@septembis, zurück vom FA, teils positiv, teils net so toll (35+2)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nightwitch 17.08.07 - 13:47 Uhr

Huhu Septembis und natürlich auch alle anderen,

komme gerade vom FA.
Der Kleinen gehts super. CTG war in Ordnung, Versorgung über die Nabelschnur auch gut (Wert war 56 falls es jemanden was sagt), Fruchtwasser ist auch noch genug vorhanden.

Die Werte:
KU 32,7 cm
ca 2500 g schwer
ca 45 cm.

Er meint, meine Kleine ist etwas klein und leicht, aber er ist sich sicher, dass sie bald aufholt (3cm gewachsen und ca 400 g zugenommen in 2 Wochen). Habt ihr Vergleichswerte?

Gewichtszunahme bei mir seit Bestätigung der Schwangerschaft im Februra 1 KG #freu#freu (habe aber extremes Übergewicht, aber der Arzt meinte, alles in Ordnung und um soweniger muss ich hinterher abnehmen ;-) )
Kein Zucker im Urin (obwohl ich Diabetikerin bin).

Allerdings hat es sich meine Kleine mit dem Kopf nach oben anscheinend so richtig gemütlich gemacht :-(
Sie liegt immer noch mit ihrem Kopf rechts oben unterm Rippenbogen. Nächste Woche habe ich einen Termin in der Klinik wo ich entbinden möchte. Mal sehen ob sie sich bis dahin gedreht hat bzw was sie dazu sagen.

Der Arzt meinte zwar, ich hätte ein gut ausgebautes Becken, doch er glaubt nicht, dass sie das Risiko einer normalen Geburt eingehen. Er will mir zwar keine Panik machen, aber ich sollte mich evtl auch schon mit dem Gedanken anfreunden.
Ich habe ehrlicherweise gesagt, ich hätte es schon gerne normal und spontan, aber wenn es nicht anders geht geht es halt nicht anders :-)
Es hätte in meinen Augen alles Vor- und Nachteile und man muss halt das Beste aus seiner Situation machen.

So genug rumgesülzt, ich mache den Platz jetzt wieder frei für wirklich wichtige Themen :-)


LG
Sandra, 36 Woche (35+2)

Beitrag von oriana 17.08.07 - 14:01 Uhr

Hallo, liebe Sandra,

mir geht es ähnlich. Ich bin jetzt 35 + 4 und mein Mädchen sitzt von Anfang an in BEL, zuletzt gesehen heute morgen im US.
Jetzt wird auch langsam der Termin gemacht für den Kaiserschnitt. Dabei habe ich die ganze Schwangerschaft von einer ambulanten Geburt geredet und geträumt... Langsam gewöhne ich mich an den Gedanken. Also alles Gute für Euch beide

Astrid:-)

Beitrag von hase_21 17.08.07 - 14:06 Uhr

Hallo Sandra,

Vergleichwerte kann ich dir leider nicht liefern, erst in 2 Wochen

Ich war gestern bei meiner FÄ und hatte auch nicht so tolle Nachrichten..CTG war super...Würmchen hatte Schluckauf.....ich hab aber leider einen Pilz..:-[....hab Zäpfchen bekommen....

Sonst ist alles in Ordnung bei mir und dem kleinen...#schwitz...

Ich habe bisher fast 11 kg zugenommen...#schock....FÄ sagt das ist in Ordnung und das meiste ist das Baby und das drumherum..#freu...ich sollte kein Problem haben, das wieder loszuwerden.


Ich wünsche dir noch eine schöne Restschwangerschaft.......haben es ja bald geschafft;-)

Liebe Grüße, #blume

#hasi_21 mit Fabian ( 10. 11. 2004) + BabyBoy 34+ 2 SSW

Beitrag von mtjl 17.08.07 - 14:14 Uhr

Hallo Sandra!
Vergleichswerte habe ich leider auch nicht. Muss Montag erst wieder zum FA.

Hier aber ein kleiner Tipp wie sich Dein Wurm evtl. noch drehen könnte (hab ich von meiner Hebamme): auf den Rücken legen und ein paar Kissen unter den Po, so können die kleinen aus dem Becken rutschen...

Vielleicht hilft es ja.

Lieben Gruß
Melanie 33+5

Beitrag von jungemami01 17.08.07 - 14:29 Uhr

hallo Sandra

ich bin in der 35ssw am sonntag gehe ich in der 36ssw mein kleiner wiegt auch 2500g und ist so zwischen 44 und 45 cm gross.
so wie du schreibst hatte ich das bei meiner kleinen (jetzt 2 jahre) auch sie lag mit dem kopf nach oben und hat es sich richtig gemütlich gemacht sie kam per Kaiserschnitt war auch besser so weil sie sich da schon verkeilt hatte und eine normale geburt nicht geklappt hätte wäre zu gefährlich geworden.
Mach dir keinen Kopf lass sie lieber per Kaiserschnitt holen bevor noch irgendwas passiert.

liebe grüße sabrina 35ssw mit lea (7J) und leonie (2J)