Zysten - wie schnell wachsen die ? oder vllt doch schwanger ? (länger)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bobby83de 17.08.07 - 13:33 Uhr

Hallo,

wir sind nun im 9. ÜZ und ich hatte eine FG im März (8. SSW) Mein ZK schwankt zwischen 27 und 28 Tagen bisher. Nun sollte ich Dienstag/Mittwoch eigentlich meine Mens bekommen, ist aber nix da.

Vor 2 Wochen war ich beim Gyn, der machte nen US und sagte, das das so aussieht wie es in diesem ZK Stadium auszusehen hat, Schleimhaut und so .... ES war schon durch, bzw keine Eizelle zu sehen, nur Follikel an beiden Eierstöcken.

Rein rechnerisch wäre ich heute entweder NMT+2 oder +1 (weiss nicht genau) ... Dienstag hab ich mit nem Quick & Early getestet der war negativ, also freue ich mich erst gar nicht.

Was mich nun beschäftigt, bevor ich nun nen Termin beim FA mache, wenn ich vor 2 Wochen beim FA war und da war von einer ZYSTE nichts zu sehen, wie schnell wächst denn sowas ?

Ich glaube nicht das ich schwanger bin zumal ja der Q&E negativ war. Oder soll ich einfach bis morgen früh warten (NMT +2 oder +3) und noch mal nen Test machen ?

Ich habe echt Angst das der dann auch negativ ist, weil cih auch so gar keine Anzeichen habe ... nur ab und zu so ein Ziepen recht, dann mal links .. dann mal im Bein allerdings kein Brustweh, keine Übelkeit, launisch bin ich auch nciht ....

und ich wollte doch nicht mehr hibbeln .... #hicks#schock

liebe Grüße
Kerstin

Beitrag von miamia1980 17.08.07 - 13:39 Uhr

Och Mensch, lass dich mal #liebdrueck!

Habe selbst noch keine Erfahrungen mit Testen - aber schon vielfach gelesen, dass es erst später den positven Test gibt!
Also Mut, teste noch mal mit Morgenurin!

Zu Zysten kann ich nichts sagen - aber gib die Hoffnung noch nicht auf, dass es geklappt hat!

LG

Beitrag von pueppi142 17.08.07 - 13:42 Uhr

Liebe Kerstin,
hab mal für dich gegoogelt (hatte schonmal Zysten)! Schau doch mal hier:
http://www.onmeda.de/krankheiten/eierstockzyste.html
Da steht auch drin, dass sich funktionelle Zysten (musst dich mal unten durchklicken..) aus quasi nicht gesprungenen Follikeln entstehen. Ich glaube also eigentlich nicht, dass Du eine Zyste hast, weil Du doch einen ES hattest, oder?!?
Mach Dich nicht verrückt, und wenn Deine Mens morgen auch noch nicht da ist, teste einfach nochmal... Vielleicht war's zu früh?!?
Ich drück die Daumen und wünsche Dir alles Gute!

Beitrag von silkesommer 17.08.07 - 14:36 Uhr

ich hatte letztes jahr im februar eine ESS, man sagte mir im KH, dass ich einen ES hatte, sich aber schon bei der befruchtunh im eileiter eine Gelbkörperzyste gebildet hatte, so das das eichen nicht mehr entweichen konnte....

also nen ES kann man trotzdem gehabt haben,

lg

silke

Beitrag von sunflower.1976 17.08.07 - 13:43 Uhr

Hallo!

Wenn der FA gesagt hat, dass Du einen ES hattest, wirst Du keine Zyste haben. So schnell wachsten die nicht!
Zwei Tage vor NMT ist kein SST wirklich aussagekräftig!
Kauf Dir noch einen sensiblen Test und mache ihn morgen oder übermorgen. Erst nach NMT ist er verlässlich...
Man muss keinerlei Anzeichen haben. In der SS mit meinem Sohn habe ich erst in der 7.SSW etwas gespürt, obwohl ich wusste, dass ich schwanger bin.
Ich drücke Dir die Daumen, dass Du morgen einen postiven SST hast!

LG Silvia

Beitrag von bobby83de 17.08.07 - 13:52 Uhr

Hallo,

danke für die Antworten. Gut, ich werde dann vllt morgen früh mal testen.

Einen ES hatte ich bisher immer, ich habe fleissige Eichen ;) Das Ergebnis der Gewebeprobe nach der AS hat ergeben, das keine Chromosomenstörung oder so vorgelegen hat und meine Blutergebnisse sind in Ordnung.

Ich dachte immer, die SST von heute wären so zuverlässig und würden auch schon vor der Mens anzeigen, also zumindest die Q&E Tests ?? hm....

Gebt ihr mir nen Tipp für einen "sensiblen" SST ?

Danke sehr ...

liebe Grüße
Kerstin

Beitrag von sunflower.1976 17.08.07 - 14:05 Uhr

Hallo!

Der Q&E ist ein sehr sensiber Test.
Dass ggf. noch nichts angezeigt wurde, hängt nicht mit dem Test sondern eher mit deiner Hormonmenge zusammen.
Sagen wir mal, dass Dein NMT Mittwoch gewesen ist... Dann war Dein Test bei NMT-1. Zu dem Zeitpunkt ist die HCG-Menge im Urin bei 8-35. Bei manchen Frauen entwickelt sich die HCG-Konzentration ein bißchen langsamer und schon ist der Test trotz SS negativ... Vielleicht war Dein ES ja ein kleines bißchen später, als vermutet. Dann kann der Test noch nicht positiv gewesen sein. Ein halber Tag oder Tag macht zu einem so frühen Zeitpunkt eine Menge aus...

LG Silvia

Beitrag von zaubermaus73 17.08.07 - 13:49 Uhr

Hallo Kerstin!

Kann sehr gut nachvollziehen wie es Dir geht!
Laß dich mal knuddeln#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck
Hatte auch ne FG und bin jetzt im 2 ÜZ danach.
Als ich schwanger war, war der SST erst sehr spät positiv!
Laß den Kopf nicht hängen!
Warte noch 2-3 Tage und teste dann nochmal!
Wenn Du es schaffen solltest solange zu warten;-)
Hier mein ZB mit #schwangerschaft

Gruß Steffi

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=178757&user_id=696538