08.07 - 17:07 Uhr

für die lieben Worte.

LG
Nadine

Beitrag von diana.rudnik 17.08.07 - 14:23 Uhr

hallo nadine,

kann mich nur anschließen, lass ihm zeit.
der kleine von meiner freundin, konnte mit 17 monaten auch nicht laufen, noch nicht mal an den händen. er wollte einfach nicht. bei ihm ging der schalter von einem tag zum anderen rum und er stand da und ist total sicher losgelaufen.
"üben" würde ich nicht mit ihm. wenn ihr jetzt in ner krabbelgruppe seit ist doch voll ok. wenn er "bock" hat guckt er es sich von den anderen ab oder auch nicht.
unser kinderarzt sagt ihm mann kann kinder nicht in eine tabelle zwingen und dann ablesen was das kind wann können muss. schwachsinn ist das. wenn das gehirn soweit ist dann wird er von ganz alleine loslaufen.
mein kleiner ist jetzt 2 jahre und 3 monate und krabbelt für sein leben gern. er läuft auch sicher aber beim toben ist das krabbeln viel besser, ist man halt schneller wenn man noch so klein ist.

noch was geniess die zeit solang er krabbelt. es kommt der tag da rennt er dir davon und dann würdest du dir wünschen er wäre noch nicht so weit in seiner entwicklung.

du glaubst gar nicht wie schnell unser schon sein kann!!!#schock

alles gute und lg
diana

Beitrag von naddy25 17.08.07 - 17:08 Uhr

Danke fürs Aufbauen!

LG
Nadine

Beitrag von sandy_1 17.08.07 - 14:23 Uhr

Hallo Nadine,

ja ja ich kenne das auch.... von anderen wird mann dann angeschaut, als wäre das nicht normal.. Habe mich gestern auch wieder aufregen müssen... Mein Sohn ist auch 16 1/2Monate und läuft auch noch nicht alleine, er läuft an den möbeln und stellt sich frei hin seit paar wochen, aber zum alleine laufen fehlt im irgendwie die kraft... muß aber zu sagen das er (genauso wie sein großer bruder) eine zu geringe muskelspannung (hypoton) hat und der große auch erst mit 17 1/2monaten alleine gelaufen ist... Der kleine ist auch um die 85cm (beim letzten messen vor paar wochen), hat jetzt schuhgröße 21/22.. auf jedenfall, werden wir als angeschaut als wären wir vom mond... eben weil viele von ausgehen das wenn die kinder größer sind auch gleich älter sind...
Gestern waren wir in einem großen karstadt und da haben die auch so eine kinderecke.. also während mein mann und ich noch überlegen wo wir hinsitzen, meinte doch eine ganz schlaue mami ungefragt ihren senf zugeben zu müssen... wir könnten ja auch raus, da ist auch was für kinder zum spielen und fragte wie alt der kleine denn ist..... ich meinte gut 16monate und da sagte sie gleich noch, ob er denn keine schuhe hätte.... öhmm ne, denn er läuft ja noch nicht und socken hat er wenn´s warm ist auch meistens keine mehr an, da er sie gleich über board schmeißt... ich sagte eben dann das er eben noch nicht läuft und ich nicht will das er draußen zwischen den füßen von den leuten rumkrabbelt usw... dann meinte sie nur, achja der läuft noch nicht??? Der ist aber doch so groß??? Ahm... ja und frage ich mich??? Achja und jetzt kommt der hammer #augen oje das tut mir aber leid :-[ sie Arme #heul also richtig mitleidig, als wäre mein kind (achja und wir wahrscheinlich auch) vom mars #augen . Mir ist es auch zu blöd jedem arsch #schein zu erklären, warum weshalb wieso und das es normal ist wenn kinder bis 18monate laufen und deshalb nicht unnormal sind.. aber wir brauchen uns nix vormachen, nerven tut´s doch.... Aber früher oder später laufen sie alle #huepf und später frägt kein schwein #schein mehr dannach wann die kids gelaufen sind...


Also kopf hoch, bist nicht alleine................

Lg und Deinem Pierre und Deiner SS alles gute,
Sandra

Beitrag von naddy25 17.08.07 - 17:11 Uhr

Na, das war aber echt eine blöde Mutter ... Aber es gibt wohl immer jemanden, der was zu meckern hat! Werden auch immer angestarrt, weil Pierre ja noch im Sportwagen sitzt. Oft auch ohne Schuhe. Unser Kleiner hatte eine Kopfdeformierung und musste deswegen lange zur Krankengymnastik, daher hat es bei ihm was gedauert mit Kopfheben etc., das hinkt jetzt wohl alles noch hinterher und vielleicht ist er deswegen ein kleiner (großer) Spätzünder.

LG und danke für die lieben Worte
Nadine

Beitrag von mel111 17.08.07 - 16:47 Uhr

Hallo

Laufen üben ist Quatsch und auch nicht gut. Irgendwann kommt der Zeitpunkt dann läuft er. Laß ihm die Zeit er muß noch lange genug laufen.
Laß dich nicht von anderen zu quatschen, die wollen es nur besser wissen.
Mel

Beitrag von naddy25 17.08.07 - 17:12 Uhr

für die aufbauenden Worte.

LG
Nadine

Beitrag von tw.angel 17.08.07 - 20:09 Uhr

Hi, Nadine!

#liebdrueck

Mara wird nächste Woche 17 Monate und ist auch in der Krabbelgruppe die Einzige, die nicht alleine laufen kann. Am Dienstag nach der Sommerpause werden sie dann wieder alle dumm gucken, wenn sie nur krabbelt. Aber selbst das konnte sie erst mit 13 Monaten.
Ich weiß, wie man sich dann fühlt, als wäre man als Mutter schuld, dass das eigene Kind das alles noch nicht kann #augen

Aber ich steh da drüber, grad weil das eh so super-Mamas sind, die jeden Dienstag morgen aussehen, als kämen sie frisch vom Friseur und aus dem Nagelstudio.

Solange Mara ihren Spaß hat, gehe ich aber hin - ich muss ja dort nicht mit allen Anderen auskommen ;-)

Wart mal ab, nächstes Jahr fragt keiner mehr nach, wann Dein Zwerg gelaufen ist. Der muss noch genug in seinem Leben rumlaufen :-)

Ganz liebe Grüße
angel

Beitrag von naddy25 17.08.07 - 23:38 Uhr

Ja, da hast du vollkommen recht.

Trotzdem ist es schade, dass es immer so blöde Leute geben muss.

LG
Nadine