Frage zur Pre-Milch habe und genervt bin.....

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von pauli33 17.08.07 - 14:51 Uhr

Hallo!

Ich hatte hier vor zwei Tagen schon mal gepostet, dass ich von Pre auf 1er Nahrung umstellen wollte, weil mein Sohn über seine 1000ml kam. Nun denn, es war wohl nur ein "Schub", er trinkt wieder "normal":-). Ich bleib`jetzt bei der Pre. Da ich ja Aptamil Pre genommen habe( weil ich die Verpackung so praktisch fand#hicks und die im Krankenhaus gegeben wurde) und mir die zu überteuert ist wollte ich auf eine günstigere Marke umsteigen.
Meine Hebamme empfahl mir daraufhin Bebivita (gibts aber nur als 1er) oder Milasan. Die Milasan verträgt mein Kleiner gut. Kein Gespucke mehr, der Stuhl flutscht und Luft entweicht auch;-).
Mein eigendliches Problem: Meine Freundin meinte nun, wie ich nur so eine Billigmilch verwenden könne:-[. Und die Probiotiks(richtig geschrieben?) fehlen da ja auch.
Ich frage mich wirklich, wie wir früher blos groß geworden sind, ohne den ganzen Kram. Bin auch Flaschenkind ohne Allergien noch sonst irgend etwas#kratz und vor 35 Jahren gabs bestimmt noch keine Probiotiks.

Wie seht ihr das so?

L. G. pauli mit Töchterchen (7) und #baby (10 Wochen)

Beitrag von bienie 17.08.07 - 14:56 Uhr

Hallo Pauli,

wir haben auch Milasan von unserer Hebamme empfohlen bekommen und Merle kam damit auch super zurecht. Denke das man nicht immer ne teure Marke benutzen muss, wenn nicht nötig. Wenn dein Kleiner die Pre Nahrung verträgt, warum sollst du dann wieder umstellen?

Sind mittlerweile auf Bebivita 1er Nahrung umgestellt, da sie irgendwann von der Pre nicht mehr satt wurde. Aber dein Kleiner Mann ist ja erst 10 Wochen alt und somit bleib bei der Pre.

LG

Sabrina + merle (morgen 19 Wochen)

Beitrag von bibi22 17.08.07 - 15:10 Uhr

Hi Pauli!

Na du hast ne Freundin! #augen
Nur weil etwas billiger ist, ist es nicht schlechter! Hat wohl noch nie Produktvergleiche gelesen...

Wir haben leider festgestellt, dass meine Süße die normale Pre nicht verträgt, sie bekommt jetzt die Hipp 1 Probiotisch. Probiotisch einfach deshalb, weil sie dann nicht so harten Stuhlgang hat wie bei der Pre. Aber hey, solange dein Kleiner das verträgt, ist das wohl vollkommen egal!

lg bibi und carmen 26 Tage alt #blume

Beitrag von kleineute1975 17.08.07 - 16:12 Uhr

Hi

ich habe am Anfang auch Aptamil gefüttert aber eher wegen dem LCP Fett was ja so super sein soll, ich wußte gar nicht das das die teureste Marke war, tja nachher war ich halt schlauer, Jonas hatte super arge blähungen mit Aptamil habe leider erst mi 16 Wochen umgestellt auf Hipp, zwar auch nicht die günstigste aber ab da waren Blähungen vorbei

an diesen Fettsäuren ist bestimmt was dran..und du kannst nicht früher mit jetzt vergleichen..klar sind wir auch groß geworden, nur es wird ja weiter entwickelt und es muss schon ein Grund vorliegen, warum jetzt deine kinder zum Beispiel weitaus älter werden als unsere Generation und ich glaube schon das es auch an der Ernährung liegt..und diese LCP Fette sind wirklich wichtig, in der Muttermilch sind diese nämlich vorhanden...tja also nicht so aufregen, entweder drüber stehen, mit dem was du tust oder halt doch andere Nahrung nehmen...

mein Arzt hat damals Hipp empfohlen und meinte die Blähungen hören dann auf, also habe ich umgestellt ansonsten hätte ich Aptamil weiter genommen auch wenn es die teurere Marke ist, denn das ist es mein Kind wert..ich will nicht sagen, das billiger schlechter ist nur gibt es Studien, wo drin steht, was in sonner Milch drin sein sollte.

LG Ute

Beitrag von wenke77 17.08.07 - 16:58 Uhr

meine Tochter bekommt seit der Geburt PRE Nahrung , BEBA h.a. Start PRE - eben weil ich schon Allergikerin bin---

Klar gibts billigere Sachen,was auch mein erster Gedanke war,aber wir bleiben bei BEBA.
Hab letztens bei 4Packungen 20€ !!! gespart , und sonst gibts Gelegenheiten die Nahrung günstiger zu erwerben

Auch Muttermilch schütz definitiv nicht vor entstehenden Allergien, ob #flasche-Kind oder Brust-Kind ...

KLar gings früher auch ohne den Zusätzen in Nahrung,aber auch unsere Umwelt hat sich geändert.
Die Eltern entscheiden im Sinne des #baby.

Alles Gute