Mädels, heute ET!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von heike011279 17.08.07 - 15:44 Uhr

..und ich brauche Eure Unterstützung!

Hallo erstmal #freu

nachdem ich ja nun bereits seit vier Wochen mit einem geburtsreifen Befund rumlaufe, sich aber seitdem null und nix getan hat, habe ich heute meinen eigentlichen ET erreicht.

Drückt mir bitte ganz ganz doll die Daumen, dass ich nun nicht mehr lange warten muss..ich halte diese Spannung kaum noch aus....

Will meinen Kleinen endlich im Arm halten.
´
Freu mich über aufmunternde Worte, auch wenn es nach wie vor nicht den Anschein hat, als wolle er dieses Jahr noch auf die Welt kommen....

Liebe Grüßé
Heike

Beitrag von annek1981 17.08.07 - 15:47 Uhr

Hallo Heike,

ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass sich der Kleinen jetzt schnell auf den Weg macht!!! Diese Warterei ist so nervig und ich habe noch ein paar Tage!
Irgendwie ist der August verflixt, es kommt einem so vor als ob alle über den ET gehen, oder? Also, beim nächsten mal, kein #sex im November ...

LG Anne + Tim (2 1/2 Jahre) + Lotte (ET-8)

Beitrag von heike011279 17.08.07 - 15:53 Uhr

Hallo,
danke für Deine liebe Antwort.
Ja, auch ich habe irgendwie das Gefühl, dass es bei den August-Babies nur zwei Extreme gibt:
Einige kamen zwei bis sogar drei Wochen früher und alle anderen scheinen ausnahmslos über ET zu gehen.
Bei mir hilft auch irgendwie nix, weder Himbeerblättertee, noch warm baden, noch Sex #hicks, damit mal irgendwas in Gang kommt.
Habe mir auch schon vorgenommen, nie wieder im November schwanger zu werden.
Wobei der August sowieso ein extremer Monat zu sein scheint.
Ich habe mich in zwei Krankenhäusern zur Entbindung angemeldet und in beiden Krankenhäusern fragte uns die Hebamme, was im November losgewesen sei, denn sie wären im August dermaßen mit Entbindungen überfüllt, sie wüssten schon gar nicht mehr, wie sie das alles schaffen sollten.
Ja, keine Ahnung, ich kann mich weder an einen Stromausfall noch sonst etwas ähnliches erinnern.
Wir sind damals im November zusammengezogen und waren wahrscheinlich etwas überschwänglich vor lauter Freude #hicks.
Na ja, ich drücke auch Dir die Daumen, dass diese nervige Warterei ein baldiges Ende hat und wünsche Dir eine entspannte Geburt mit einem gesunden Baby.
Alles Gute und Gruß #herzlich
Heike

Beitrag von schnuffel32 17.08.07 - 17:32 Uhr

Hallo Anne,

da hast du sogar recht!!!

bin schon ET+3 und ich möchte nicht mehr, mag meinen Scahtz endlich im Arm halten.
Verflixter August.

LG Antje

Beitrag von ana78 17.08.07 - 15:49 Uhr

Hey,

meine #pro hast Du, kann Dir das nachfühlen.

Ich warte auch schon sehnsüchtig und lieber gestern als heute, aber mehr aus gesundheitlichen bzw. "planerischen" Gründen. #augen Denn mein Sohn hat am 01.09. Schulanfang.

Also dann, auf in die letzten Tage, bei mir war bei der Geburt meines Sohnes nachmittags noch gar nix und 1 Std. vor Mitternacht ist er geboren. Alles alles ist möglich. #freu

Alles Gute
Ana 39. SSW

Beitrag von heike011279 17.08.07 - 15:56 Uhr

Hi,
ich bin in einer ähnlichen Situation wie Du.
Mein Sohn ist zwar letztes Jahr bereits eingeschult worden, aber am Montag geht hier in Hessen die Schule wieder los und ich wäre gerade in der ersten Woche gern ohne Nervosität für meinen Großen da.
Jetzt scheint es darauf hinauszulaufen, dass das Baby nach Schulanfang geboren wird.
Das bedeutet doppelten Stress für meinen Freund und auch ich kann bestimmt nicht einfach so abschalten, wenn ich im Krankenhaus bin und werde bestimmt ständig darüber nachgrübeln, ob meine beiden Männer das zuhause auch alles so gemeistert bekommen.
Als Mutter kann man da ja doch irgendwie nicht aus seiner Haut.
Ich wünsche Dir, dass Du beides unter einen Hut bekommst und den großen Tag deines Sohnes nicht verpasst.
Toi, toi, toi...ich kann mir vorstellen, wie Du Dich fühlst..man will ja allem irgendwie gerecht werden.
Gruß
Heike

Beitrag von ana78 17.08.07 - 16:06 Uhr

Stimmt, gerade die Tage nach dem Schulanfang sind anstrengend. Meine Große in der 3. Klasse und für den Kleinen alles neu. Zumal mein Mann ebenfalls Anfang Sept. neu anfängt und dann auch nicht mehr da ist tagsüber. #schock Hab manchmal schon echt Panik deswegen. Dann bin ich wieder ganz ruhig. Komisch ... soll auch wieder ein sehr großes Baby werden und da hab ich auch Bammel ... von Schuhen und Wasser und anderen Wehwehchen ganz zu schweigen. Hätte meinem Sohn auch gern einen Ausflug in den Zoo für den Tag nach dem Schulanfang geschenkt, aber im Moment geht ja nix zu planen, jetzt bekommt er den Gutschein ohne festes Datum. Tut mir schon leid, daß er nur ne abgespeckte Version vom Schulanfang bekommt.

