NMT? Und Einnistungsblutung?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kresci 17.08.07 - 16:21 Uhr

Ach ihr Lieben, ich bin es schon wieder.

Ich wollte mal fragen, wann ich im ersten ÜZ nach Pille mit der Mens rechnen sollte? Ich weiss, dass ich am 04.08. meinen ES hatte, laut digitalem Ovutest von Clearblue. Vor drei Tagen hatte ich ganz ganz ganz leicht verfärbten ZS. Aber wirklich nur hauchartig in bräunliche Richtung. Ich möchte einfach nur wissen, ab wann es denn möglich ist einen Test zu machen? ES + ? Ich mein, ich möchte hier ja nicht wochenlang eventuell #schwanger rum laufen, ohne es zu wissen und bringe dabei die #schwangerschaft eventuell durch mein Verhalten (Arbeit, Alkoholkonsum in Form von Wein zum Essen) in Gefahr.

Und wann kann man sagen findet eine Einnistungsblutung statt. Ich dachte immer um den 5 - 6 Tag nach ES? Liege ich da falsch?

Habt schon mal vielen lieben Dank für eure Antworten.

LG Kresci

Beitrag von nigna 17.08.07 - 16:26 Uhr

Ja, da liegst du falsch. Allerfrühestens kann man ab ES+10 nen Test machen, der aber wahrscheinlich nicht aussagefähig ist, denn wenn er negativ ist, kann eine SS später doch bestehen und wenn er positiv ist, kann das befruchtete Ei trotzdem noch mit der Mens abgehen.
Man sollte nicht vor NMT testen !
Und ES+5/6 ist noch nicht mal die Einnistung erfolgt.

Achja, in den ersten 4 Wochen gilt sowieso das "Alles oder Nichts- Prinzip".

Beitrag von nocowgirl 17.08.07 - 16:36 Uhr

http://9monate.qualimedic.de/Einnistung.html

....Vor der Einnistung hat sich die Eizelle (Zygote) schon vielfach geteilt; sie besteht bereits aus mehreren hundert Zellen. Nach 3 bis 5 Tagen erreicht die befruchtete Eizelle die Gebärmutter. Die befruchtete Eizelle (Blastozyste) heftet sich an die Gebärmutterwand und dringt mit den eigenen Zellen, die später die Plazenta bilden, in die Gebärmutterschleimhaut und Gebärmutterwand ein, um so Anschluss an die mütterlichen Blutgefäße zu erhalten....

...Die Einnistung bringt bei einigen Frauen eine leichte kurze Schmierblutung mit sich...

http://www.gyn.de/kinderwunsch/nidation.php3

In den meisten erfolgreichen Schwangerschaften findet die Einnistung 8 bis 10 Tage nach dem Eisprung statt. Das Risiko einer frühen Fehlgeburt steigt, nach einer amerikanischen Studie, je später die Einnistung stattfindet.

http://de.wikipedia.org/wiki/Nidation

Als Nidation – von lateinisch nidus „Nest“; auch Einnistung oder Implantation genannt – wird der Vorgang bezeichnet, bei dem sich am 5.–6. Tag nach der Ovulation die befruchtete Eizelle als Blastozyste an der durch Progesteron hormonal vorbereiteten Uterusschleimhaut anheftet und im Verlauf der zweiten Entwicklungswoche in die Zona compacta derselben vordringt. Die Uterusschleimhaut befindet sich dabei in der sog. (prägraviden) Sekretionsphase.

#klee

Beitrag von kresci 17.08.07 - 17:00 Uhr

Danke schon mal für eure Infos. Aber ich glaub ich bin zu bedeppert. Einnistung also doch 5 - 6 Tage nach ES? Oder ist das Eichen da gerade noch auf dem Weg zur Gebärmutter? Ich kapier das nie glaub ich. Habe mir letztens auch eine super schöne Darstellung angesehen, wo nach dem 6. Tag die Einnistung stattfand. Oder verstehe ich die Einnistung falsch?

Nun gut, also ich bin dann jetzt ES + 13 (glaub ich), wenn ich ab dem 05.08. zähle. Werde mal bis Montag abwarten, dann bin ich bei ZT 31. Vielleicht tut sich bis dahin auch schon was. Möchte auch nicht zu früh testen oder mich verrückt machen. Geht halt auch darum, wie ich schon mal in einem anderen Posting schrieb, um meine Arbeit, da die halt mit vielem schweren Heben usw. verbunden ist.

Trotzdem schon mal vielen vielen lieben Dank.

Kresci

Beitrag von kresci 17.08.07 - 17:03 Uhr

Habe noch eine Frage. Laut ZB ist heute schon der 29. ZT. Laut Eisprungkalender der 28. Woran liegt diese unterschiedliche Angabe?

Beitrag von nigna 17.08.07 - 17:09 Uhr

Ich würd mich in keinem Fall auf den Eisprungkalender verlassen. Zeig dochmal dein ZB, dann kann man schon besser was sagen!

Die Einnistung erfolgt BIS ES+10.

Beitrag von kresci 17.08.07 - 17:12 Uhr

Leider führe ich ein ZB nur ohne Tempikurve. Beschränke mich dabei mehr auf den ZS, um mich und meinen Zyklus darüber kennenzulernen. Arbeite im Schichtdienst, daher ist die Tempimethode bei mir zu ungewiss und ungenau.

Aber du kannst trotzdem gerne mal schauen. Hoffe der Link ist hier dann richtig drin.

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/showURL?sheet_id=203138&user_id=730632

Aber jetzt weiss ich über die Einnistung bescheid. #danke

Beitrag von kresci 17.08.07 - 17:14 Uhr

Ich glaube da sieht man nix. Versuche ich mal mit dem http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=203138&user_id=730632

Beitrag von nigna 17.08.07 - 17:19 Uhr

Wenn der Ovu an ZT 16 positiv war, dann wird dein ES ca. am ZT 17 gewesen sein. Jetzt bist du bei ZT 29 (d.h. ES+12).
Warte noch mindestens zwei Tage bevor du testest, am Besten noch zwei weitere Tage um sicher zu sein !

Beitrag von kresci 17.08.07 - 17:30 Uhr

Oh du bist echt Klasse #danke

Ich wart einfach bis Mittwoch und sollte sich bis dahin nix getan haben, schau ich mal, dass ich mir was passendes zum Testen kaufe.

Immerhin hast du mir nun auch Licht ins Dunkel der Berechnung ES + gebracht :-)

Danke #liebdrueck

Beitrag von nigna 17.08.07 - 17:33 Uhr

Gern geschehen ! Dafür gibts uns hier ja, oder ?

Ich drück dir die Daumen für Mittwoch !

#blumeLG,
nigna

Beitrag von kresci 17.08.07 - 17:40 Uhr

Naja, das sag ich anderen auch immer, aber selbst kommt man sich komisch vor, wenn man dann doch wieder mal ne Frage hat :-)

Lass mich also dann hier jetzt mal zur Antwort - Posterin ausbilden. Bevor sie alle hier in das Schwangerschaftsforum wechseln und es die Fach - Baldmami - Hibblerinnen nicht mehr so häufig gibt :-)

Bin immer noch super erstaunt, dass es offensichtlich so viele Frauen gibt, die #schwanger werden wollen.

Vielen lieben #danke