Eisentabletten

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schokojunkie 17.08.07 - 14:47 Uhr

Sind Eisentabletten wirklich hinderlich für die Geburt? Weiter unten wurde geschrieben das sie den MuMu erhärten, stimmt das?
Ich bin in der 38 Woche und nehme noch welche#schock

Beitrag von annek1981 17.08.07 - 14:51 Uhr

Hey,

ich nehme die auch noch und soll die auch weiternehmen, weil man ja während der Geburt so viel Blut verliert. Glaube nicht, dass der MuMu dadurch hart wird. Meiner ist jedenfalls trotz Eisentabletten weich und schon offen!

LG Anne + Tim (2 1/2 Jahre) + Lotte (ET-8)

Beitrag von noblesse-oblige 17.08.07 - 14:53 Uhr

Kann ich mir nicht vorstellen, weiss es aber nicht.
Wenn du dir nicht sicher bist, trink viel roten Traubensaft und lass die Tabletten weg. Bei mir stieg der Wert in 2 Wochen von 10 auf 14 nur durch den Saft..

LG Lena

Beitrag von leoniesmutti 17.08.07 - 14:56 Uhr

Hallo,
ich bin die von dem Posting weiter unten. Ich weiß es eben auch nicht meine FA meint das wäre absoluter Quatsch und die Hebi (der ich eigentlich sehr vertraue sie arbeitet viel mit Homöopathie) sagt aus ihrer Erfahrung raus, geht bei Frauen, die Eisentabletten genommen haben der Muttermund sehr schwer und langsam oder manchmal auch gar nicht auf. Ich habe jetzt halt ein bißchen Bedenken weil bei meiner Großen war das so und ich hatte dann einen Kaiserschnitt, ob das jetzt daran lag oder nicht weiß ich natürlich nicht. Hoffen wir beide das es bei uns ganz schnell und einfach klappt, ob mit oder ohne Eisen.
lg
Evi