Ist Laufstall nötig, wenn man Katzen hat?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von annosch 17.08.07 - 14:14 Uhr

Hallo,

Brauche mal Eure Meinung und Erfahrungen.

Eigentlich mag ich Laufställe nicht so, obwohl sie ja bestimmt auch ganz praktisch sein können. Wollte also keinen kaufen.
Jetzt habe ich öfters mal gelesen und von Bekannten geraten bekommen, wegen unserer zwei Katzen doch einen Laufstall zu kaufen, da ich das Baby so nicht einfach auf eine Decke legen dürfte. Klar, muss man aufpassen mit Katzen und Babys, aber in einen Laufstall können die Katzen ja auch springen.

Was habt Ihr denn für Erfahrungen?

LG
Anna

Beitrag von sonnenstrahl1 17.08.07 - 14:18 Uhr

Hallo
Wir haben 2 Katzen und 2 Kinder (3 Jahre und 3 Wochen) und haben keinen Laufstall. Warum soll man einen brauchen? Wie dus chon geschrieben hast, können die Katzen da auch rein.

LG
Jelena

Beitrag von annosch 17.08.07 - 14:34 Uhr

Hallo,

danke für Deine Antwort.

Ich mache mir auch garnicht so viele Sorgen wegen der Katzen, auch wenn eine wirklich sehr frech ist. Aber es gibt immer Leute, die ständig Bedenken äußern, so dass ich manchmal das gefühl bekomme, ich würde mir zu wenig Gedanken machen.

LG

Beitrag von haferfloeckchen 17.08.07 - 14:20 Uhr

Wir kriegen einen Laufstall, aber nur, damit ich die Wiege nicht immer in jedes Zimmer rollen muss und auch mal den Müll in Ruhe runterbringen kann ;-)

Die Katzen können natürlich leider da rein, aber auf ne Decke gehen sie ja auch...keine Ahnung, wie das in ein paar Tagen hier aussehen wird. Ich werde wohl ziemlich oft die Katzen verjagen #schmoll

LG Jenny ET+6

Beitrag von sonnenstrahl1 17.08.07 - 14:30 Uhr

Warum verjagen? Dadurch werden sie erst neugierig und es kann Eifersucht aufkommen.

Beitrag von haferfloeckchen 17.08.07 - 14:34 Uhr

Quatsch!

Ich muss denen ja wohl Grenzen setzen!
Ich verjage sie ja auch vom Tisch, wenn sie mal ab und an drauf springen!
Oder soll ich sagen "Bitte, liebe Katze, spring da runter?"

Meine Katzen sind nie eifersüchtig auf irgendwas, die schlafen jetzt auch seit etlichen Wochen nicht mehr in unsrem Zimmer, weil dort die Wiege steht. Da wurden sie ja praktisch auch aus ihrer gewohnten Schlafumgebung "verjagt".

Damit kommen sie gut klar!

Mit verjagen meine ich ja auch nicht, dass ich denen mit wildem Geschrei hinterherlaufe und sie aus dem Zimmer prügle;-):-p

Beitrag von sonnenstrahl1 17.08.07 - 14:52 Uhr

Aber wenn ein neuer Erdenbürger kommt kann es zu eifersucht kommen wenn man sie davon fernhält oder imer wegjagt. Wir haben unsere Katzen immer schnupper lassen und dann war es auch schon uninteressant für sie was da rum liegt und komische Geräusche macht.

Beitrag von haferfloeckchen 17.08.07 - 16:53 Uhr

;-)
das ist natürlich logisch, ich will mein Kind nicht von den Tieren fernhalten und umgekehrt.
Aber die erste Zeit werde ich schon schauen, dass die nicht ständig neben dem Baby hocken, ihre Haare darauf verteilen und es vermutlich noch abschlecken (der Kater liebt es, uns abzuschlecken#augen).

Und der Laufstall ist für mich auch ne Lösung für die allmorgendlichen "Ausraster" meiner Katzen...da pesen die durch die Wohnung wie die Bescheuerten, und läg da ein Baby auf dem Boden, würden die nicht viel Rücksicht nehmen.
Also ich finds dann schon sehr praktisch, wenn ich die Kleene da reinlegen kann.

Übrigens auch für später, wenn sie ein wenig größer ist und schon rumkrabbeln könnte, ich aber evtl. mal grade irgendwas im Haushalt machen muss, wo sie lieber nicht durchwuselt.:-)

Beitrag von mausebaer86 17.08.07 - 14:53 Uhr

Also wir haben einen Laufstall aber nicht nur wegen den Katzen ! Sondern mehr deswegen, dass ich mal in Keller kann ohne das Baby mitnehmen zu müssen bzw ohne das das Baby dann irgendwo hin krabbelt (später)

LG Maike & Krümeline 24 SSW

Beitrag von dragonmother 17.08.07 - 15:44 Uhr

Ein Baby in einem Laufstall ist interessanter als ein Baby am Boden...

Also ich hab keinen...

Ich hab ne Katze und nen Hund, und die Katze legt sich auch NEBEN das Baby, aber sie hat noch nie auch nur den Versuch gemacht sich auf das Baby zu legen oder sonst was.

Lg Steffi * Kilian

Beitrag von mrskittycat 17.08.07 - 16:10 Uhr

hallo, ich hab mir auch solche gedanken gemacht - denn wir haben 3 katzen.
und siehe da - kein problem - 2 davon interessieren sich in keinster weise für die kleine, abgesehen davon dass die spieldecke, wenn sie über nacht am boden vergessen wird eine herrlich kuscheliges katzenbett abgibt #augen
und der dritte legt sich zwar in ihre nähe, kommt ihr aber nie zu nahe.
laufstall würd ich mir persönlich erst später einen anschaffen wenn die kleine krabbelt um bestimmte sachen in ruhe erledigen zu können, dh wenn ich sie nicht ständig im auge behalten kann. vor allem tut man die kinder da doch auch erst rein wenn sie sich für eine gewisse zeit mal allein beschäftigen können, oder?!
also, spar die anschaffung
lg gabi und kaylie *11.06.2007