Kann der Arbeitgeber vom Vertrag zurücktreten?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sanne72 17.08.07 - 16:49 Uhr

Hallo !
Ich habe da mal eine Frage.
Habe zum 1.10.2007 einen Arbeitsvertrag unterschrieben. Nun wurde ich ungeplant schwanger, weiß es seit gestern bin in der 6ssw. Nun meine Frage kann mein Arbeitgeber nun noch noch vom Vertrag zurücktreten?
Weil auch wenn das 3. Kind nicht geplant war, werde ich es auf alle Fälle bekommen.
#danke Für eure Antworten
Sendet einen lieben Gruß Sanne #blume

Beitrag von zwiebelchen1977 17.08.07 - 17:02 Uhr

Hallo

Also zurücktreten kann er nicht, nur er kann, wenn der Vertrag befristet ist, ihn nicht verlängern.




Bianca

Beitrag von noblesse-oblige 17.08.07 - 17:03 Uhr

Nee, kann er nicht. Jetzt bist du sogar unkündbar! Selbst in der Probezeit! Für dich hat das nur Vorteile. Nur wenn du deinem AG von der SS erzählst, solltest du ihm auch klar machen, dass du es bei der Unterzeichnung des Vertrages noch nicht wusstest. Sonst macht es einen schlechte Eindruck..

Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft #liebdrueck

LG Lena

Beitrag von manavgat 20.08.07 - 13:30 Uhr

nein.

Allerdings würde ich erst Mitteilung machen, wenn's nicht mehr zu übersehen ist.

Gruß

Manavgat