Nein sagen oder weg reumen???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von zuckermama22 17.08.07 - 14:55 Uhr

Hallo

Ich brauche mal eure Meinung.
Meine kleine Maus fängt im Moment an alles abzuräumen, sie ist zwar nur am robben aber die Zeitungen unterm Tisch, oder die cd hüllen findet sie scheinbar so doof das sie sie alle weg räumt.

Was meint ihr ist es besser nein zu sagen das darfst du nicht, oder soll ich besser alles wegreumen. Ich habe gelesen das zu viele neins die Lust zum entdecken und spielen einschränken soll. Aber ab wann sind es den zu viele neins ? sind drein zu viel oder zehn?


Sagt mir doch mal wie ihr das so macht.

Liebe Grüße
Steffie + Saskia Eleen 7 Mo#baby

Beitrag von suameztak 17.08.07 - 15:03 Uhr

genug zum "entdecken" rumliegen lassen.
das, wo das Kind nicht dran soll, wegräumen.
wenn ich was nicht wegräumen kann: "Nein" und zwar jedes konsequent mal.

Beitrag von julio 17.08.07 - 15:18 Uhr

hallo!
im grossen und ganzen gibt es bei uns nur wenige "nein" plätze in der wohnung.
z.b. die katzentoilette oder ähnliches, solche dinge kann ich nicht wegräumen. da git es immer und immer wieder ein kosequntes nein und ich setzte ihn dann an einen anderen platz.

wenn er das cd-regal ausräumt, finde ich das nicht schlimm. die gehen davon ja nicht kaputt.

wir haben die erfahrung gemacht, dass die magischen "nein" plätze irgendwann uninteressant für ihn wurden. z.b. geht er mittlerweile überhaupt nicht mehr an die steckdosen...

natürlich haben wir die gefährlichen sachen weggeräumt, aber das ist ja selbstverständlich.

lg