Merkst Du schon irgendwelche Anzeichen? Bei mir zieht es ständig irgendwo und ich geb schon nichts mehr drauf. Werd den Anfang schon nicht verpassen. ;-)

Mußt Du Deinen Sohn in die Schule bringen und abholen? Das wäre dann mit Kiwa bestimmt leichter als mit der Kugel. Wir wohnen zum Glück neben der Schule. Und auch wenn Du im KH bist, Deine Männer bekommen das ganz sicher hin!!! :-D Ich mußte dieses Jahr schon 3x für 4 Tage zum Lehrgang und siehe da, es geht wunderbar (obwohl ich auch meine Bedenken hatte und manchmal Listen dagelassen hab :-p)

LG
Ana

Beitrag von heike011279 17.08.07 - 16:17 Uhr

Habe seit gestern immer wieder mal leicht schmerzhafte Wehen, die über STunden hinweg im 30-Minuten-Takt kommen und dann aber auch wieder für Stunden verschwinden.
Weiß auch nicht, wie ich das ganze deuten soll.
Ich versuche auch, nichts mehr darauf zu geben.
Aber es fällt schwer.
Wir wohnen auch nur wenige Meter von der Schule entfernt und es wäre mir wesentlich lieber, meinen Sohn in den ersten Wochen mit dem Kinderwagen als mit dieser Riesenkugel zur Schule zu begleiten.
Vor allem ist er in einem Alter, in dem er recht aktiv schon alles versteht, sich wahnsinnig auf seinen Bruder freut und seiner unmittelbaren Umgebung alles mitteilt, was hier so vor sich geht.
Ich glaube, jeder der es hören und nicht hören will, weiß genau, wann ich ET habe, dass ich Wasser in den Füßen habe, dass der Kleine Domenic heißen soll und und und....
Er macht mich und seine Umgebung total kirre, aber auf eine sehr verzückende Weise...
Ich denke auch, wir Frauen neigen oftmals dazu, uns ein wenig für unersetzlich zu halten. Aber meine Männer werden schon nicht im Chaos versinken, während ich im Krankenhaus bin.
Gruß
Heike

Beitrag von ana78 17.08.07 - 16:35 Uhr

Na dann geht es Dir also wie mir bzw. so vielen im Moment ... immer wieder Wehen, aber nix geht vorwärts.

Na denn, viel Glück!!! Ich denke, ich werde lesen, wenn Baby sich rausgetraut hat.

LG Ana (mit auch zwei Quatschnasen an der Hand, die darum die Namen nicht wissen)

Beitrag von jade27 17.08.07 - 16:01 Uhr

Hallo Heike,

vielleicht tut sich heute noch was, ich wünsche es dir :-)
Bei mir war es auch so, ich dachte mein Kleiner kommt nicht mehr und er wollte dann eben pünktlich zum Et heraus.
Kopf hoch und nicht verzweifeln, ich wünsche dir alles Gute
Gruß Tanja

Beitrag von heike011279 17.08.07 - 16:08 Uhr

Hi Tanja,
danke für Deine netten Wünsche...#herzlich
Es wäre so toll, wenn er wenigstens sich dieses Wochenende auf den Weg machen würde.
Habe in Deiner VK schon gelesen, dass Du ja auch bereits Geburtserfahrung hast und diese Warterei sicherlich kennst.
Ich wünsche Dir eine entspannte Schwangerschaft mit einer hoffentlich sanften Geburt..
Gruß und alles Liebe

Heike

Beitrag von lena007 17.08.07 - 16:05 Uhr

Ich kann mich daran erinnern, das ich vor fast 3 Jahren genau wie du in einem Forum schrieb, es tut sich nichts , heute ET und Geburtsreifer befund seid Wochen#freu
Am gleichen abend ging es noch los und ich wurde dann Nachts um 2:00 Mama von einem süßen kleinen Wonneproppen:-p

Keine Anzeichen , nichts , noch Stunden lang in der Stadt einkaufen gewesen*ggg*

Ich drücke Dir die Daumen , vielleicht geht es ja los und Zwerglein ist pünktlich #baby

Alles Gute für Dich und Zwergi fest #pro Drück

Beitrag von heike011279 17.08.07 - 16:10 Uhr

Wow, vielen Dank..Du machst mir echt Mut...
Vielleicht habe ich ja Glück und es passiert wirklich heute Nacht oder zumindest dieses Wochenende noch etwas.
Gruß und liebe Wünsche

Heike

Beitrag von tammi78 17.08.07 - 16:07 Uhr

hallo,
ich hätte gestern et gehabt, aber wie du siehst, sitze ich noch immer hier... #heul
wünschte mir auch, dass endlich was passieren würde. hab immer mal wieder wehen, aber die verschwinden auch immer wieder... #schmoll

na ja, muss man wohl weiter abwarte und teetrinken.

wünsch uns eine baldige geburt.

lg tammi (et+1)

Beitrag von heike011279 17.08.07 - 16:11 Uhr

Hi Tammi,
kaum zu glauben, aber auch wir werden wohl die Geburt bald hinter uns haben und unsere Babies im Arm halten dürfen.
Auch wenn das für mich zum jetzigen Zeitpunkt alles so unwirklich und unsagbar fern erscheint.
Dir auch eine baldige, schnelle und vor allem sanfte Entbindung.
Gruß
Heike

Beitrag von tammi78 17.08.07 - 16:14 Uhr

hallo,
ja, ich hoffe du behälst recht, obwohl ich es mir im moment gar nicht vorstellen kann, dass es bald losgeht und wie es dann ist. #gruebel
na ja, alles gute auch für dich und die geburt!

lg, tammi