morgens soooo früh wach

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von muffin1979 17.08.07 - 13:48 Uhr

Hallo Ihr lieben!

Ich muss Euch mal um Eure Meinung fragen!

Mein kleiner (13 Monate alt), geht gegen 18:
30 Uhr ins Bett, wird dann nachts wach und wir brauchen 1-2 Std. bis er wieder schläft (nicht jede Nacht).

Morgens ist er dann immer um 5 Uhr wach und für ihn ist dann die Nacht vorbei, heute sogar schon um 4.

Wie schaffe ich es das er länger schläft? Habe ihn auch schon mal abends später hingelegt, aber das selbe Ergebnis.

Bin für jeden Rat und Tipp dankbar!

LG Steffi + Fabian

Beitrag von dinih. 17.08.07 - 14:45 Uhr

Hallo ihr zwei!
Kann erstmal nur sagen, willkommen im Club! :-)
Meine kleine wird nächste Woche 12Monate alt und wir haben zur Zeit dasselbe Problem. Seit dem letzten Wochenende schläft Emily auch nicht mehr wie sonst. Sie geht gegen halb acht ins Bett und wacht auch manchmal Nachts so zwischen drei und vier auf und möchte beschäftigt werden und schläft nach eins-zwei stunden wieder ein oder sie ist morgens um sechs Uhr total wach! Weiß auch nicht mehr was wir da noch machen können, vielleicht ist das so in dem alter, habe mal gelesen , dass die Kids ihr komplettes Schlafverhalten mit einem Jahr ändern! Ich hoffe das es bald wieder vorbei ist...gehe nämlich sonst vor müdigkeit auf dem Zahnfleisch!;-)
Konnte dir zwar jetzt wohl auch nicht helfen aber du/ihr seit nicht alleine damit!!!

Drücke euch und uns die Daumen das es bald wieder "normal" läuft! #klee

Bye Bye

#herzlich Dini & Emily #baby
http://www.schildkroete-emilyjolie.de.tl

Beitrag von baby1997 17.08.07 - 14:46 Uhr

Hallo!

Du wirst es nur schaffen, dass er morgens länger schläft, wenn du ihn abends später ins Bett bringst. Kinder in dem Alter schlafen ca. 11 Stunden in der Nacht. Einige mehr einige weniger. Du kannst nur die Zeit verschieben nicht verlängern (Über eine andere Lösung wäre ich auch dankbar).

Vielleicht dauert die Umstellung ein bißchen länger? Wie lange habt ihr es denn versucht?

Gruß Christiane

Beitrag von dinih. 17.08.07 - 15:20 Uhr

Hallo Christiane,
also Emily kann ich legen wann ich will (auch vor den "Schlafstörungen")Sie stand sonst jeden morgen zwischen 8 und 8:30 Uhr auf. Auch jetzt ist das so...es ist zum verzweifeln!

Liebe güße

Dini#blume

Beitrag von baby1997 17.08.07 - 21:27 Uhr

Hallo!

Bei vielen Kindern stellt sich tatsächlich in dem Alter das Schlafverhalten um.

Wir hatten das damals auch als unsere Tochter so 11 / 12 Monate alt war. Sie war auch ständig nachts wach (wollte zum Glück nicht ständig spielen, jedenfalls haben wir es nicht so war genommen). Sie hat dann von zwei Schläfchen am Tag auf einen umgestellt. Vorher hat sie um ca. 17.00 Uhr nochmal geschlafen und das war wohl zuviel. Diese ganze Umstellung hat bei uns leider fast 2 Monate gedauert.

Vielleicht schläft deine Maus auch am Tag zuviel?
Sonst kann ich nur sagen: Es geht vorbei! (Die Frage ist natürlich immer nur wann und das ist doch das, was wir Mütter doch immer wissen wollen;-).)

Gruß Christiane

Beitrag von hanni123 17.08.07 - 15:54 Uhr

Huhu,

ich habe gelesen, so eine Umstellung dauert bis zu 2 Wochen. Und zwar soll man alle 2 Tage es um eine Viertelstunde nach hinten verschieben, bis man die Zeit erreicht hat. Einmal später ins Bett gehen ist eine Ausnahme, da wachen die Kleinen trotzdem noch zur gewohnten Zeit auf.

LG

Hanna

Beitrag von kleineute1975 17.08.07 - 15:20 Uhr

Hi

also solche Phasen hatten wir auch ich habe den Mittag verkürzt mein Kind um 20 Uhr ins bett gelegt und jetzt schläft er bis 6 oder auch mal 7 Uhr..aber es hat so ca. 1 Monat gedauert bis sich das eingespielt hat, also Geduld

LG Ute

Beitrag von frischi76 17.08.07 - 15:22 Uhr

Hallo Steffi,

soweit ich mich zurück erinnern kann, ist meine Tochter auch in diesem Alter so früh aufgewacht. Genau zu dem Zeitpunkt lernte sie selbständig stehen und laufen. Ich habe sie dann einfach in ihrem Zimmer spielen lassen und habe weiter in meinem Bett gedöst. Da das Kinderzimmer nur 2 Meter über den Flur war, konnte sie auch jeder Zeit zu mir. Und dann hatte ich ganz viel Spielzeug im Bett#augen

Mit der Zeit schlafen sie wieder länger.#gaehn Versprochen!!

Gruß Yvonne mit Luisa, die nächsten Monat 3 Jahre wird und David 9 Monate, mit dem alles noch bevor steht

Beitrag von muffin1979 18.08.07 - 06:34 Uhr

Hallo

Ich danke euch allen für die aufmunteren Worte, denke auch das es nur besser wird


LG Steffi + Fabian

Beitrag von dine1 18.08.07 - 13:24 Uhr

Hey :-)

Meine Kleine ist jetzt 15 Monate alt,
hatte aber auch das Problem.

Sie bekommt etwa um 19.30 Uhr eine ordentliche Portion Brei
und um ca. 20 Uhr leg ich sie schlafen.
Dann ist sie satt und zufrieden und wacht erst so gegen 7 Uhr morgens wieder auf.

Hatte sie vorher immer schon um 18.30 Uhr hingelegt und ihr auch nur eine Milchflasche abends gegeben.
Da ist sie nachts auch immer aufgewacht, weil sie dann Hunger hatte.

Liebe Grüße
Nadine+Lara