Frage zu Utrogest

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sanja12 17.08.07 - 15:55 Uhr

Hallo Zusammen,

ich habe von meinem Doc ein Rezept für Utrogest Kapselnmitbekommen. Er hat zu mir gesagt, dass ich 2 morgens und 2 abends in die Scheide einführen soll, dies würde besser und schneller wirken. Nun habe ich in der packungsbeilage gelesen, das man die Kapseln schlucken soll. Keine Ahnung was ich jetzt machen soll ???
Hat jemand von Euch Erfahrung damit ???

Viele liebe Grüße

sanja12

Beitrag von mariehh 17.08.07 - 16:05 Uhr

Hallo,

was Dein Doc Dir gesagt hat, ist ok. Utrogest wirkt sowohl oral als auch vaginal. Die vaginale "Verabreichung" soll sogar weniger Nebenwirkungen (#gaehn) haben.

#herzlich
Marie

Beitrag von sanja12 17.08.07 - 16:14 Uhr

Hallo Marie,

vielen lieben Dank für Deine rasche Antwort. War nun doch sehr unsicher, ob nun vaginal oder oral. Kann ich die Einnahme nun abwechselnd machen, oder ist das
doof #kratz ?
Die Nebenwirkungen habe ich noch gar nicht gelesen.

Grüßle

sanja12

Beitrag von .nanni. 17.08.07 - 17:14 Uhr

Hallo Sanja,

mein Doc. hat gesagt, wenn ich mal ins Schwimmbad möchte, kann ich die Kapseln auch schlucken.
Soll aber wirklich besser wirken, wenn sie eingeführt werden.
Ich nehme sie auch gerade.
Liebe Grüße
Nanni + Jette (schlummert gerade auf dem Sofa)

Beitrag von mimi-windi 18.08.07 - 09:35 Uhr

Hallo Sanja,
ich nehme auch Utrogest und habe beim ersten mal genau dagestanden und mich gefragt ob das wirklich so richtig ist.
naja man soll sie wirklich einführen, das finde ich allerdings nicht so angenehm, aber da müssen wir wohl durch :-)

LG Myriam

Beitrag von annetta 18.08.07 - 15:25 Uhr

hallo !
hab auch eine frage, die sich auf utrogest bezieht!

utrogest hat ja die nebenwirkung, dass es den zervixschleim negativ verändert. (spermien können dann da nicht mehr durch, deshalb utro immer nach dem ES einnehmen!!)

meine frage: ist diese nebenwirkung nur bei vaginaler einnahme oder auch beim schlucken??#gruebel
weiß nämlich nicht genau, wann mein ES ist, und möchte utrogest daher lieber schlucken.

weiß das jemand von euch?

#dankeannetta

Beitrag von 98honolulu 18.08.07 - 16:36 Uhr

Hallo Annetta,

du hast recht, U verändert den Zervixschleim, trotzdem kann es iimmer noh sein, dass genügend Spermien durchkommen. Hat mir mein FA versichert!
Die Wirkung bei oraler und vaginaler Einnahme ist identisch was das betrifft... es ist ja das Hormon, was im Körper wirkt, egal ob es von oben oder von unten #hicks reinkommt!

Ich würde dir raten, U vaginal zu nehmen, es wirkt besser und ich hatte keinerlei Nebenwirkungen, außer etwas Müdigkeit und Pickel!!! Miss deine Tempi, dann weißt du ungefähr, wann dein ES war, oder benutze Ovus!

LG Honolulu#blume

Beitrag von annetta 18.08.07 - 17:59 Uhr

danke für deine antwort, honululu!

ich messe tempi und kann es auch ziemlich eingrenzen mit meinem ES, wollte aber trotzdem mit dem utrogest nicht zu früh beginnen.
man will ja keine chance vertun..;-)
ich soll vom arzt aus ausdrücklich oral einnehmen, weil das hormon dann wohl im gesamten körper wirkt. nur "vor ort" reicht nicht aus, sagt er.
tja, man muß ja viel glauben, was die ärzte einem so raten..

alles gute, annetta

Beitrag von emma612 19.08.07 - 13:10 Uhr

Hallo!
Auf jeden Fall einführen! Spart dir Magenschmerzen und wirkt an Ort und Stelle.