war vorhin bei FÄ & nun eine wichtige Frage wegen Zucker (37+2)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mami0605 17.08.07 - 14:20 Uhr

hallo ihr Lieben....

ich war heute bei der Vertretungs FÄ & die meinte der Zucker in meinem Urin sei etwas höher #kratz. Ich soll am Montag bei meiner FÄ anrufen & nen Zuckertest machen lassen. Kann das was schlimmes sein, dass der Zucker zu hoch ist?
Konnte die FÄ leider nix mehr Fragen, da sie so schnell wieder weg war :-[ Sie hatte heute selber ihren letzten Tag vor ihrem Urlaub.... #augen
Ich war schonmal vor 2 Wochen bei der Fä & da war "nur" mein Eisen etwas weiter im Keller, aber das hat sich nun geregelt. #freu
Ansonsten geht es meinem Bauchbewohner Noel gut, ist von der Größe "normal" also nicht zu groß etc.

LG Claudia mit #baby Noel 37+2 (-19Tage ET) & #cool Leon *06.06.2005

Beitrag von lenchen25 17.08.07 - 14:26 Uhr

hallo,

ich hatte bei meinem sohn auch zucker im harn.
ich mußte daraufhin 2 mal glucosetoleranztest machen. beide male negativ.
bist ja außerdem schon nahe an der entbindung. falls sie jetzt einen diabetes feststellen, wird man nur darauf achten, das du nicht überträgst. wahrscheinlich läßt es sich dann mit einer diät im griff halten.

liebe grüße lenchen

Beitrag von mami0605 17.08.07 - 14:32 Uhr

ich habe den test schonmal bei meinem großen gemacht & finde den einfach wiederlich...
mir wäre es lieber wenn der krümel bald da ist. aber soweit ist noch alles zu.
weißt du ob die auch früher einleiten etc. wenn er positiv ausfallen sollte? will darauf normal nicht hinaus. ok, jetzt wäre es ja in dem sinne kein frühchen mehr...

lg claudia

Beitrag von lenchen25 17.08.07 - 14:46 Uhr

ich glaube, wenn du noch eingestellt werden kannst diät oder insulin und dein kind normal groß ist,(wie bei dir) werden sie nicht früher einleiten. aber es ist auch so keine so große gefahr mehr für dein kind. es ist halt nur schlimm, wenn der diabetes fast die ganze schwangerschaft besteht. da die kleinen dann nach der entbindung auch selbst unter stoffwechselstörrungen leiden.

liebe grüße lenchen

Beitrag von horn 17.08.07 - 14:52 Uhr

Ich musste letztlich zum Diabetologen weil mein test beim FA grenzwertig war. Der hat mir erklärt, dass das Problem bei zu hohem Zucker ist, dass der in den Blutkreislauf des Kindes kommt und es dann selbst insulin produziert.
Nach der Geburt wäre dann plötzlich der Zucker aus dem Mütterlichen Blut weg, die hohe Insulinproduktion aber noch da.
Folge: UNTERzucker beim Baby nach der Geburt.

Daraus würde ich folgern, dass besser erst dein Zucker eingestellt wird und dann die geburt kommt. Wahrscheinlich reicht da eine Ernährungsumstellung.

LG Melanie mit #blume15 Monund #klee 34.ssw