Blutwerte wg. Eisprungbestimmung - Kennt sich jemand aus? Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von awitt70 17.08.07 - 16:24 Uhr

Hallo,
Frage steht ja schon oben...
Habe schon gegoogelt, aber nicht wirklich was gefunden.
Bekam gestern meine Blutwerte bezgl Eisprungbestimmung - ich schreib sie mal mit dazu:
LH 26,4 OR
FSH 11,2 Ref
E2 162 OR
PRG 0,1 Ref

Der Arzt meinte am Telefon, dass aufgrund der Höhe mein ES am 15./16.8 war. Welcher Wert zählt hierfür?
Konnte leider nicht ausgiebig Fragen (da ich dort nur zur Blutabnahme war und die Werte beim Telefonat noch nicht hatte bekam ich erst heute per Fax zugeschickt). Mein FA ist leider in Urlaub -wobei ich noch nicht weiß, ob ich da nochmal hingege
#danke
Alexandra

Beitrag von jelly_buttom 17.08.07 - 16:28 Uhr

E2 = Estradiol Wert ? Also ÖstrogenWert ?

Dann hat er es wohl an dem Wert erkannt UND an den LH und FSH Werten, die ja schlagartig nach ES sinken...

Das progesteron steigt nun an!

LG

Beitrag von malkin 17.08.07 - 16:41 Uhr

Der Eisprung wird durch LH ausgelöst, das durch einen sehr hohen E2 (Östrogenwert) ausgelöst wird. Daraufhin fällt E2 und Progesteron steigt.

Dein E2 ist hoch:

Follikelphase 11-165 pg/ml
Ovulationsphase 146-526
Lutealphase 33-196

Dein PRG ... da hab ich hier ng/dl, und ich weiß nicht, ob das jeweils dieselben Einheiten sind?
Da hab ich hier als Referenz:
FP: 15-140 ng/dl
Lutph: 334-2556

ist vermutlich sehr niedrig

Dein LH liegt irgendwo vor oder nach ES:

FP: 2-13 IU/l
Mitte: 9- 76? (Kopie ist verwaschen)
LPh: 1-17

FSH auch mittzyklisch
Fph 2-10 IU/l
mitte 3-33
LPh (nicht lesbar, aber einstellig)

Ich nehme an, dass das PRG niedrig ist und dass die Daten darauf hindeuten, dass der ES ca. 2 Tage nach Abnahme war?

Jedenfalls so in etwa kann er das sehen. Und ich nicht, ich bin keine Ärztin

LG, M.

Beitrag von malkin 17.08.07 - 16:51 Uhr

sorry, musste gerade spontan abbrechen und hab lieber gleich geschickt - wollte nur sagen, dass ich das hier mal nur so von einem kontrollauszug abgeschrieben habe und mich damit nicht auskenne.

lg, m.

Beitrag von awitt70 17.08.07 - 17:02 Uhr

Super, vielen Dank für die ausführliche Antwort. Du nimmst richtig an, Blutabnahme war der 14 te, das Ergebnis ist von gestern.
Als ob ich es geahnt hätte mit dem Sexeln;-);-);-);
jetzt kann ich nur noch abwarten und Tee trinken (bei diesem Wetter gerade recht)
LG
Alexandra